Emmanuel Macron

Emmanuel Macron ‐ Steckbrief

Name Emmanuel Macron
Beruf Staatspräsident, Minister, Manager, Wissenschaftler
Geburtstag
Sternzeichen Schütze
Geburtsort Amiens (Frankreich)
Staatsangehörigkeit Frankreich
Größe 175 cm
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
(Ex-) PartnerBrigitte Macron
Augenfarbe blau / stahlblau
Links de-de.facebook.com/EmmanuelMacron

Emmanuel Macron ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Emmanuel Macron kommt am 21. Dezember 1977 in Amiens, 140 Kilometer nördlich von Paris zur Welt. Seine Eltern sind Ärzte. Schon als Jugendlicher fällt er durch überdurchschnittliche Leistungen auf.

Nach dem Baccalauréat an einem elitären Pariser Gymnasium studiert er Philosophie an der Sciences Po Paris. Nach seinem Abschluss besucht er für zwei Jahre die Nationale Hochschule für Verwaltung. Sie gilt als Kaderschmiede für höhere Verwaltungsbeamte im öffentlichen Dienst. Emmanuel Macron gehört zu den besten Absolventen seines Jahrgangs. 2005 übernimmt er den Posten eines Finanzdirektors im Finanzministerium, wo er wichtige Kontakte ins politische Paris knüpft.

Drei Jahre später wechselt er zu Rothschild & Cie und steigt zwei Jahre später bei der Investmentbank zum Partner auf. 2012 gibt Emmanuel Macron seine Position als Banker auf, um Präsident Francois Hollande in Wirtschafts- und Finanzfragen zu beraten.

Zwei Jahre später ernennt er ihn zum Minister für Wirtschaft, Industrie und Digitales. Seine Politik gilt als unternehmerfreundlich. Dadurch macht er sich bei sozialistischen Politikern unbeliebt, und tritt 2016 zurück. Im gleichen Jahr gründet Emmanuel Macron seine eigene Partei. "En Marche!“ bedeutet übersetzt "Vorwärts“, vertritt sozialliberale Positionen und bekennt sich zur EU. Sie versteht sich eher als politische Bewegung und erfährt Unterstützung von Parlamentariern verschiedener Couleur.

Am 23. April 2017 gewinnt Macron den ersten Wahlgang der Präsidentschaftswahlen. Für den Fall seines Wahlsiegs hat er angekündigt, das französische Sozialsystem umzubauen, sich um soziale Brennpunkte und junge Unternehmer zu bemühen. Auf europäischer Ebene setzt er sich für mehr Demokratie in den Gremien der EU ein. Nach seinem Sieg bei der Stichwahl gegen Marine Le Pen übernimmt er am 14. Mai das Amt als bis dahin jüngster französischer Präsident.

Emmanuel Macron ist seit 2007 mit seiner ehemaligen Französischlehrerin, Brigitte Trogneux, verheiratet. Sie ist 24 Jahre älter als er und unterstützt ihn in politischen Fragen. Auf Veranstaltungen taucht das beliebte Paar meist gemeinsam auf.

Emmanuel Macron ‐ alle News

Chalampé

Chemiekonzern BASF errichtet neue Anlage im Elsass

Live-Ticker Coronavirus

Corona-News vom 10. Januar 2022 im Ticker zum Nachlesen

von Patricia Kämpf
Kasachstan

"EU bereit zu helfen": Von der Leyen ruft zu Ende der Gewalt in Kasachstan auf

Live-Ticker Corona-Pandemie

Frankreich erreicht Rekordwert von mehr als 332.000 Neuinfektionen

von Franziska Fleischer
Video Coronakrise

Macron will Ungeimpfte "nerven" und löst Kritik aus

Corona-Pandemie

Mehr als 270.000 Corona-Neuinfektionen in Frankreich

von Anika Richter
Frankreich

Macron ruft in Weihnachtsgruß zu Vorsicht auf und dankt Pflegekräften

Umweltpolitik

Scholz hält Diskussion um Einstufung von Atomkraft für "überbewertet"

Politik

Von der Leyen: Deutschland ist wichtig für die Entwicklung der EU

Ukraine-Konflikt

Putin und Biden beenden Videogipfel schon nach etwa zwei Stunden

Frankreich

Rechtspopulist Éric Zemmour kandidiert für Präsidentenamt

Ärmelkanal

Tragödie im Ärmelkanal: Neue Überfahrten und Schuldzuweisungen

Präsidentschaftswahl

Bekommt Frankreich mit Éric Zemmour bald seinen eigenen Donald Trump?

von Karoline Kirst
Analyse Corona-Impfung

Welche Nebenwirkungen hat der Booster? Das sollten Sie jetzt wissen

von Ulrike Gebhardt - RiffReporter
Frankreich

Ermittlungen nach angeblicher Vergewaltigung im Amtssitz von Macron

Abschied

Merkel erhält höchste Auszeichnung Frankreichs - und Macron wird emotional

Politik

Merkel präsentiert Scholz auf der Weltbühne - das demonstriert vor allem eines

G20-Gipfel in Rom

Biden trifft Merkel und Scholz - Weißes Haus mit peinlichem Namens-Fauxpas

Internationale Beziehungen

Biden und Macron rücken nach U-Boot-Streit wieder enger zusammen

Köln

Beschädigte Teile der Kathedrale Notre Dames werden in Deutschland restauriert

Kolumne Energiepolitik

Klimapolitik sorgt für Comeback der Kernenergie - und Deutschland sieht alt aus

von Wolfram Weimer
Frankreich

Macron kündigt Hilfen von 30 Milliarden Euro für französische Industrie an 

Trauerfall

Ehemaliger OM-Präsident Bernard Tapie gestorben

Frankreich

Mann nach Ei-Attacke auf Macron in Psychiatrie eingewiesen