München

München ist die Landeshauptstadt des Freistaates Bayern. Neben der Regierung für das Bundesland Bayern, beheimatet die Metropole auch die Regierung des Bezirks Oberbayern. Insgesamt zählt die Stadt 1,5 Mio. Einwohnern. Im gesamten Ballungsraum München leben mehr als 2,9 Mio. Menschen. Die selbsternannte "Weltstadt mit Herz" wurde 1158 erstmals urkundlich erwähnt und war einst Sitz der bayerischen Herzöge und Könige. Tourismusmagnet ist München nicht nur aufgrund der zahlreichen Sehenswürdigkeiten, wie Frauenkirche, Englischer Garten, Schloß Nymphenburg, Residenz, BMW Welt, Olympiapark und dem erfolgreichen Fußball Club "FC Bayern München", sondern vor allem durch das größte Volksfest der Welt.

Ein betrunkener 44-Jähriger soll einem Polizist in München in die Hand gebissen und ihm dabei eine Fleischwunde zugefügt haben.

Eine 47-jährige Fußgängerin ist in München vom Wagen eines 52-Jährigen erfasst und dabei schwer verletzt worden.

Immer mehr Polizeischüler fallen in Bayern durch die Abschlussprüfungen.

Trainer David Wagner hat nach dem 0:5 beim FC Bayern München offen gelassen, ob Alexander Nübel nach seiner Sperre in das Tor des FC Schalke 04 zurückkehrt.

Viele Reisende fliegen, weil sie glauben, schneller als mit der Bahn zu sein. Das stimmt nicht immer. Selbst Trips ins Ausland erledigen Züge manchmal schneller.

Um die 30 Unterstützerinnen und Unterstützer des Volksbegehrens Mietenstopp haben sich am Samstagmittag für einen Flashmob in der Münchner Innenstadt versammelt.

Nach dem Auftreten erster Fälle des gefährlichen Coronavirus in Europa sehen die bayerischen Behörden zunächst von einer Verschärfung der Schutzmaßnahmen ab. "Durch die bestätigten Verdachtsfälle in Frankreich ändert sich derzeit nichts an den Vorkehrungen in Bayern", sagte ein Sprecher des Gesundheitsministeriums am Samstag der Deutschen Presse-Agentur in München.

Der Bayern-Boss verteilt eifrig Lob und rechtfertigt die Verpflichtung von Schalke-Keeper Alexander Nübel. Gleichzeitig rühmt der Manuel Neuer in den allerhöchsten Tönen.

Bayern-Chef Karl-Heinz Rummenigge hat die ablösefreie Verpflichtung von Schalke-Torwart Alexander Nübel zur nächsten Saison verteidigt und zugleich Kapitän Manuel Neuer gerühmt.

Wegen einer im Rahmen von Routinekontrollen festgestellten überhöhten Menge an Listerien hat eine Bio-Metzgerei im Landkreis Freising zahlreiche Fleisch- und Wurstwaren zurückgerufen.

Der FC Bayern München will in der Bundesliga seine Jagd auf Spitzenreiter RB Leipzig fortsetzen. Die Mannschaft von Trainer Hansi Flick empfängt zum Topspiel heute (18.30 Uhr) in der heimischen Arena den FC Schalke 04.

Die Eisbären Berlin haben das Spitzenspiel der Deutschen Eishockey Liga (DEL) gewonnen.

Bayernweit sind am Freitag Hunderte gegen Altersarmut auf die Straße gegangen.

München (dpa) Die bayerischen Brauereien begrüßen, dass der Haustrunk für ihre Mitarbeiter von der Biersteuer befreit bleibt.

Die Autofahrer freut`s, die Anwohner leiden: Die A94 durch das Isental spaltet die Gemüter nicht erst seit ihrer Eröffnung im Herbst.

Bahnreisende auf der Schnellfahrstrecke von München nach Berlin müssen sich ab Ende Januar eine Woche lang auf Behinderungen einstellen.

Der FC Schalke 04 fährt bescheiden zum Bundesliga-Spitzenspiel am Samstag beim FC Bayern München.

Der FC Schalke 04 fährt bescheiden zum Bundesliga-Spitzenspiel am Samstag beim FC Bayern München.

Rechtspopulisten der Pegida-Bewegung möchten vor einer Synagoge in München gegen Beschneidung protestieren - und lösen damit viel Kritik aus. Am Ende kommt es doch anders.

Fast zwei Drittel der bayerischen Unternehmen sehen im Fachkräftemangel ein großes Risiko.

Rund 1500 Menschen haben sich laut Polizei am Freitag vor einer Synagoge in München in Solidarität mit ihren jüdischen Mitbürgern und aus Protest gegen eine zuvor geplante Pegida-Demo versammelt.

Feueralarm über dem Atlantik - da ging es statt nach Miami zurück nach München. Dort ist die Lufthansa-Maschine mittlerweile sicher gelandet.

Der Terrorprozess um ein verdurstetes jesidisches Sklavenmädchen im Irak könnte platzen.

Bayerns Spitzenpolitiker reisen traditionell immer wieder gerne nach Russland.

Siemens, Webasto, Brose - auch bayerische Konzerne produzieren in Wuhan oder haben Logistikstandorte. Und sind vom Coronavirus betroffen.