SPD - Sozialdemokratische Partei Deutschlands

Logo der SPD

Am 23. Mai 1863 gründete sich der Allgemeine Deutsche Arbeiterverein (ADAV) in Leipzig. Dieser Tag gilt auch als Geburtsstunde der deutschen Sozialdemokratie. Ziel des ADAV war die Vertretung der sozialen Interessen der Arbeitergesellschaft, als ihr Feindbild galt das liberale Bürgertum. Im Mai 1875 kam es zum Zusammenschluss zwischen dem ADAV und der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei (SDAP) in Gotha. Aus diesem Zusammenschluss entstand die Sozialistische Arbeiterpartei, die sich seit 1890 Sozialdemokratische Partei Deutschlands - SPD- nennt. Die SPD ist die einzige Partei, die in allen 16 deutschen Landesparlamenten wie auch im Bundestag vertreten ist. Bisher stellte die SPD aus ihren Reihe dreimal das Amt des Bundeskanzlers: Willy Brandt (1969-1974), Helmut Schmidt (1974-1982) und Gerhard Schröder (1998-2005). Parteivorsitzende ist derzeit Andrea Nahles.

Live-Ticker Corona-Pandemie

Laschet spricht sich gegen Impfpflicht und Einschränkungen für Ungeimpfte aus

Potsdam

Corona: Woidke fordert kurzfristig Bund-Länder-Konferenz

Mainz/Bad Neuahr-Ahrweiler

Innenminister will Überprüfung des Katastrophenschutzes

Hamburg

Brosda: Tod von Gundlach unersetzlicher Verlust für Hamburg

Hamburg

Grüne und SPD: Umgang mit Beschwerden verbessern

Magdeburg

Hüskens nach ersten Koalitionsverhandlungen optimistisch

Erfurt

Neuwahl-Aus: Bekommt Verfassungsänderung eine neue Chance?

Mainz

Land zahlt Tausende Euro für interne Post

Kiel

SPD dringt auf gesetzliche Begrenzung der Dispo-Zinsen

Esslingen am Neckar

Die Esslinger wählen nochmal: Wer wird der neue OB?

Corona-Pandemie

Lauterbach fordert Maskenpflicht in Diskos

von Merja Bogner
Bad Kissingen

Welterbe-Stadt Bad Kissingen: Großer Jubel im kleinen Kurort

Bad Kissingen/Fuzhou

OB von Bad Kissingen: Welterbe bedeutet große Chance

Berlin

Müller: Bund und Länder müssen sich kurzfristig abstimmen

Magdeburg

"Lydia die Erste": FDP setzt bei Parteitag auf Hüskens

Erfurt

Innenminister Maier kritisiert AfD nach Misstrauensvotum

Hannover

Weil: "Normalität, wenn sehr große Mehrheit geimpft"

Düsseldorf

Dreyer fordert neuen Warnwert in der Corona-Politik

Hamburg

Tschentscher verteidigt Maskenpflicht an Schulen

Hamburg

Straßenkunst-Festival startet auf Spielbudenplatz

Bochum/Berlin

Immobilienfusion wohl gescheitert: Senat überrascht

Bad Neuenahr-Ahrweiler

Menschen in Flutregion bereiten sich auf neuen Regen vor

Thüringen

Höcke scheitert mit Misstrauensvotum gegen Ministerpräsident Ramelow

Stuttgart

Kretschmann über Wahl von AfD-Mann: Schwierige Lage

Erfurt

Voigt verteidigt Stimmverhalten der Christdemokraten