Marco Rose

Marco Rose ‐ Steckbrief

Name Marco Rose
Beruf Fußballtrainer
Geburtstag
Sternzeichen Jungfrau
Geburtsort Leipzig
Staatsangehörigkeit Deutsch
Größe 187 cm
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
Haarfarbe Braungrau
Augenfarbe Braun

Marco Rose ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Meistertrainer Marco Rose lenkte nach seiner Rückkehr von Red Bull Salzburg nach Deutschland zwei Jahre lang die Geschicke Borussia Mönchengladbachs und wechselt zur Bundesligasaison 2021/22 zur nächsten Borussia, diesmal in Dortmund.

Geboren wird Rose am 11. September 1976 in der Stadt Leipzig (DDR), in die es ihn während seiner Karriere als Spieler und Trainer immer wieder führen soll. Er beginnt als Jugendspieler beim Verein Rotation 1950 Leipzig (1984-1987), dann beim 1. FC Lokomotive Leipzig (1987-1991) und schließlich beim VfB Leipzig (1991-1995). Bei letzterem Club schafft er den Sprung in die Profiabteilung und bestreitet zwischen 1995 und 2000 insgesamt 57 Spiele, in denen der gelernte Abwehrspieler auch fünfmal einnetzen kann.

Erstmals aus seiner Heimatstadt wagt sich Rose im Jahr 2000, als er sich Hannover 96 anschließt und zwei Jahre später mit den Niedersachsen in die erste Bundesliga aufsteigt. Doch trotz dieses Erfolgs ist für Rose weiterhin Zweitliga-Fußball angesagt, denn er wechselt (zunächst auf Leihbasis) zum 1. FSV Mainz 05. Bei den Rheinländern verbringt Rose den Großteil seiner Profi-Karriere als Fußballer und bestreitet exakt 150 Spiele (6 Tore) für den Verein, mit dem er 2004 den Aufstieg ins Oberhaus perfekt macht.

2010 beendet Rose seine Karriere als Profi, kickt aber noch ein Jahr für die zweite Mannschaft von Mainz 05 und fungiert zeitgleich als Assistenztrainer. Danach trainiert er seinen ehemaligen Jugendverein 1. FC Lokomotive Leipzig und schafft mit ihm den Klassenerhalt in der Regionalliga Nordost.

Nach diesem Erfolg heuert Rose schließlich in Österreich an, genauer gesagt in Salzburg. Zunächst kümmert er sich als Übungsleiter für zwei Jahre um die U16, später erneut für zwei Jahre um die U18 des Vereins. 2017 darf er dann die A-Mannschaft des FC Red Bull Salzburg trainieren und beerbt damit Oscar Garcia als Cheftrainer.

Gleich in seiner ersten Saison holt Rose den österreichischen Meistertitel und erreicht bei der UEFA Europa League das Semifinale. Dort muss sich das Team allerdings mit 2:3 Olympique Marseille geschlagen geben.

In seiner zweiten Saison folgt dann noch der Gewinn des ÖFB-Cups, ehe der deutsche Club Borussia Mönchengladbach bei ihm anklopft. Gladbach eist Rose aus dessen bis 2020 gültigen Vertrag in Salzburg los und stellt ihn zur Saison 2019/2020 als Nachfolger von Dieter Hecking vor.

Nach weiteren zwei Jahren zieht Rose weiter: Zur Saison 2021/22 tritt er die Nachfolge des gefeuerten Lucien Favre beim BVB an.

Marco Rose ‐ alle News

St. Gallen

BVB weiter auf Formsuche: 0:2 gegen Bilbao

Kolumne Borussia Dortmund

Die Vorstellung von Marco Rose verlief aus BVB-Sicht nach Plan

von Christopher Giogios
Bundesliga

BVB setzt Julian Brandt unter Druck: Unter Marco Rose muss er den Turbo zünden

Borussia Dortmund

BVB stellt neuen Trainer vor - doch ein anderer klaut Rose das Rampenlicht

Fußball

BVB-Boss Watzke: "Was ist, wenn Geimpfte klagen?"

BVB

Terzic wird nicht Co-Trainer von Marco Rose - Neuer Job ist schon gefunden

Fußball

Gerland, Terzic, Maric: So wichtig sind die Schattenmänner der Cheftrainer

von Andreas Reiners
Kolumne Borussia Dortmund

Terzic und Rose: Warum der BVB um sein Luxusproblem zu beneiden ist

von Christopher Giogios
Kolumne Wochenrückblick

Wir sind Champions League, wir sind Dancing Star, wir sind Topmodel

von Marie von den Benken
Bundesliga

Bayern feiern Meistertitel mit Tor-Gala - Lewy ganz nahe am Müller-Rekord

Borussia Mönchengladbach

In Gladbach spielt der größte Pechvogel der Bundesliga - wenn er spielen könnte

Bundesliga

Embolo trifft doppelt: Gladbach nach Blitzstart auf Europa-Kurs

Glosse Bundesliga-Rückschau

Warum Julian Nagelsmann sich nicht von Lena Gercke trennen kann

von Jörg Hausmann
Analyse Bundesliga

Darum verlässt Adi Hütter die Eintracht trotz Champions-League-Chance

von Markus Bosch
Bundesliga

Hütter geht nach Mönchengladbach - Frankfurt muss wohl Führungsriege ersetzen

Bundesliga

Später Schreck und drei Punkte: Gladbach bricht den Bann dank Thuram

Bundesliga

Alonso oder doch "Mister X"? - Gladbachs geheimnisvolle Trainersuche

Bundesliga

Trainer-Hammer: Ex-Bayern-Star soll Gladbach übernehmen

Bundesliga

Nach Rangnick-Absage: Schalke dient Gladbach als Aufbaugegner

Interview Bundesliga

Marcel Reif: Davon hängt die Entscheidung von Hansi Flick ab

von Patrick Mayer
Champions League

Borussia fliegt hochkant aus Königsklasse - auch Rose hat keine tröstenden Worte

Champions League

Siebte Pleite: Hilflose Gladbacher gegen ManCity ohne Chance

Bundesliga

Bittere Niederlage in Augsburg: Gladbachs Absturz geht weiter

Bundesliga

Leipzig nach Sieg in Freiburg Tabellenführer - zumindest für ein paar Stunden

Analyse Borussia Mönchengladbach

Krise bei Gladbach: Wird Rose zum dritten großen Verräter der Klubgeschichte?

von Stefan Rommel