CSU - Christlich-Soziale Union in Bayern

Die Christlich-Soziale Union in Bayern e.V. (CSU) wurde 1945 in München und Würzburg gegründet. Am 12. September 1945 wird im Münchner Rathaus der Name "Bayerische Christlich-Soziale Union" beschlossen. Josef Müller wird im Dezember 1945 zum ersten "vorläufigen Vorsitzenden des vorbereitenden Landesausschusses" gewählt, sein Amt wird auf der ersten Landesversammlung am 17. Mai 1946 bestätigt. Kurz darauf wird Fritz Schäfer am 28. Mai 1945 zum ersten bayerischen Ministerpräsidenten gewählt, er steht unter der Kontrolle der US-amerikanischen Militärregierung. Die CSU holt bei den ersten Landtagswahlen im Dezember 1946 52,3 Prozent der Wählerstimmen. Bayerischer Ministerpräsident wird Hans Erhard. Im Januar 1947 folgte dann die Gründung der Jungen Union Bayern, deren Vorsitzender Fritz Höhenberger wird. Die christlich-konservative politische Partei tritt ausschließlich in Bayern zu Wahlen an.

Krebserkrankte sollen in Bayern künftig schneller Zugang zu neuen Diagnose- und Therapieverfahren bekommen und an klinischen Studien teilnehmen können.

Die ehemalige Weltklasseschwimmerin Franziska van Almsick ist mit der Goldenen Sportpyramide für ihr Lebenswerk ausgezeichnet worden.

Jetzt aber schnell. Sandra Maischberger huschte am Mittwochabend wieder durch die Themen der Woche. Dabei kam vieles zu kurz, dafür gab es in der Kürze der Zeit aber einige klare Statements. Insbesondere Journalist Franz Alt sprach Klartext, vor allem darüber, was er von der aktuellen Bundesregierung beim Klimaschutz hält.

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hat fehlenden Zusammenhalt in der Gesellschaft beklagt.

Die ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY... ungelöst" hat vier Menschen für ihren mutigen Einsatz gegen Kriminalität ausgezeichnet.

Eine neue Stiftung soll in den kommenden zehn Jahren Projekte gegen Obdachlosigkeit in Bayern fördern.

2500 Kommunen in Deutschland stecken besonders tief in Altschulden. Der Finanzminister will, dass Bund und Länder sie gemeinsam unterstützen.

Rund 100 000 Euro gibt der Freistaat für schwer lesbare Hinweisschilder aus, mit denen Autofahrer vor Wildwechseln gewarnt werden sollen.

Bayern lehnt eine finanzielle Beteiligung an dem von Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) in Aussicht gestellten Entschuldungsprogramm für Kommunen in Deutschland kategorisch ab. "Bayern wird auf keinen Fall die Zeche für die Versäumnisse anderer Länder bezahlen", sagte Finanzminister Albert Füracker (CSU) der Deutschen Presse-Agentur in München.

Ein gutes Zeugnis kann der Türöffner zum Traumjob sein - und deswegen werden Zeugnisse häufig gefälscht.

Die neue bayerische Stiftung für Obdachlose nimmt heute offiziell ihre Arbeit auf.

Das Bundesverwaltungsamt wird in der Region Magdeburg eine neue Außenstelle eröffnen.

Die Fundstelle des aufrecht gehenden Menschenaffens "Udo" lockt zahlreiche neugierige Hobby-Gräber an. "Die Menschen denken, hier kann man wie bei den Solnhofener Plattenkalken graben und findet Fossilien", sagte Landrätin Rita Maria Zinnecker (CSU).

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) hat zwei nun auf sechs Fahrstreifen erweiterte Teilstücke der Autobahn 3 für den Verkehr freigeben.

Nach dem Bund hat auch Bayern nun ein Klimaschutzgesetz auf den Weg gebracht. Darin finden sich an die 100 Maßnahmen mit vielen Ideen und auch konkreten Zielen.

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) wird heute ein ausgebautes Teilstück der chronisch überlasteten Autobahn 3 freigeben.

Nach mehr als zehn Jahren haben in München erstmals wieder Bundeswehrsoldaten ein öffentliches Gelöbnis abgelegt.

Bayern lehnt die vom Bundesfinanzministerium geplante Spezialeinheit gegen großangelegten Steuerbetrug ab. "Es ist ureigene Aufgabe der Länder, Steuerhinterziehung zu bekämpfen", sagte Bayerns Finanzminister Albert Füracker (CSU) am Montag in München der Deutschen Presse-Agentur.

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) plant erneut die Einrichtung eines Runden Tischs für Umweltschützer und Landwirte.

Nach der demonstrativen Geschlossenheit der Grünen auf ihrem Parteitag in Bielefeld am vergangenen Wochenende fordert CSU-Chef Markus Söder dies auch für den anstehenden CDU-Parteitag.

Ob in der Notaufnahme, in der Schule oder beim Amtstierarzt: Immer mehr Mitarbeiter des öffentlichen Diensts werden zum Ziel von Gewalt.

Die Parteivorsitzenden von CSU, Grünen und FDP haben sich bei Anne Will einen Schlagabtausch geliefert. Während zwei ihre Kanzlerfähigkeit bewiesen, glitt Christian Lindner bisweilen ins Oberlehrerhafte ab. Dafür sammelte er mit seinen Wortkreationen Punkte bei Gastgeberin Anne Will.

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) hat seine Partei mit Blick auf die anhaltenden Personaldiskussionen aufgefordert, sich ein Beispiel an der Schwesterpartei CSU zu nehmen.

Erstmals seit mehr als zehn Jahren findet wieder ein öffentliches Gelöbnis der Bundeswehr in München statt.

Erstmals seit mehr als zehn Jahren findet wieder ein öffentliches Gelöbnis der Bundeswehr in München statt.