Marco Rose

Marco Rose ‐ Steckbrief

Name Marco Rose
Beruf Fußballtrainer
Geburtstag
Sternzeichen Jungfrau
Geburtsort Leipzig
Staatsangehörigkeit Deutsch
Größe 187 cm
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
Haarfarbe Braungrau
Augenfarbe Braun

Marco Rose ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Meistertrainer Marco Rose lenkte nach seiner Rückkehr von Red Bull Salzburg nach Deutschland zwei Jahre lang die Geschicke Borussia Mönchengladbachs und wechselt zur Bundesligasaison 2021/22 zur nächsten Borussia, diesmal in Dortmund.

Geboren wird Rose am 11. September 1976 in der Stadt Leipzig (DDR), in die es ihn während seiner Karriere als Spieler und Trainer immer wieder führen soll. Er beginnt als Jugendspieler beim Verein Rotation 1950 Leipzig (1984-1987), dann beim 1. FC Lokomotive Leipzig (1987-1991) und schließlich beim VfB Leipzig (1991-1995). Bei letzterem Club schafft er den Sprung in die Profiabteilung und bestreitet zwischen 1995 und 2000 insgesamt 57 Spiele, in denen der gelernte Abwehrspieler auch fünfmal einnetzen kann.

Erstmals aus seiner Heimatstadt wagt sich Rose im Jahr 2000, als er sich Hannover 96 anschließt und zwei Jahre später mit den Niedersachsen in die erste Bundesliga aufsteigt. Doch trotz dieses Erfolgs ist für Rose weiterhin Zweitliga-Fußball angesagt, denn er wechselt (zunächst auf Leihbasis) zum 1. FSV Mainz 05. Bei den Rheinländern verbringt Rose den Großteil seiner Profi-Karriere als Fußballer und bestreitet exakt 150 Spiele (6 Tore) für den Verein, mit dem er 2004 den Aufstieg ins Oberhaus perfekt macht.

2010 beendet Rose seine Karriere als Profi, kickt aber noch ein Jahr für die zweite Mannschaft von Mainz 05 und fungiert zeitgleich als Assistenztrainer. Danach trainiert er seinen ehemaligen Jugendverein 1. FC Lokomotive Leipzig und schafft mit ihm den Klassenerhalt in der Regionalliga Nordost.

Nach diesem Erfolg heuert Rose schließlich in Österreich an, genauer gesagt in Salzburg. Zunächst kümmert er sich als Übungsleiter für zwei Jahre um die U16, später erneut für zwei Jahre um die U18 des Vereins. 2017 darf er dann die A-Mannschaft des FC Red Bull Salzburg trainieren und beerbt damit Oscar Garcia als Cheftrainer.

Gleich in seiner ersten Saison holt Rose den österreichischen Meistertitel und erreicht bei der UEFA Europa League das Semifinale. Dort muss sich das Team allerdings mit 2:3 Olympique Marseille geschlagen geben.

In seiner zweiten Saison folgt dann noch der Gewinn des ÖFB-Cups, ehe der deutsche Club Borussia Mönchengladbach bei ihm anklopft. Gladbach eist Rose aus dessen bis 2020 gültigen Vertrag in Salzburg los und stellt ihn zur Saison 2019/2020 als Nachfolger von Dieter Hecking vor.

Nach weiteren zwei Jahren zieht Rose weiter: Zur Saison 2021/22 tritt er die Nachfolge des gefeuerten Lucien Favre beim BVB an.

Marco Rose ‐ alle News

Bielefeld

Trainer Rose: "Keine Grundsatzdiskussion" über Mannschaft

Bielefeld

BVB zurück in der Erfolgsspur: 3:1 in Bielefeld

Borussia Dortmund

Schock für den BVB: Torjäger Erling Haaland fällt lange aus

Video Borussia Dortmund

Vergleich mit Kimmich: Marco Rose wehrt sich gegen irreführende Überschrift

Dortmund

BVB erneut über Wochen ohne Haaland: "Nicht gut für uns"

Champions League

Kein "Feuer unter dem Dach": Rose hält seinen Spielern Kimmichs Mentalität vor

Video Champions League

Marco Rose: "Die Jungs finden den Abend genauso beschissen wie ich"

Champions League

Frust beim BVB nach historischer Lehrstunde: "Tut extrem weh"

Amsterdam

BVB-Trainer Rose zu Haaland-Verbleib: "nicht unrealistisch"

Champions League

Amsterdam gegen Dortmund: Wer überträgt die Champions League?

Dortmund

BVB mit viel Respekt nach Amsterdam: "Große Herausforderung"

Bundesliga

Reus und Haaland zaubern BVB auf Platz 1 - Dämpfer für Leipzig und Frankfurt

Champions League

"Egal, ob einen oder 100 Torschüsse": Für Hummels zählt nur der Sieg

Champions League

Ohne Haaland: Malen macht BVB-Traumstart perfekt

Champions League

Borussia Dortmund drohen gegen Sporting Lissabon Ausfälle von Haaland und Reus

Video Champions Lwague

Rose hat wenig Hoffnung auf Einsatz Haalands: "Bei Erling tut es richtig weh"

Kolumne Schiri-Kolumne

Platzverweis wegen Abwinkens: Warum Referee Aytekin ein Zeichen setzte

von Alex Feuerherdt
Bundesliga

Ein Abend zum Vergessen für Rose und den BVB - Klare Worte auch von Hummels

Bundesliga

Bitterer Rückschlag für dezimierte Dortmunder in Mönchengladbach

Bundesliga

So sehen Sie das Borussen-Duell live im TV und Stream

von Matus Bednar
Bundesliga

Rose macht Haaland sensationell - das könnte nun auch Gladbach zu spüren kriegen

von Manuel Behlert
Bundesliga

Perfekte BVB-Woche: Gegen Union Berlin mit Haaland-Doppelpack

Video Champions League

Netzreaktionen zum BVB-Sieg: Trikot-Hass und "Hey Jude"

Video Champions League

Marco Rose nach Sieg in Istanbul erleichtert: "Hier musst du erstmal bestehen"

Champions League

BVB siegt: Die Jungstars machen den Erfolg gegen Besiktas Istanbul perfekt