Martin Schirdewan

Martin Schirdewan ‐ Steckbrief

Name Martin Schirdewan
Beruf Politiker
Geburtstag
Sternzeichen Krebs
Geburtsort Berlin
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Geschlecht männlich
Haarfarbe braun
Augenfarbe blau
Links Webseite von Martin Schirdewan

Martin Schirdewan ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Martin Schirdewan ist Mitglied im Vorstand der Partei Die Linke und Mitglied im Europäischen Parlament. Der 1975 geborene Ost-Berliner studierte bis 2003 an der FU Berlin Politikwissenschaften und machte anschließend seinen Doktor.

Schirdewan ist neben der Politik auch journalistisch tätig. Von 2001 bis 2008 war er Redakteur bei der Zeitschrift "Utopie kreativ". Von 2006 bis 2008 arbeitete er als Leitender Redakteur beim Jugendmagazin der Zeitung "Neues Deutschland". Seit 2011 engagiert er sich in der Redaktion der Zeitschrift "antifa".

Der Linke-Politiker kandidierte bereits 2014 für das Europaparlament. Von 2015 bis 2017 organisierte er das Europabüro der Rosa-Luxemburg-Stiftung in Brüssel sowie das Verbindungsbüro in Athen. "Ich wollte immer auf die europäische Ebene", sagte er in einem Interview mit der "Zeit" 2019. Nachdem der Abgeordnete Fabio De Masi in den Bundestag gewählt wurde, rückte Martin Schirdewan 2017 ins Europaparlament nach. Er ist Co-Vorsitzender der Fraktion Die Linke.

Der Schwerpunkt seiner parlamentarischen Arbeit besteht aus der wirtschaftlichen Entwicklung Europas im Finanz- und Steuerbereich. "Manchmal erinnert mich die Tätigkeit als linker Politiker in diesen zentralen Ausschüssen des europäischen Parlamentes an ein Schwimmen gegen den Strom", beschreibt Martin Schirdewan in seiner Selbstauskunft. Als Koordinator der Europäischen Linken im Paradise-Papers-Untersuchungsausschuss kann er dafür "Reichen und Konzernen auf die Finger klopfen". 2019 kandidierte er bei der Europawahl als Spitzenkandidat seiner Partei. Seit Juni 2022 gehört Schirdewan zum Parteivorsitz der Linken und ist neben Janine Wissler Co-Vorsitzender der Partei.

Schirdewan ist Vater eines Kindes. Über eine Partnerin ist nichts bekannt. Schirdewans Großvater war der DDR-Politiker und Widerstandskämpfer Karl Schirdewan.

Martin Schirdewan ‐ alle News

Berlin/Freiberg

Linke: Schuldenbremse verantwortlich für Solarwerk-Aus

Politik

Politischer Neuanfang: Pellmann und Reichinnek leiten Linke im Bundestag

EU-Politik

Linke gegen zweite Amtszeit für von der Leyen - "Bilanz desaströs"

Politik

Linke Buchholz verzichtet auf Mandat - Cezanne rückt für Meiser nach

Gegen Rechts

Gegen Rechtsruck: Linke will milliardenschweres Investitions- und Sozialprogramm

Strategie gegen die AfD

Linke: Mit besser funktionierendem Alltag die AfD bremsen

Politik

Linken-Chef fordert staatliches "Grunderbe" von 50.000 Euro zur Volljährigkeit

Gegen Einsamkeit

Linke will Einsamkeit mit Bibliotheken und Stadtteilzentren bekämpfen

Analyse Politik

Ärger um Nahost bei der Linken

von Joshua Schultheis
Politik

Linken-Vorsitzender: Notfallklausel der Schuldenbremse ziehen

Politik

Linke legen Kandidatenliste für Europawahl im kommenden Jahr fest

Parteien

Linke vor Europawahl: Frische Kandidaten und erneuertes Programm

Politik

Eklat bei Kandidatenwahl der Linken: Provokation auf offener Bühne

Parteien

Linke beschließt auf Parteitag klare Forderung zum Krieg in Nahost

Politik

Schirdewan erklärt Kapitel um Wagenknecht-Abspaltung für beendet

Politik

Wissler und Schirdewan rufen zum Auftakt des Parteitags zu Neuanfang auf

Politik

Linken-Chef sieht in Parteispaltung auch Chance

Politik

Linke verzeichnet Mitgliederzuwachs - auch prominente Namen

Politik

Linken-Chef Schirdewan wirbt nach Wagenknecht-Austritt um neue Mitglieder

Politik

Linken-Parteichef Schirdewan erwartet Bruch der "Ampel"

Analyse Parteien

Die Linke ohne Wagenknecht: Politikwissenschaftler gibt Einschätzung ab

von Fabian Hartmann
Analyse Bündnis Sahra Wagenknecht

Wofür die neue Wagenknecht-Partei steht

von Joshua Schultheis
Video Politik

Linken-Chef Schirdewan über Wagenknecht-Partei: "Muss sich rechts aufstellen"

Wahlen

Linke will mit Mitgliederoffensive wieder Tritt fassen

Migrationspolitik

Linke kritisiert Steinmeier heftig für Äußerungen zu Migration