Deutschland

Frühstück ist für Grundschulkinder die wichtigste Mahlzeit, sagen Eltern in einer Umfrage. Und trotzdem verlässt einer Umfrage zufolge eines von zehn Kindern in Deutschland das Haus morgens mit leerem Magen. Kinderrechtsexperten sind entsetzt - und fordern Unterstützung für die betroffenen Kinder.

Rheinland-Pfalz hat langjährige Erfahrungen mit der Konversion, also der Umstellung von militärischer auf zivile Nutzung.

Etwa ein Kilo Honig verzehrt jeder Deutsche im Schnitt pro Jahr. Nur ein Drittel der gesamten Jahresmenge sammeln die Bienen in Deutschland.

Falsch eingesetztes Kunstlicht führt zu Lichtverschmutzung. Der Sternenpark Rhön engagiert sich seit Jahren für den Schutz der Nacht. Auch Privatleute können einiges dafür tun.

Wenig flexibel, wenig produktiv und wenig belastbar - so lauten die gängigen Vorurteile über Mütter auf Arbeitsuche. Christa Stienen, Vizepräsidentin des Bundesverbandes der Personalmanager (BPM), ist da ganz anderer Meinung.

Die Zinswelt steht Kopf: In einigen Ländern gibt es für kurzfristige Anlagen mehr Geld als für langfristige. Diese "inversen Zinskurven" bereiten manchen Experten Sorge, denn das Phänomen mit dem sperrigen Namen war in der Geschichte häufig Hinweis auf eine weltweite Rezession. 

Mit einem veränderten Programmablauf darf die Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands (MLPD) vorerst doch an den kommunistischen Politiker Ernst Thälmann auf dem Gelände der Gedenkstätte Buchenwald erinnern.

Aus dem Amazonas wird ein Sumatra-Flusslauf: Nach sechs Monaten Planung ist am Freitag im Tropen-Aquarium Hagenbeck Deutschlands größtes bepflanztes Süßwasserbecken eröffnet worden.

In Baruth/Mark (Teltow-Fläming) dürfen Drohnen auf einem Testgelände höher als 100 Meter fliegen.

Eigentlich hat ein 37-Jähriger Deutschland nur für einen Tag besuchen wollen - nun dehnt sich sein Kurztrip unfreiwillig aus.

Die "Global Times" ist für ihre scharfen Töne bekannt. Nun sieht die chinesische Staatszeitung in den Truppenbewegungen an der Grenze zu Hongkong "eine deutliche Warnung" an Randalierer. Die Lage spitzt sich zu.

Die Unzufriedenheit unter den Ostdeutschen ist 30 Jahre nach dem Mauerfall gewachsen. Das spiegelt sich nicht nur in Wahlergebnissen wieder.

Seine Reise zum G7-Gipfel im französischen Biarritz verbindet US-Präsident Donald Trump mit Besuchen in mehreren europäischen Ländern. Um Deutschland macht er allerdings einen Bogen. Das ist bezeichnend, denn ein bilaterales Treffen mit Angela Merkel ist eigentlich längst überfällig. 

Der frühere Luftwaffengeneral Joachim Wundrak hat Bundeskanzlerin Angela Merkel vorgeworfen, gegen die Interessen Deutschlands zu handeln.

Der Zentralrat der Juden in Deutschland protestiert gegen das Vorhaben der niedersächsischen CDU-Fraktion, künftig keine Ausnahmen mehr für Muslime beim betäubungslosen Schlachten von Tieren zuzulassen.

Es ist fast überall zu haben, kostet kaum etwas, und die Qualität stimmt: Leitungswasser ist aus Sicht der Umweltministerin Schulze das Mittel der Wahl gegen Durst - auch mit Blick auf den Klimaschutz. Sie wirbt daher für einen Umstieg der Konsumenten.

Nach Volvo und Daimler können auch Diesel-Autos von Volkswagen mit zu hohen Schadstoffwerten in Deutschland nachgerüstet werden.

Ein in Düsseldorf angeklagtes mutmaßliches Mitglied der Terrorvereinigung "Islamischer Staat" (IS) ist nach eigenen Worten in Deutschland unbeschwert aufgewachsen.

Die Miet-E-Scooter sind in der Hamburger Innenstadt nicht mehr zu übersehen. Knapp 3000 sind unterwegs, Tendenz steigend. Schärfere Regeln hält die Verkehrsbehörde nicht für nötig.

Die deutsche Industrie warnt vor negativen Auswirkungen für den Wirtschaftsstandort Deutschland durch Wahlerfolge der AfD.

Badewetter ist in Deutschland weiterhin nicht in Sicht. Man könnte fast meinen, der Sommer wäre bereits vorbei - doch ein Experte vom Deutschen Wetterdienst gibt eine klare Aussage. Das Wetter für die nächsten Tage im Überblick.

Um den Bedarf zu decken, müssten in Deutschland Wohnungen gebaut werden, was das Zeug hält. Stattdessen erteilten die Behörden zuletzt weniger Baugenehmigungen als im Vorjahr. Vor allem in Ballungsräumen könnte die Wohnungsnot noch größer werden. 

Mit einer dreimonatigen Handwerksausbildung soll Flüchtlingen, die keine Bleibeperspektive in Deutschland haben, die Rückkehr in ihr Heimatland schmackhaft gemacht werden.

"Wie entwickelt sich das Wetter heute? Gibt es Regen, Hagel, Gewitter oder im Winter gar Schnee? Und was machen die Temperaturen? In unserem täglich frisch produzierten Wetter "Deutschland Kompakt" erfährst Du alles, was Du zum Start in den heutigen Tag wissen musst."

Das bayerische Bildungssystem gehört aus Sicht der Wirtschaft weiterhin zum Maß aller Dinge in Deutschland.