Horst Seehofer

Nach dem Ermittlungserfolg im Fall des Datendiebstahls von Politikern und Prominenten wendet sich Horst Seehofer an die Öffentlichkeit. Auf einer Pressekonferenz weist der Innenminister Vorwürfe der Untätigkeit von sich. Zugleich kündigt er an ein neues IT-Sicherheitsgesetzt vorlegen zu wollen. 

Im Zusammenhang mit dem Datendiebstahl von Politikern und Prominenten haben die Ermittler einen Tatverdächtigen festgenommen. Der aus Hessen stammende 20-Jährige Mann soll die Tat zudem bereits gestanden haben. 

Im Zusammenhang mit dem Online-Angriff auf Politiker und Prominente haben Beamte des Bundeskriminalamts einem Medienbericht zufolge eine Wohnung eines Mannes in Heilbronn durchsucht. Innenminister Seehofer kündigte unterdessen umfassende Transparenz in dem Fall an.

Im Fall der veröffentlichten Daten von Politikern und Prominenten hat Bundesinnenminister Horst Seehofer eine umfangreiche Information der Öffentlichkeit angekündigt. 

Die deutsche Politik ist durch einen weitgreifenden Datendiebstahl entsetzt. Das Bundesamt für IT-Sicherheit wusste angeblich seit Wochen von dem Online-Angriff. Nach massiver Kritik rudert das Amt jetzt allerdings zurück. Politiker fordern Erklärungen - vor allem von Horst Seehofer.

2018 war ein schlechtes Jahr für CDU und CSU. Im Dauerstreit über Asyl und Zuwanderung büßten die Unionsschwestern nicht nur Wählerstimmen ein. 2019 soll nun alles besser werden: Die "Schicksalsgemeinschaft" gibt sich bei der CSU-Klausur in Seeon betont geschlossen. Die Parteien haben für die künftige Zusammenarbeit eine plakative Formel gefunden.

Der Personalwechsel in CSU und CDU wird auch neue Arbeitsweisen der großen Koalition im Bund mit sich bringen. Doch wird die SPD die Europawahl noch als Regierungspartei überleben?

Kein Platz für Extremismus und Intoleranz: Die Bundesregierung hat die Attacken in Amberg und Bottrop mit scharfen Worten verurteilt. Innenminister Horst Seehofer erneuert indes seine Forderung nach schärferen Abschieberegeln.

Eine Prügelattacke in Bayern wird zum Politikum: Junge Asylbewerber aus Syrien, Afghanistan und dem Iran schlagen auf Passanten ein und verletzen sie. Der Streit über Abschiebungen wird wieder lauter.

Bundesinnenminister Horst Seehofer bekräftigt seine harte Linie der Abschiebe-Praxis. In der "Bild"-Zeitung betont er die Notwendigkeit von konsequentem Vorgehen gegen straffällige Asylbewerber.

Ein Ratespielchen zum Jahresende – was passt besser zusammen? Alles, sollte man meinen, wenn man seriös und mit Anstand auf das Jahr zurückblicken möchte. Wollte bei der ARD-Show "2018 – Das Quiz" aber am Donnerstagabend niemand. Gewonnen hat dann dementsprechend der, der das Ganze am Lockersten nahm.

Dass gewaltbereite Islamisten vor wenig zurückschrecken, ist bekannt. Doch auch von rechtsextremistischen Gruppierungen geht eine Gefahr für den Staat aus. Der neue Verfassungsschutzchef will reagieren.

Karl-Theodor zu Guttenberg hat in einem Interview scharf gegen Markus Söder geschossen. Der ehemalige Verteidigungsminister stellte in dem Gespräch die Eignung Söders als CSU-Chef infrage. 

"Polizeibeamte müssen zweifelsfrei auf dem Boden unserer freiheitlichen demokratischen Grundordnung stehen", betonte Bundesinnenminister Horst Seehofer nachdem Berichte über ein rechtsextremes Netzwerk in der Frankfurter Polizei bekannt wurden. Der Ausländerbeirat Hessen fordert Konsequenzen. 

Markus Söder ist vom Vorstand der CSU einstimmig für den Posten des Parteichefs nominiert worden. Der bayerische Ministerpräsident will das Amt im Januar von Horst Seehofer übernehmen. 

Bei einem Terroranschlag am Weihnachtsmarkt im französischen Straßburg hat ein Mann am Dienstagabend das Feuer auf die Besucher eröffnet. Drei Menschen starben, es gibt mehrere Verletzte. Der Täter ist auf der Flucht. Die aktuelle Entwicklung im Live-Ticker.

Bundesinnenminister Horst Seehofer will abgelehnte Asylbewerber schneller abschieben, vor allem wenn sie straffällig geworden sind.

Was ist Information, was unzulässige Werbung? Bei Schwangerschaftsabbrüchen sind das heikle Fragen, die seit Monaten die Koalition belasten. Jetzt muss eine Einigung her.

Die "AKK"-Wahl - Wer jetzt jubelt, wer sich ärgert

Das Ergebnis auf dem Parteitag ist denkbar knapp. Die neue CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer erhält nun vor allem Gratulationen und gute Wünsche - aber auch Kritik wird laut.

Wochenlang wurde um die Nachfolge von Angela Merkel gekämpft, nun ist es so weit: Auf dem CDU-Parteitag in Hamburg stimmen 1.001 Delegierte über den neuen CDU-Vorsitz ab. Annegret Kramp-Karrenbauer ist neue Parteivorsitzende der CDU. Der Blog in der Nachlese.

Die Wahl des neuen CDU-Vorsitzenden ist so spannend wie nie: Erstmals seit 1971 steht mehr als ein Kandidat zur Auswahl. Nicht nur CDU-Anhänger warten gespannt auf den Ausgang der Wahl: Wer neuer Chef der Christdemokraten wird, beeinflusst auch die Zukunft der anderen Parteien.

Horst Seehofer hält eine Reserve von 10.000 EU-Grenzschützern für nötig, zweifelt aber an der Umsetzbarkeit. Nach internen Berechnungen müsste Deutschland mehr als 1.200 der Grenzschützer stellen.

Ob Jens Spahn, Kristina Vogel, Lilly Becker oder Günther Küblböck: Die Gäste beim von Günther Jauch moderierten RTL-Jahresrückblick sind hochkarätig. Trotzdem bleibt "2018! Menschen, Bilder, Emotionen" oberflächlich, da die Sendung völlig überfrachtet ist und Jauch kaum Zeit für seine Gesprächspartner hat.

Große Aufregung bei der Deutschen Islam-Konferenz: In Berlin haben die Gastgeber am Mittwoch Blutwurst serviert. Und es ist nicht das erste Mal, dass die Teilnehmer Schweinefleisch auf dem Buffet vorfinden.