Wirtschaft

Wirtschaft – Nachrichten, Hintergründe und Analysen rund um die Themen Finanzen, Euro, Wirtschaftspolitik, aus Top-Unternehmen und Börse

Die ersten Hyperloops sind praktisch einsatzbereit: Schon im Dezember soll ein Testtunnel für diese neue Art zu reisen eingeweiht werden. Dabei schießen Passagiere wie in einer überdimensionalen Rohrpost von Stadt zu Stadt.

Deutsche Start-ups konnten im ersten Halbjahr 2018 deutlich mehr Geld von Investoren einsammeln. Gut 2,4 Milliarden Euro flossen in junge Firmen – ein Wachstum von mehr als 13 Prozent. Wir haben mit dem Investor Frank Thelen über die deutsche Gründerszene gesprochen und darüber, wie der "Höhle der Löwen"-Star Investment-Entscheidungen trifft.

Auch in Kleinstädten steigen die Mietpreise immer weiter in die Höhe. Wohnungen kosten dort zwar nach wie vor weniger, doch prozentual ist der Preisanstieg oft stärker ausgeprägt.

Der Taschenmesser-Hersteller Victorinox und die Schweizer Armee haben ihren Streit beigelegt. Es ging dabei um Marken wie "Swiss Military".

Passende Suchen
  • LEONI-Aktie fällt wegen Autoindustrie
  • Milliardär werden bei Mega Millions
  • Chinas Wachstum fällt unerwartet
  • Bevorstehende Goldpreis-Rally
  • Ölpreise legen zu

Im E-Commerce ist der Wettbewerb hart, doch normalerweise bewegt sich der Konkurrenzkampf im Bereich der Legalität. Nun erhebt Ebay heftige Vorwürfe und verklagt Amazon. Der Online-Handelsriese wollte dem Konkurrenten angeblich mit verbotenen Mitteln Verkäufer abjagen.

Als Kautabak gilt nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) nur solcher Tabak, dessen Inhaltsstoffe ausschließlich durch Kauen freigesetzt werden können. Es sei nicht ausreichend, wenn der Konsument den Tabak lutschen könne, um sie freizusetzen, urteilten die Luxemburger Richter am Mittwoch.

Die deutschen Unternehmer sind risikofreudig, Wirtschaft und Wissenschaft entwickeln jede Menge patentfähiger Innovationen: Das sei Weltspitze, urteilt das Weltwirtschaftsforum.

Audi zahlt in Dieselaffäre 800 Millionen Euro Bußgeld

Der Mord der Woche im "Tatort", die neuesten Folgen der "Big Bang Theory", die tägliche Dosis "Gute Zeiten, schlechte Zeiten", die 100. Wiederholung von "Pretty Woman" oder die Ausstrahlungstermine der Fußball-Bundesliga: Hier finden Sie auf einen Blick alle Sendetermine ihrer Lieblingsserien und Live-Shows, dazu alle Top-Filme und Sport-Events.

Autohersteller wie VW mussten wegen unzulässiger Abgastechnik bereits Diesel-Fahrzeuge zurückrufen - verpflichtend. Nun gerät auch Opel zunehmend in Visier der Behörden.

Jetzt stehen auch bei Opel die Fahnder vor der Tür: Die Polizei durchsucht die Geschäftsräume des Herstellers. Grund ist ein konkreter Betrugsverdacht bei Dieselfahrzeugen. Der Autobauer weist die Vorwürfe zurück.

Der Hambacher Forst ist für Klimaschützer ein Symbol gegen die Energiegewinnung durch Braunkohle. Der vom Gericht verhängte, vorläufige Rodungsstopp bringt die Pläne des Energieriesen durcheinander. Das wird wohl auch die Beschäftigten betreffen.

Daimler, Volkswagen und BMW können mit einer Rückzahlung aus dem Diesen-Fonds in zweistelliger Millionenhöhe rechnen. Das Geld stammt aus einem Fonds, der für Kommunen bestimmt ist, die besonders von Stickoxid-Emissionen betroffen sind.

Der trockene Sommer wird sich wohl auch auf das Weinachtsfest auswirken. Die für Weihnachtsbäume beliebte Nordmanntanne wird wegen dem fehlenden Regen vermutlich teurer als bisher gedacht.

Die populistische Politik ausgerechnet in der größten Volkswirtschaft der Welt und der Handelskrieg mit China als Nummer zwei beunruhigen die Globalisierer. IWF-Chefin Lagarde hat nun eine klare Botschaft für US-Präsident Trump: "Reparieren, nicht zerstören."

Steigende Zinsen, Konflikte im Welthandel und eine strauchelnde Konjunktur: Angesichts zahlreicher Risikofaktoren wächst die Unruhe an den Börsen weltweit. Das hat massive Auswirkungen auf das Handeln der Anleger: Nachdem der Dax am Mittwoch seinen größten Kursrutsch seit Monaten erlebt hat sinkt der deutsche Leitindex beinahe ungebremst weiter. Analysten sprechen von "Crash-Modus".

Der Handelsstreit zwischen den USA und China sowie Spekulationen auf Zinserhöhungen der US-Notenbank machen Anleger nervös.

Nach den schweren Verlusten am US-Aktienmarkt hat Präsident Donald Trump erneut gegen die Notenbank Federal Reserve (Fed) ausgeteilt.

Der Modehandelskette K&L droht die Pleite. Das Management hat beim Amtsgericht Weilheim ein Schutzschirmverfahren beantragt, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Die Gehälter der 1.200 Mitarbeiter seien bis zum Jahresende gesichert.

Ein Mitverursacher der weltweiten Finanzkrise kauft sich beim US-Justizministerium frei und atmet auf. Der Preis indes ist immens.

Die Pleite der US-Bank Lehman Brothers am 15. September 2008 löste ein Beben in der Finanzwelt aus. Ein Überblick über die dramatischen Wochen nach dem Zusammenbruch.

Angriff auf das Billigpreissegment: Die deutschen Discounter bekommen Konkurrenz aus Russland. Die TS Markt GmbH will mit einer neuen Kette in Deutschland starten - und mit einem Konzept, das an die Anfangstage von Aldi und Lidl erinnert.

Das Urteil des Oberverwaltungsgerichts in Münster für den vorläufigen Erhalt des Hambacher Forstes hat laut einem Medienbericht Folgen für den angrenzenden Braunkohletagebau. 

US-Präsident Donald Trump hat sich nicht nur mit China in einen Handelskrieg verstrickt. Die Auswirkungen sind schon jetzt zu spüren - und bremsen die Weltwirtschaft. Zu diesem Ergebnis kommt der Internationale Währungsfonds. Weitere Schocks sind nicht auszuschließen. 

Die beiden US-Forscher William Nordhaus und Paul Romer bekommen in diesem Jahr den Nobelpreis für Wirtschaft.

Der Autohersteller Toyota hat am Freitag über zwei Millionen Hybrid-Fahrzeuge zurückgerufen. Davon sind auch rund 290.000 Autos in Europa betroffen.

US-Starunternehmer Elon Musk kommt nicht zur Ruhe: Erneut teilt der Chef des E-Auto-Pioniers Tesla gegen die Börsenaufsicht SEC aus - diesmal mit einem provokanten Wortspiel bei Twitter. Bei Anlegern kommen die Scharmützel mit den Regulierern jedoch nicht gut an.

Vielerorts sind die Eigenheimpreise rasant gestiegen, in vielen Städten gibt es spekulative Überbewertungen – da sind sich Ökonomen einig. Diese Entwicklung befeuert die Debatte um eine Immobilienblase. Eine Bank sieht vor allem zwei deutsche Großstädte gefährdet.

Die Lira-Krise treibt die Inflation in der Türkei weiter in die Höhe. Im September stiegen die Verbraucherpreise im Jahresvergleich um 24,5 Prozent, wie das staatliche Statistikamt am Mittwoch in Ankara mitteilte.

Die Plan sieht Umtauschprämien und Nachrüstungen vor.

Nach Diesel-Deal: So hoch sind die Umtauschprämien der Autobauer

Rupert Stadler steht nicht länger im Dienst der Audi AG. Der Vorstandsvorsitzende geht, nachdem er im Juni im Zuge des Abgasskandals wegen Betrugsverdachts und Verdunkelungsgefahr festgenommen worden war. 

Nach langer Ungewissheit ist der Diesel-Durchbruch da: Die Regierung will mit einer ganzen Palette von Maßnahmen nachlegen, um Autofahrern mehr Sicherheit zu geben. Einzelheiten werden mit Spannung erwartet.

Die irische Airline kommt nicht aus den Schlagzeichen: Nach den Streiks der vergangenen Wochen muss Ryanair nun seine Geschäftserwartungen nach unten korrigieren. Dafür gibt es aber neben den Ausständen noch weitere Gründe.

Wie geht es Deutschland im Jahr 2045? Je länger der Zeitraum, desto schwieriger ist die Vorhersage. Eine Studie wagt dennoch den Blick in die Zukunft - und sieht große Herausforderungen.

Nach zähen Verhandlungen haben sich die USA und Kanada auf eine Neuauflage des gemeinsamen Freihandelsabkommens Nafta mit Mexiko geeinigt. Das gaben Vertreter der US-Regierung in der Nacht zu Montag (Ortszeit) in Washington bekannt.

Der erneute Streik der Flugbegleiter und Piloten trifft den Billigflieger Ryanair stärker als angekündigt. 

Ryanair rechnet damit, dass europaweit rund 250 von 2400 Flügen ausfallen.

Mit einer Flut von Selbstanzeigen haben mehr als 10.000 betuchte Schweizer sowie Deutsche und andere Ausländer mit Wohnsitz in der Schweiz saftige Bußen wegen Steuerhinterziehung abgewendet.

Zum Beginn des Schul- und Ausbildungsjahres kommt der Arbeitsmarkt wieder in Schwung. Die Zahl der Arbeitslosen sinkt auf den niedrigsten Wert seit 1991.

Der Streit zwischen Autobauer BMW und seinen Vertragshändlern um neue Verträge eskaliert. Wer einen BMW kaufen möchte, könnte ab Montag vor einem Problem stehen. 

Hinter den Kulissen verhandelt der Verkehrsminister mit den deutschen Autobauern, ob und wie stark sich diese am geplanten Diesel-Paket beteiligen. Nun soll es erste konkrete Angebote der Industrie geben.

Seit Monaten fordern Aktionäre bei Thyssenkrupp einen tiefgreifenden Umbau. Nun wird der Konzern konkret - eine Aufspaltung steht bevor.

Die deutsche Wirtschaft wächst deutlich weniger stark als erwartet: Wirtschaftsforscher senken ihre Prognosen für 2018. Vor allem zwei Aspekte kommen zum Tragen.

Personalwechsel an der Führungsspitze von Daimler: Dieter Zetsche zieht sich als Vorstandschef des Autobauers zurück - plant aber schon seine Wiederkehr. Der Schwede Ola Källenius übernimmt. 

Was tun mit den Millionen Diesel-Fahrzeugen, die deutlich mehr Stickoxide ausstoßen, als ihre Käufer angenommen hatten und so unsere Luft verpesten? Fahrverbote sind das letzte Mittel. Vorher setzt Verkehrsminister Andreas Scheuer auf Umtauschprämien - und legt nun einen weiteren Vorschlag vor, bei dem möglicherweise auch die Besitzer zur Kasse gebeten werden.

Versace ist eine der letzten italienischen Luxus-Marken, die noch im Besitz der Gründerfamilie sind. Noch. Denn jetzt kauft Michael Kors das Mailänder Edel-Label mit dem Medusakopf im Logo. Chef-Designer Donatella Versace soll aber weiterhin eine wichtige Rolle spielen. 

Der Pharmakonzern Novartis streicht in der Schweiz über 2.000 Stellen. Das Unternehmen möchte von Massenarzneien auf personalisierte Therapien umstellen.

Dass der ungewöhnlich heiße und trockene Sommer negative Auswirkungen auf die Erträge der Landwirte hatte - klar. Aber auf den Erfolg von Schuhverkäufern, Elektromärkten und Reiseveranstaltern? Jawohl. Auch sie sind Hitzeverlierer, wenn auch erst auf den zweiten Blick.

Zum ersten Mal seit fünf Jahren entwickelt sich die österreichische Wirtschaft besser als die deutsche. Eine Differenz von 0,4 Prozent trennt die beiden Länder.

Der extrem heiße und trockene Sommer macht sich bei den Preisen für Obst und Gemüse bemerkbar. Manches gibt es 2018 günstiger als im Vorjahr, für anderes müssen Kunden tiefer in die Tasche greifen. (Mit Material der dpa)