Die PARTEI

Die „Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative“ ist hauptsächlich unter dem Namen „Die Partei“ bekannt. Ihr Parteivorsitzender, der Satiriker Martin Sonneborn, vertritt die Partei seit 2014 im Europaparlament. Die Partei wurde 2004 von Redakteuren des Satiremagazins „Titanic“ gegründet – folgerichtig gehen mehrere Satire-Aktionen auf das Konto der Mitglieder, etwa wenn sie im Bundestagswahlkampf mit Plakaten im Design von anderen Parteien auf deren Wahlkampfveranstaltungen auftauchten. Trotz aller Satire gibt es auch ein Parteiprogramm, das laut Sonneborn an das Grundsatzprogramm der Grünen angelehnt ist. Darin zu finden sind Punkte wie Bekenntnis zu Europa, Bierpreisbremse jetzt, MILF-Geld statt Cougar-Rente, Umgang mit Erdogan und „Kein Einsatz von Chatbots“. Die Partei fordert unter anderem auch, die Mauer in Deutschland wieder aufzubauen. Sonneborn bezeichnet das als „populistisches Vehikel“. Aktuell hat „Die Partei“ fast 30.000 Mitglieder.

Thüringens AfD-Landespartei- und Fraktionschef Björn Höcke hat für seinen Kurs des "solidarischen Patriotismus" geworben und die AfD zu Einheit aufgerufen.

Am 3. April 2020 wäre Helmut Kohl 90 Jahre alt geworden. In seiner 16 Jahre währenden Amtszeit als Bundeskanzler erzielte Kohl mit der deutschen Wiedervereinigung und der Einführung des Euro historische Verdienste. Aber auch Kohls Karriere ist nicht frei von Schatten.

Der Rechtsstreit zwischen dem Chef des Hauses Hohenzollern und der Stadt St. Goar um die Burg Rheinfels ist beendet.

Im Streit um die Sanierung einer Brücke hat das Pfälzische Oberlandesgericht die Stadt Pirmasens zur Zahlung von fast 400 000 Euro nebst Zinsen an ein Bauunternehmen verurteilt.

Die Parteien müssen wegen der Corona-Krise die Aufstellung von Kandidaten zur Landtagswahl 2021 verschieben.

Seit gut drei Jahren gibt es in Niedersachsen wieder eine Landeszentrale für politische Bildung. Die Resonanz ist positiv - selbst einstige Kritiker schlagen einen anderen Ton an.

Der AfD-Vorsitzende Jörg Meuthen hat eine Abspaltung des rechten Parteiflügels um den Thüringer Landesvorsitzenden Björn Höcke ins Spiel gebracht.

Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) hat der geplanten Rieseninvestition in die Frankfurter Bühnen wegen der Corona-Krise zunächst eine Absage erteilt.

Während die Menschen von Corona sprechen, geraten wichtige Themen in den Hintergrund. Hier werden Sie daran erinnert, worüber Sie sich vor der Coronakrise womöglich aufgeregt haben – und worüber heute fast niemand mehr spricht.

Paukenschlag an der Saar: Der AfD-Bundesvorstand setzt den Landesvorstand der Partei im Saarland ab. Die Vorwürfe wiegen schwer.

Das Coronavirus sorgt dafür, dass viele derzeit unfreiwillig auf einiges verzichten müssen - zum Beispiel auf das Training im Fitnessstudio. Aber auch das Einlösen von Gutscheinen oder der Umtausch im Geschäft ist aktuell nicht möglich. Worauf müssen Verbraucher jetzt achten?

Die Zahl der weltweit nachgewiesenen Infektionsfälle liegt laut US-Experten bei einer Million. Die Arbeitslosenzahl in den USA steigt stark an und Peter Altmaier rechnet durch die Coronakrise mit einem Konjunktureinbruch in Deutschland. Alle News zum Coronavirus im Live-Ticker.

Der Landtag ist noch frei vom Coronavirus - das Land nicht. Mit zunächst 500 Millionen Euro zusätzlich will die Regierung die Folgen des neuartigen Virus abfedern.

Die Freien Wähler konnten bei der Stichwahl die Zahl ihrer Landratschefposten auf 14 steigern. Bisher hatte die Partei in 12 Landkreisen regiert.

Das Rathaus in Garmisch-Partenkirchen bleibt in Frauenhand - aber die Partei wechselt: Die amtierende SPD-Bürgermeisterin Sigrid Meierhofer musste sich bei der Stichwahl ihrer CSU-Kontrahentin Elisabeth Koch geschlagen geben.

Hessens Finanzminister stirbt völlig überraschend. In einem Statement zeigt sich der Ministerpräsident tief erschüttert. Auch andere Politiker drücken ihr Beileid aus.

Diese Kommunalwahl hat im ganzen Freistaat schon viel Kraft gekostet.

Die USA sind fest im Griff des Coronavirus. Die Wirtschaft leidet enorm. Nun haben sich die beiden Parteien auf ein Konjunkturpaket geeinigt.

Sie sind Hinterbänkler im wahrsten Sinne des Wortes: Fraktions- und Parteilose im Bundestag. Unsere Redaktion hat mit zwei von ihnen darüber gesprochen, wie das Verhältnis zu den Ex-Kollegen ist und wie sie sich alleine im Parlament behaupten.

Gerade noch sah es für die Linkspartei nach Aufwind und Erfolg aus, da scheinen eine Reihe an Misserfolgen die Umfragehochs wieder zunichtezumachen. Ein peinlicher Redebeitrag bei der Strategiekonferenz und eine nicht abgesprochene Klage gegen Kanzlerin Merkel überschatten die bisherige Aufbauarbeit.

Parteienforscher Oskar Niedermayer erklärt, wieso die Auflösung der AfD gefährlich werden könnte, ob Björn Höckes Karriere beschädigt ist und weshalb die Partei ein Opfer von Corona ist.

Die AfD diskutiert einen Vorschlag von Jörg Meuthen: Geht es nach dem Vorsitzenden, soll der umstrittene rechte "Flügel" der Partei aufgelöst werden. Zu diesem gehört unter anderem Björn Höcke. Das Ergebnis ist offen.

Für Sanders wird es im Kampf um die Präsidentschaftskandidatur immer enger: Wieder räumt Ex-US-Vizepräsident Biden bei den Vorwahlen der Demokraten ab. Seine erneute Siegesserie steht im Schatten der Krise.

Drei Bewerber wollen CDU-Vorsitzender werden, doch wegen der Coronakrise ruht der interne Wahlkampf vorerst. Das Land habe andere Sorgen, meint auch die scheidende Chefin. Schon kommen Vorschläge, den Dreikampf zwischen Laschet, Merz und Röttgen ganz abzublasen.

Auf dem Parteitag im Dezember 2019 beschwor die neue SPD-Doppelspitze Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans eine neue Ära. Mittlerweile sind beide 100 Tage im Amt. Haben sie Wort gehalten? Zwei Politikwissenschaftler analysieren die bisherigen Vorstöße, Erfolge und Zukunftsaussichten.