AfD - Alternative für Deutschland

Bei der Bundestagswahl 2017 ist die Alternative für Deutschland (AfD) erstmals in den Deutschen Bundestag eingezogen und stellt dort mit 92 Sitzen die größte Oppositionspartei. Sie ist außerdem im Europäischen Parlament und in 14 von 16 Länderparlamenten vertreten. Gegründet wurde die Partei 2013 als eine Partei für Euroskeptiker und mit rechtsliberaler Ausrichtung. Heute gibt es viele, teils widersprüchliche Tendenzen innerhalb der AfD, die mittlerweile als rechtspopulistisch gilt und teils rechtsextreme Tendenzen aufweist. Die AfD vertritt konservativ-antifeministische Positionen, fordert Obergrenzen für die Aufnahme von Flüchtlingen und die Abschaffung des Familiennachzugs, fordert Verbote von Minaretten und Vollverschleierung und lehnt Klimaschutzpolitik grundsätzlich ab. Parteivorsitzende sind Jörg Meuthen und Alexander Gauland. Die AfD hat etwa 30.000 Mitglieder.

Essen

Fraktionschef Wagner ist AfD-Spitzenkandidat für NRW-Wahl

Grevesmühlen

Holm und Schult führen AfD in Mecklenburg-Vorpommern

Düsseldorf

Tumult vor Reuls Privathaus wird Thema im Innenausschuss

Grevesmühlen

AfD fordert CDU und FDP zu konstruktiver Zusammenarbeit auf

Hamburg

"Cum-Ex"- Ausschuss erörtert Warburg-Spenden an SPD

Live-Ticker Corona-Pandemie

Rumänien zieht Reißleine: Nachts dürfen nur noch Geimpfte und Genesene raus

von Merja Bogner
Bundestag

Teures Stühlerücken im größten demokratischen Parlament der Welt

von Fabian Busch
Schwerin

Landtag soll Beweise für Sex-Party-Behauptung verlangen

Schweinfurt

Anklage legt Rechtsmittel nach Freispruch von Graupner ein

Essen

AfD wählt Kandidatenliste zur NRW-Landtagswahl 2022

Mecklenburg-Vorpommern

Sexpartys und Saufgelage im Schweriner Landtag? Vorwürfe gegen AfD-Fraktionschef

von Marco Fieber
Erfurt

Wahlen im Landtag: Gremien weiterhin nicht komplett

Schwerin

Landtag: Kleine Fraktionen fühlen sich an den Rand gedrängt

Bundestag

Exklusiv: Die AfD dürfte erneut nicht im Bundestagspräsidium vertreten sein

von Matthias Kohlmaier
Schwerin

Kritik an Finanzplänen von SPD und Linke

Schwerin

Koalitionsverhandlungen gehen weiter

Schwerin/Grevesmühlen

Vor AfD-Parteitag: Holm will einziger Sprecher sein

Stuttgart

Hilfeschrei aus Kitas: CDU hält Opposition "Alarmismus" vor

Dresden

AfD will Gender-Schreibweisen an Schulen verbieten

Hannover

Umfrage sieht Möglichkeit für Rot-Grün in Niedersachsen

Stuttgart

Landeszentrale: AfD-Antrag zu neuen Mitgliedern gescheitert

Bundestag

Debatte um Sitzordnung spitzt sich zu: Niemand will neben der AfD Platz nehmen

Berlin/Erfurt

AfD-Mann Kaufmann nominiert für Bundestagsvizepräsidentenamt

Schwerin

AfD will Posten der Vizepräsidentin des Landtages besetzen

Schwerin

Linke und AfD nominieren Landtagsvizepräsidenten