Edin Terzic

Edin Terzić ‐ Steckbrief

Name Edin Terzić
Beruf Fußballtrainer
Geburtstag
Sternzeichen Skorpion
Geburtsort Menden
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Größe 184 cm
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
Haarfarbe braun

Edin Terzić ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Edin Terzić ist Cheftrainer von Borussia Dortmund. Der Deutsch-Kroate begann seine Karriere jedoch selbst als Spieler auf dem Platz.

Geboren wurde Terzić Ende Oktober 1982 im nordrhein-westfälischen Menden. Seine Eltern, ein Bosnier und eine Kroatin, kamen noch vor seiner Geburt aus Jugoslawien nach Deutschland.

Schon während seines Studiums der Sportwissenschaften an der Ruhr-Universität Bochum zeichnete sich bei Terzić eine Karriere im Fußball ab. Einer seiner Studienkollegen war sein späterer Trainerkollege Hannes Wolf, die beiden bildeten eine Lerngruppe.

Während seiner aktiven Zeit als Spieler kickte der Nordrhein-Westfale in der Ober- und Regionalliga unter anderem für die Vereine SF Oestrich-Iserlohn, Westfalia Herne, SG Wattenscheid 09 und BV Cloppenburg. Nebenbei arbeitete er bereits als Scout und Jugendtrainer bei Borussia Dortmund. Unter seinen geschulten Augen verpflichtete der Verein unter anderem Robert Lewandowski, Shinji Kagawa, İlkay Gündoğan und Marco Reus.

Nachdem Edin Terzić als Assistenztrainer der A-Jugend, der U17 und der U23 gearbeitet hatte, wurde er kurzzeitig Trainer der U16 des BVB. Im Anschluss wurde er jedoch erst mal aus Deutschland abgeworben und landete als Assistenztrainer von Slaven Bilić beim türlkischen Süperlig-Klub Beşiktaş Istanbul. Mit Erfolg: Der Verein schaffte es 2015 bis ins Achtelfinale der UEFA Europa League.

Schlechter lief es jedoch in England für das Duo Bilić/Terzić: Der Erstligist West Ham United rutschte 2017 auf einen Abstiegsplatz, die beiden Trainer mussten ihre Posten räumen.

In der Saison 2018/2019 kehrte der Mendener dann in die deutsche Bundesliga zurück. Zusammen mit Manfred Stefes engagierte Borussia Dortmund ihn als Assistent von Lucien Favre. Seit dem 13. Dezember 2020 ist Terzić alleiniger Cheftrainer des Vereins.

Edin Terzić ist seit 2013 mit Kora Wölm verheiratet, die er im Studium kennenlernte. Das Paar hat zwei Töchter.

Edin Terzić ‐ alle News

Video Champions League

Nach Remis in Eindhoven: Terzic macht klare Ansage

Champions League

Remis in Eindhoven - Malen-Tor beim Ex-Club reicht nicht

Champions League

Lichtblick Champions League: BVB hofft auf Viertelfinale

Borussia Dortmund

Mats Hummels: Ein letztes Mal Herausforderer?

von Stefan Rommel
Dortmund

Terzic hofft auf Schwung bei Endspiel-Held Haller

Bundesliga

Emotionales Comeback: BVB feiert "heimlichen Helden" Morey

Bundesliga

Malen und Füllkrug schießen Dortmund auf Platz vier

Borussia Dortmund

Nach Meuniers Abgang: Wer schnappt sich den Platz rechts hinten?

von Stefan Rommel
Video Bundesliga

BVB-Trainer Edin Terzic baut gegen Freiburg auf die Rückkehrer

Bundesliga

Ende der Personalnot: BVB gegen Freiburg unter Zugzwang

Borussia Dortmund

Wie geht es mit Marco Reus weiter?

von Stefan Rommel
Bundesliga

"Zu wenig": Dortmunder Prozess braucht mehr Zeit

Bundesliga

Füllkrug-Dreierpack beschert BVB Rang vier: 3:1 über Bochum

Video Borussia Dortmund

Edin Terzic warnt vor Heidenheim: "Das soll uns diesmal nicht passieren"

Bundesliga

Dortmunds Reyna dicht vor Leih-Wechsel nach Nottingham

Borussia Dortmund

Füllkrugs BVB-Premiere kommt zur rechten Zeit

von Stefan Rommel
Video Bundesliga

Edin Terzic lobt Youssoufa Moukoko mehr als Niclas Füllkrug

Fußball-Bundesliga

Füllkrug trifft dreifach: Dortmund mit Arbeitssieg gegen Bochum

Bundesliga

Füllkrug trifft dreifach: Dortmund mit Sieg gegen Bochum

Bundesliga

Watzke hinterfragt sein Statement zu Trainer Terzic

Borussia Dortmund

Die Verlierer des Dortmunder Mini-Aufschwungs

von Stefan Rommel
Video Fußball

BVB-Coach Terzic gegen Rechts: "Meine Nationalität ist Fußball"

Video Fußball

Personalsorgen beim BVB: Hinter Kobel und Brandt "ein Fragezeichen"

Bundesliga

Gegen rechts: BVB-Trainer Edin Terzic bezieht Stellung

Bundesliga

BVB-Chef Watzke zu Klopp-Rückzug: "Ganz hohen Respekt"