DIW - Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung

Einen schnellen umfassenden Ausstieg aus den massiven Beschränkungen des öffentlichen Lebens wegen der Coronakrise wird es in Berlin nach Überzeugung des Regierenden Bürgermeisters Michael Müller (SPD) nicht geben.

Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller sucht nach Möglichkeiten für Finanzhilfen auch für mittelständische Unternehmen.

Die Corona-Fallzahlen steigen in Deutschland weiter rapide an. Immer mehr Veranstaltungen werden abgesagt, Lieferengpässe nehmen zu und der DAX ist abgestürzt. Die Bundesregierung will nun einen Einbruch der Konjunktur unbedingt verhindern – eine Übersicht der geplanten Maßnahmen. 

Viele Deutsche halten den Brexit für ein historisches Eigentor der Briten. Doch es könnte auch ein Überraschungserfolg werden - und der Anfang vom Ende der EU.

In ihrem Herbstgutachten prognostizieren führende Institute der deutschen Wirtschaft schwere Zeiten. Das Wachstum steige nur noch leicht an. Schuld seien vor allem der drohende Brexit und Handelskonflikte.

Die Menschen in Deutschland werden zwar im Schnitt immer reicher, doch verteilt sich das Vermögen ungleich. Dabei spielt auch der Immobilienbesitz eine Rolle.

Der Freitag hatte weltweite Klimademonstrationen und ein nationales Klimapaket gebracht. Die Demonstranten hatten viel Applaus bekommen und die Politik überwiegend vernichtende Kritiken. Kein Wunder, dass es in Anne Wills Talkshow am Sonntagabend genauso weiterging.

Mehr als jeder fünfte Rentner in Deutschland könnte in 20 Jahren von Altersarmut bedroht sein. Das zeigt eine neue Studie. Von den Plänen in der Koalition dagegen zeigen sich die Forscher wenig begeistert.

In den vergangenen Tagen musste Premierminister Johnson diverse Rückschläge einstecken. Auch in der kommenden Woche muss er sich auf viel Widerstand gegen seine Pläne gefasst machen: Das gesetzliche Verbot eines No-Deal-Brexit hat die letzte Hürde im Parlament genommen.

Was wäre besser für Deutschland: Ein ungeregelter Brexit Ende Oktober oder eine erneute Verschiebung? Marcel Fratzscher, Chef des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), ist sich sicher, dass ein No-Deal-Brexit weniger schlimm für uns wäre.

Was tun gegen die Klimakrise? Die Waldbrände im Amazonas-Gebiet rücken die Zukunftsfrage Nummer eins erneut ins Bewusstsein. Maybrit Illner fragte deshalb am Mittwochabend: "Der Regenwald brennt – zerstört unser Konsum den Planeten?"

Seit dem Jahr 2007 ist der Anteil von Vätern, die sich für ihre Kinder eine berufliche Auszeit nehmen angestiegen. Trotzdem gehen immer noch deutlich mehr Mütter in Elternzeit.

Wenn Deutschland seine Klimaziele erreichen will, muss der CO2-Ausstoß sinken. Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) will dies mit einer CO2-Steuer erreichen. Am Freitag hat sie drei Gutachten vorgestellt, die aufzeigen, wie sich eine solche Steuer gestalten ließe. Familien, Singles, Pendler, Handwerker - wer müsste draufzahlen, wer würde profitieren? 

Das Zeitfenster, um im Sinne der Umwelt handeln zu können, schließt sich mit jeder Minute mehr. Deutschland sitzt in der Treibhausgas-Falle. Die Bundesumweltministerin will den CO2-Preis einführen, um dem Bürger das Umdenken zu erleichtern.

Frontalangriff auf die CDU: In seinem fast eine Stunde dauernden Video macht der Youtuber Rezo der Volkspartei jede Menge Vorwürfe - unter anderem zu Armut und Klima. Zwei seiner Behauptungen im Faktencheck.

Ex-SPD-Chef Sigmar Gabriel geht hart mit dem Juso-Vorsitzenden Kevin Kühnert ins Gericht. Dieser nehme mit seinen umstrittenen Äußerungen zum Thema Sozialismus in Kauf, die Mutterpartei SPD zu beschädigen.

Jetzt hilft nur noch Galgenhumor: Maybrit Illner und ihre Gäste gingen den Brexit-Talk auf humoristische Weise an. Ein Komiker empfahl, eine Münze zu werfen, um das Drama auf der Insel endlich zu beenden.

Wer sich in Deutschland gerne ein Eigenheim leisten möchte, wird in vielen Regionen zunächst von den explodierten Preisen abgeschreckt. Dabei sind die Zinsen für einen Kredit tief wie nie und die Einkommen wachsen. Was also ist das Problem?

Mehrere deutsche Firmen rufen dazu auf, bei der Europawahl am 26. Mai wählen zu gehen. Selten waren sich Firmen in Deutschland so einig und selten haben sie sich politisch so klar positioniert wie vor dieser Wahl. Uneigennützig passiert das allerdings nicht.

Geld ist nicht alles. Gut gebildete Mütter erziehen ihre Kinder oft zu mehr Gesundheitsbewusstsein und verlängern ihnen dadurch das Leben. Für die Psyche könnte das aber anders aussehen.

Vielerorts sind die Eigenheimpreise rasant gestiegen, in vielen Städten gibt es spekulative Überbewertungen – da sind sich Ökonomen einig. Diese Entwicklung befeuert die Debatte um eine Immobilienblase. Eine Bank sieht vor allem zwei deutsche Großstädte gefährdet.

Laut einer neuen Studie werden vielen künftigen Rentnern beim Konsum Hunderte Euro fehlen. Die Lücke kann auch eine private Vorsorge nicht schließen. Die Anbieter entsprechender Verträge machen allerdings eine andere Rechnung auf.

Studie: Das Wohlbefinden von Frauen verschlechtert sich durch Kinder.

Heute tritt Griechenland aus dem Schutz des Euro-Rettungsschirms ESM aus. In den vergangenen acht Jahren hat das Land zwar dem Spardiktat der Kreditgeber gehorcht, doch ist die Krise nun wirklich vorbei?

Bekämpfung der Altersarmut und mehr Fairness, für diejenigen, die nach einem langen Arbeitsleben kürzertreten müssen: Das hat sich die große Koalition auf die Fahnen geschrieben. Heute stellte Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) sein Rentenpaket vor. Wer profitiert wirklich davon?