Mecklenburg-Vorpommern

Zwei Jugendliche haben einen Senior aus einem Fluss in Mecklenburg-Vorpommern gerettet. Ihr couragiertes Verhalten sei bemerkenswert gewesen, lobte die Polizei.

In Neustrelitz in Mecklenburg-Vorpommern haben Unbekannte einen Anschlag auf ein Haus verübt, das auch das Bürgerbüro eines AfD-Abgeordneten beherbergt. 

Die Unterschiede zwischen dem Osten und Westen Deutschlands verschwinden immer mehr. Trotzdem gibt es 30 Jahre nach dem Mauerfall immer noch Verlierer – und zwar beiderseits der ehemaligen Grenze.

Nach dem Mord an einer 79-Jährigen hat die Polizei in Güstrow in Mecklenburg-Vorpommern einen tatverdächtigen 43-Jährigen festgenommen. Der Mann ist taubstumm und soll mit dem Opfer bekannt gewesen sein.

Manuela Schwesig gab bekannt, dass sie an Brustkrebs erkrankt ist. Die Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern legt nun ihr Amt als kommissarische SPD-Chefin nieder.

Hier finden Sie die Schulferien aller Bundesländer. Los geht es mit den Ferien 2019. Für alle, die langfristig planen wollen: Auch die Schulferien des Jahres 2020 enthalten wir Ihnen nicht vor.

Manuela Schwesig konstatiert im ZDF-Sommerinterview ihrer Partei einen angeschlagenen Zustand. Eine Lösung für diese mehr als offensichtliche Erkenntnis liegt für die SPD-Interimsparteivorsitzende vor allem in einer Beantwortung der Führungsfrage. Dass sie damit womöglich zu kurz greift, dem wollte Interviewerin Shakuntala Banerjee aber nicht tief genug auf den Grund gehen.

In Mecklenburg-Vorpommern hat es das erste Todesopfer dieses Sommers durch Bakterien der Gruppe Vibrio gegeben. Die Ostsee bietet den gefährlichen Keimen derzeit optimale Lebensbedingungen.

Neue Vorwürfe gegen die rechtsextremistische Gruppe "Nordkreuz": Sie soll politisch motivierte Morde in ganz Deutschland geplant haben. Bislang war davon ausgegangen, die Pläne würden sich auf Personen aus dem direkten Umfeld der Mitglieder beschränken. Jetzt wird deutlich, welches Ausmaß die "Todeslisten" angenommen haben. 

Munitionsaltlasten bremsen die Bekämpfung des großen Waldbrandes in Mecklenburg-Vorpommern. Die Gefahr, die von den Kampfmitteln ausgeht, ist weiter immens. Fragen und Antworten dazu.

Die Einsatzkräfte im Waldbrandgebiet bei Lübtheen können das Feuer eindämmen. Die Lage hat sich entspannt, evakuierte Bewohner können im Laufe des Tages in ihre Wohnungen zurückkehren.

Die Menschen sind vorläufig in Sicherheit, jetzt soll dem Feuer mit Hilfe schwerer Panzer der Bundeswehr der Garaus gemacht werden: Der historische Waldbrand in Mecklenburg-Vorpommern wird nun zur Sache derer, deren Munition überall im Katastrophengebiet zu explodieren droht.

In Mecklenburg-Vorpommern brennen 430 Hektar Wald. Es ist die größte Brandkatastrophe in der Geschichte des Bundeslandes. Dabei schien die Gefahr schon gebannt.

Hitzewellen setzen vor allem im Osten Deutschlands alljährlich Wälder in Brand. Nicht anders im Sommer 2019. Die Lage in Mecklenburg-Vorpommern ist besonders angespannt.

Die Gefahr schien schon gebannt, nachdem ein Waldbrand bei Lübtheen in Mecklenburg-Vorpommern gelöscht war. Jetzt lodern dort erneut die Flammen: Rund 800 Menschen mussten ihre Häuser bereits verlassen, insgesamt 900 wurden vor den Flammen in Sicherheit gebracht. Sind noch weitere Siedlungen bedroht?

In Mecklenburg-Vorpommern brennen 430 Hektar Wald. Es ist die größte Brandkatastrophe in der Geschichte des Bundeslandes. Dabei schien die Gefahr schon gebannt. (msc/dpa)

Der bei dem Absturz in Mecklenburg-Vorpommern verletzte Eurofighter-Pilot ist aus dem Krankenhaus entlassen worden. 

Die Ermittler der Bundeswehr kommen der Ursache des Zusammenstoßes von zwei Eurofightern über Mecklenburg-Vorpommern näher. Die beiden Flugdatenschreiber der abgestürzten Militärjets wurden gefunden.

Nach monatelangem Clinch um das Sicherheitskonzept beginnt das "Fusion"-Festival an der Müritz. 70 000 Besucher werden erwartet. Das Motto des Festivals ist gesetzt: Polizei, Überwachung und Kontrolle.

Es ist das schwerste Unglück der Bundeswehr in Deutschland seit Jahren: In Mecklenburg-Vorpommern sind zwei Kampfflugzeuge abgestürzt. Ein Pilot starb. Am Tag danach dreht sich alles um die Suche nach der Ursache. 

In Mecklenburg-Vorpommern sind zwei Eurofighter der Bundeswehr in der Luft kollidiert und abgestürzt. Beide Piloten lösten den Schleudersitz aus, nur einer von ihnen überlebte den Absturz.

Am Mittwochabend bis in die Nacht hinein gab es in Deutschland Unwetter. Mehrere Menschen wurden verletzt. Stark betroffen war Berlin. Am Donnerstag soll sich die Lage beruhigen.

Die Spuren führen ins "Prepper"-Milieu: Drei SEK-Beamte sollen Munition des Landeskriminalamts MV beiseite geschafft haben. Ein Vierter, so der Vorwurf der Ermittler, gab sie jemandem mit Kontakt zur "Prepper"-Szene. Nun wurden alle vier Polizisten festgenommen.