Wolfgang Schäuble

Wolfgang Schäuble ‐ Steckbrief

Name Wolfgang Schäuble
Beruf Politiker
Geburtstag
Sternzeichen Löwe
Geburtsort Freiburg
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
Haarfarbe braun
Augenfarbe blau
Links Wolfgang Schäubles Website
Twitter-Account von Wolfgang Schäuble

Wolfgang Schäuble ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Der deutsche CDU-Politiker und Bundesminister Wolfgang Schäuble wurde am 18. September 1942 in Freiburg geboren. Er ist der dienstälteste Parlamentarier, seit 1972 Mitglied des Bundestags. Schäuble wuchs in einem CDU-Haushalt in Hornberg auf, sein Vater war Politiker der konservativen Partei. Als Student folgte ihm der Sohn und trat in die Junge Union ein.

Schäuble studierte Rechts- und Wirtschaftswissenschaften und promovierte 1971 mit 29 Jahren, arbeitete in der baden-württembergischen Steuerverwaltung, u.a. im Finanzamt Freiburg.

Bereits 1972 zog er in den Deutschen Bundestag ein und macht rasant politische Karriere: Von 1981 bis 1984 war Schäuble Parlamentarischer Geschäftsführer der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, im Anschluss wurde er unter Bundeskanzler Helmut Kohl Chef des Bundeskanzleramtes und ab 1989 Bundesinnenminister und Mitglied im CDU-Bundesvorstand.

Ab 1991 war Schäuble neun Jahre Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, ab 1998 wurde er zudem zum Bundesvorsitzenden der CDU gewählt. Schäuble war maßgeblich an der Gestaltung und Umsetzung der Deutschen Einheit beteiligt, handelte u.a. mit dem ehemaligen Staatssekretär der DDR, Günther Krause, den Einigungsvertrag aus.

Neun Tage nach der Wiedervereinigung 1990 wurde Schäuble Opfer eines Attentats bei einem Wahlkampfauftritt in einer Gaststätte in Oppenau. Ein psychisch kranker Mann schoss ihm zwei Kugeln in den Körper. Eine davon traf sein Rückenmark, der Politiker ist seitdem vom dritten Brustwirbel abwärts gelähmt.

Bei der CDU-Parteispendenaffäre musste Schäuble zugeben, vom Waffenhändler Karlheinz Schreiber eine Bar-Spende entgegengenommen zu haben und trat in Folge Anfang 2000 als Vorsitzender der Unionsfraktion und als Parteichef zurück.

Ab 2002 kehrte Schäuble als stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion für Außen-, Sicherheits- und Europapolitik in die aktiven Reihen zurück. Unter Bundeskanzlerin Angela Merkel wurde Schäuble 2005 erneut zum Bundesminister des Innern ernannt und wechselte in der nachfolgenden Wahl an die Spitze des Bundesfinanzministerium. 2010 musste er als Finanzminister wegen einer nicht heilenden Wunde wochenlang in stationäre Behandlung, leistete danach aber herausragende Leistung.

Schäuble gilt als Manager der Euro-Krise nach dem Zusammensturz der Finanzmärkte und schaffte am Ende seiner Legislatur den kompletten Abbau der Haushaltsschulden. Seit 2017 ist Schäuble Präsident des Deutschen Bundestages.

Schäuble wurde der Karlspreis für seine Verdienste um die "Wiedervereinigung und Neuordnung Europas" verliehen.

Wolfgang Schäuble ist mit seiner Frau Ingeborg verheiratet. Die beiden haben vier Kinder. Sie wohnen in einem Mehrgenerationenhaus in Offenburg.

Wolfgang Schäuble ‐ alle News

Kritik Maischberger

CDU-Politiker Schäuble gibt zu: "Ich habe keine Antwort"

von Marie Illner
Krieg in der Ukraine

Krieg in der Ukraine: Die News vom 12. Mai 2022 zum Nachlesen

von Tanja Ransom
Video Russischer Präsident

Schäuble zieht Parallelen zwischen Putin und Hitler

Analyse Parteien

"Wollen uns wieder unterscheiden": CDU startet Suche nach sich selbst

von Fabian Busch
Wirtschaft

Wird es nun ein Embargo auf russische Energielieferungen geben?

Analyse Krieg in der Ukraine

Holocaust-Forscher: Darum verbietet sich ein Vergleich von Putin mit Hitler

Olympia

Boykottieren oder nicht? Olympiasieger bezieht Stellung - und hat eine Idee

von Fabian Busch
TV

Bilder eines Jahres und "TILT": Diese Jahresrückblicke laufen dieses Jahr im TV

Coronavirus

Wortbruch bei der Impfpflicht: Wie groß wird der politische Schaden sein?

von Marie Illner
Live-Ticker Coronakrise

Polizistin soll Impfausweise gefälscht und verkauft haben

von Malte Schindel
Angela Merkel

Wie ehemalige Wegbegleiter und Widersacher auf Merkels Politik zurückblicken

Politik

Bas will schnellstmöglich das Wahlrecht reformieren und bekommt Unterstützung

Bundestag

So erleben zwei neue Abgeordnete die erste Sitzung des Bundestags

von Fabian Busch
Bundestagswahl

Erste Sitzung: Schäuble geht und Bas kommt - Merkel auf der Besuchertribüne

Politik

Deutliche Worte: Wolfgang Schäuble fordert Änderung des Wahlrechts

Neuer Bundestag

So hat sich Schäuble das wohl nicht vorgestellt - Erste Sitzung des Bundestags

Bundestag

Exklusiv: Die AfD dürfte erneut nicht im Bundestagspräsidium vertreten sein

von Matthias Kohlmaier
SPD-Frau

Problem abgewendet: SPD schlägt Bärbel Bas als neue Bundestagspräsidentin vor

CDU/CSU

Bayerns JU-Chef Doleschal: Schäuble soll auf Bundestagsmandat verzichten

Politik

CDU-Urgestein Schäuble zieht sich aus der Parteispitze zurück

Kolumne Satirischer Wochenrückblick

Sondieren geht über Studieren: Wie Friedrich Merz Laschet in den Rücken fällt

von Marie von den Benken
Bundestagswahl

CDU verabschiedet sich von Jamaika-Hoffnungen - Kritik an Laschet nimmt zu

Bundestagswahl

Endspurt im Wahlkampf - Drittes TV-Triell und zwei Parteitage

Live-Ticker Afghanistan

Situation in Kabul verschärft sich: Ministerium prophezeit "schwerste Phase"

von Matthias Kohlmaier
Interview Bundestagswahl 2021

Dieser Grüne will Schäubles Platz - und traf zufällig auch dessen Ehefrau

von Denis Huber