CSU - Christlich-Soziale Union in Bayern

Die Christlich-Soziale Union in Bayern e.V. (CSU) wurde 1945 in München und Würzburg gegründet. Am 12. September 1945 wird im Münchner Rathaus der Name "Bayerische Christlich-Soziale Union" beschlossen. Josef Müller wird im Dezember 1945 zum ersten "vorläufigen Vorsitzenden des vorbereitenden Landesausschusses" gewählt, sein Amt wird auf der ersten Landesversammlung am 17. Mai 1946 bestätigt. Kurz darauf wird Fritz Schäfer am 28. Mai 1945 zum ersten bayerischen Ministerpräsidenten gewählt, er steht unter der Kontrolle der US-amerikanischen Militärregierung. Die CSU holt bei den ersten Landtagswahlen im Dezember 1946 52,3 Prozent der Wählerstimmen. Bayerischer Ministerpräsident wird Hans Erhard. Im Januar 1947 folgte dann die Gründung der Jungen Union Bayern, deren Vorsitzender Fritz Höhenberger wird. Die christlich-konservative politische Partei tritt ausschließlich in Bayern zu Wahlen an.

Verteidigungspolitik

Vor der SPD eingeknickt? Union kritisiert Pistorius in Wehrpflicht-Debatte

Wahlen

Europawahl: Was die Parteien versprechen

München

Parteien leiden unter Angriffen auf Wahlkämpfer

Interview Politik

CSU-Generalsekretär: "Grüne Besserwisser und Klugscheißer nerven die Menschen"

von Fabian Hartmann und Thomas Pillgruber
München

Mehr Keuchhusten-Fälle: Ministerin rät zu Impfung

München

Brenner: DB will Lähmung überwinden - Plan auf Zielgeraden

Wirtschaft

DB will Lähmung bei Brennerbasistunnel überwinden

Garmisch-Partenkirchen

Gebirgsschützen aus drei Ländern bei Alpenregionstreffen

Politik

Dienstpflicht-Jahr für Jüngere? Meinung der Bevölkerung ist deutlich

von Fabian Busch
Schule

Bayern plant "Verfassungsviertelstunde" an Schulen: Das steckt dahinter

Nürnberg

Herrmann stellt Ukraine mehr Polizeihilfe in Aussicht

Politik

Juncker besorgt über Rechtsruck in Parteienfamilie mit CDU und CSU

Politik

Parteien beschließen Verhaltenskodex für faire Wahlkämpfe

München

Herrmann warnt vor Hausbesetzung in bayerischen Hochschulen

München

Herrmann: kein Bürgergeld für fahnenflüchtige Ukrainer

Nürnberg

Innenminister Herrmann gegen Helmpflicht auf dem Fahrrad

Wahlen

Klingbeil: Merz hat "freie Bahn" für Kanzlerkandidatur

Kultur

Katharina Wagner bleibt Festspielleiterin

Analyse Europawahl 2024

Rolle rückwärts beim Verbrenner-Aus?

von Lukas Weyell
Kritik Markus Lanz

Journalist warnt eindringlich: "Das ist der Geist von 1933"

von Natascha Wittmann
Verkehrspolitik

Verkehrspolitiker zurückhaltend zu Forderung nach Pkw-Maut

Kritik Maischberger

Grünen-Urgestein Trittin bereut eine Aussage über Merkel

von Marie Illner
Kriminalität

Künstler in Verfahren um Söder-Graffito mit NS-Symbolik freigesprochen

Chancengleichheit

Desaströses Ergebnis für Bayern: Staatsregierung kritisiert Bildungsstudie

Partei

Nach AfD-Urteil in Münster: CSU zurückhaltend gegenüber Verbotsverfahren