Bayern

Der Freistaat Bayern ist das größte der 16 Bundesländer in Deutschland. Etwa 13 Millionen Einwohner leben im Süden der Republik. Die Landeshauptstadt ist München. Alle Nachrichten aus Bayern finden Sie hier.

Die Corona-Krise trifft die bayerischen Bierbrauer hart.

Erneut sind in einem Würzburger Seniorenheim drei mit dem Coronavirus infizierte Menschen gestorben.

Auf deutlich unter null Grad sinken derzeit nachts vielerorts in Bayern die Temperaturen.

Der 1. FC Nürnberg befürwortet die Aussetzung der beiden Bundesligen bis Ende April wegen der Corona-Krise.

Der derzeit noch verletzte Nationalspieler Niklas Süle könnte einer der großen Profiteure der EM-Verschiebung um ein Jahr werden und 2021 gesund in das Turnier gehen.

Der Maschinenbauer und Tiefbaukonzern Bauer hat Kurzarbeit für 1500 Mitarbeiter am Standort Schrobenhausen beantragt.

Im deutschen Fußball wird bis mindestens zum 30. April nicht gespielt.

Die CSU-nahe Hanns-Seidel-Stiftung sollte nach Ansicht der SPD im bayerischen Landtag Ungarns Regierungschef Victor Orban den Franz-Josef-Strauß-Preis wieder aberkennen.

Lothar Matthäus (59) hält eine Vertragsverlängerung von Manuel Neuer beim FC Bayern München erstmal für weitere zwei oder drei Jahre für realistisch.

In der Corona-Krise unterstützt China Bayern mit Zehntausenden Schutzmasken.

Geflüchtete, die während der Corona-Krise in systemrelevanten Bereichen, etwa bei der Ernte, mit anpacken, sollten nach Ansicht der Grünen eine langfristige Arbeitserlaubnis bekommen.

Wegen der Corona-Krise fahren vielerorts weniger Busse und Bahnen. Der ökologische Verkehrsclub (VCD) in Bayern warnt jedoch davor, die Fahrpläne zu stark auszudünnen.

Der FC Ingolstadt geht in Kurzarbeit. Die Spieler, das Trainerteam und das Management des Vereins verzichten in der Corona-Krise auf Teile ihres Gehalts.

Eine 89-Jährige ist in Straubing von einem Auto gerammt worden und infolge des Sturzes gestorben.

Regensburg bekommt ein neues Stadtoberhaupt: Ab Mai regiert Gertrud Maltz-Schwarzfischer in der oberpfälzischen Bezirkshauptstadt.

Der Medizintechnikkonzern Siemens Healthineers hat für sein neuestes Blutgas-Analysesystem die Zulassung von der US-Gesundheitsbehörde FDA zum Einsatz in der Akutbehandlung erhalten.

Der Gasehersteller Linde hat die Produktion von medizinischem Sauerstoff in Flaschen in Deutschland und in Europa verdoppelt.

Als Folge der Corona-Krise haben in Bayern nach den jüngsten Daten 64 000 Unternehmen Kurzarbeit angezeigt.

Die Coronavirus-Krise wird nach Ansicht von Reinhold Messner große Auswirkungen auf die Gesellschaft und die Zukunft der Weltwirtschaft haben.

Der Darmstädter Pharma- und Chemiekonzern Merck hat den Verkauf seines Allergie-Geschäfts Allergopharma abgeschlossen.

Wegen der Corona-Krise wird der Flughafen Memmingen vom 5. April an für zwei Wochen für den regulären Flugverkehr geschlossen.

Am frühen Morgen geht ein Mann in Augsburg mit Axt und Machete auf einen Bus und eine Autofahrerin los. Ein Mann, der helfen will, wird mittelschwer verletzt.

Eine chinesische Gewerkschaft hat Bayern 50 000 Schutzmasken gespendet.

In der Bundesliga und 2. Liga wird aufgrund der Coronavirus-Pandemie mindestens bis zum 30. April kein Fußball gespielt.

Das Queen-Restduo um Gitarrist Brian May und Schlagzeuger Roger Taylor verschiebt die mit Sänger Adam Lambert geplante Europatour auf das Jahr 2021.

Kletter-Bundestrainer Urs Stöcker sieht in der Verschiebung der Olympischen Spiele auf Sommer 2021 eine Chance für seine Sportart.

In Bayern sind inzwischen 15 505 Menschen positiv auf das Coronavirus Sars-CoV-2 getestet worden.

Der Bund will Unternehmen in Deutschland, die wegen der Corona-Krise kurzfristig in die Produktion von Schutzmasken einsteigen, vor finanziellen Risiken schützen.

Der frühere Fußball-Nationalspieler Jérôme Boateng unterstützt in der Corona-Krise die Tafel in München und in seiner Heimatstadt Berlin.

Die Straubing Tigers arbeiten weiter an ihrem Kader für die kommende Saison.

In Aschaffenburg hat die Polizei einen 52 Jahre alten Mann wegen mehrerer volksverhetzender Schmierereien festgenommen.

Mindestens 15 Bäume mit einer Motorsäge beschädigt hat ein bisher unbekannter Täter in Regen.

Das bayerische Kabinett hat am Dienstag die Verlängerung der Ausgangsbeschränkungen mindestens bis zum 19. April beschlossen.

Zu Beginn der Schulschließungen in Bayern wollten plötzlich alle bei mebis sein. Zu viel für die digitale Lernplattform, die zudem von Hackern lahmgelegt wurde.

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hat eine enge Verzahnung der Corona-Hilfsprogramme von Freistaat und Bund für die Wirtschaft zugesichert.

BMW hat für März knapp 20 000 Mitarbeiter für Kurzarbeit bei der Agentur für Arbeit angemeldet.

Die Beschränkungen wegen der Corona-Pandemie wirken sich auf die Verkehrssicherheit in Deutschland aus - es gibt weniger Unfälle.

FDP-Fraktionschef Martin Hagen plädiert dafür, dass Geschäfte in Bayern wieder öffnen dürfen, sobald sie ihre Kunden zum Tragen von Mund-Nasen-Schutz verpflichten und dies sicherstellen.

Die Augsburger Panther haben drei Stürmer für die kommende Saison der Deutschen Eishockey Liga (DEL) gehalten.

In Bayerns Kindertageseinrichtungen werden derzeit etwa 7000 Mädchen und Buben notbetreut.

Der FC Augsburg will in der Corona-Krise helfen und startet dazu in den kommenden Tagen und Wochen mehrere Spenden- und Unterstützungsaktionen.

Wegen der Corona-Krise wird es in diesem Jahr nicht den traditionellen Sommerempfang des Landtags auf Schloss Schleißheim geben.

Vor zwei Monaten hatte der Autozulieferer Webasto die bundesweit ersten Corona-Fälle gemeldet - nun spendet das Unternehmen Schutzausrüstung an die München Klinik.

Anders als im Nachbarland Österreich steht in Bayern derzeit keine Mundschutzpflicht im Supermarkt an. Sie wäre auch kaum umsetzbar.

Die Staatsregierung geht finanziell besser gerüstet in die Corona-Krise als die übrigen 15 Bundesländer.

Der FC Bayern München hat sich erneut gegen die Einführung einer Superliga ausgesprochen. "Mein Ratschlag wäre es, weitere Themen erst anzugehen, nachdem die Krise überwunden ist.

Ein junger Autofahrer ist bei einem Unfall mit einem Lastwagen im Odenwald in Unterfranken getötet worden.

Im Mammutprozess gegen zehn mutmaßliche Kommunisten türkischer und kurdischer Herkunft vor dem Oberlandesgericht München ist auch in seinem vierten Jahr noch immer kein Ende in Sicht.

Die bayerische Wirtschaft wird von den Auswirkungen der Corona-Krise besonders hart getroffen.

Bayern Münchens Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge (64) rechnet angesichts der Corona-Krise mit einem Rückgang der Ablösesummen auf dem Transfermarkt.