Octavia Spencer

Octavia Spencer ‐ Steckbrief

Name Octavia Spencer
Bürgerlicher Name Octavia Lenora Spencer
Beruf Schauspielerin
Geburtstag
Sternzeichen Zwillinge
Geburtsort Montgomery
Staatsangehörigkeit Vereinigte Staaten von Amerika
Größe 157 cm
Geschlecht weiblich
Haarfarbe schwarz
Augenfarbe braun

Octavia Spencer ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Octavia Spencer ist eine US-amerikanische Schauspielerin. Bekannt ist sie vor allem für ihre Darbietung in dem Bürgerrechts-Drama "The Help", für die sie 2012 sowohl mit einem Oscar als auch mit einem Golden Globe als „Beste Nebendarstellerin“ ausgezeichnet wurde.

Octavia Spencer kam 1970 als sechstes von sieben Kindern in Montgomery, Alabama, zur Welt. Vorbildlich absolvierte sie 1988 ihren Highschool-Abschluss an der Jefferson David Highschool, ehe sie sich einem Schauspielstudium an der Auburn University widmete, das sie mit dem Bachelor in Liberal Arts abschloss.

Spencer begann daraufhin an Sets von Kinofilmen als Assistentin zu arbeiten. Dabei lernte sie zahlreiche Regisseure kennen, wodurch sie nach und nach für kleinere Rollen in deren Filmen vorsprechen durfte.

2006 war Spencer in der Nebenrolle der Constance Grady in der US-Fernsehserie "Alles Betty" zu sehen. 2009 folgte ein kurzer Auftritt im Horrorfilm "Halloween II".

2011 feierte sie schließlich ihren großen Durchbruch als Schauspielerin mit dem Südstaatendrama "The Help". Spencer erhielt für ihre Rolle der Minny Jackson 2012 sowohl einen Oscar als auch den Golden Globe als „Beste Nebendarstellerin“. Damit öffneten sich für die Schauspielerin Tür und Tor für die Film-Welt Hollywoods.

2016 hatte Spencer eine der Hauptrollen in Theodore Melfis US-amerikanischen Filmbiografie "Hidden Figures – Unerkannte Heldinnen" inne. Der Film wurde 2017 in drei Kategorien für einen Oscar nominiert, darunter als „Bester Film“.

2018 stand Spencer erneut auf der Liste der Oscar-Anwärterinnen für ihre Rolle in "The Shape of Water". Von insgesamt 13 Nominierungen erhielt die Fantasy-Romanze von Guillermo del Toro vier Oscars. Darüber hinaus wurde er mit zwei Golden Globes und vier Critic's Choice Movie Awards bedacht.

2019 stand Spencer mitunter für den Horror-Thriller "Ma" vor der Kamera. Darin mimt sie die vereinsamte Sue Ann, die in ihrer Kindheit gemobbt wurde und später wieder auf ihre alten Schulkameraden trifft.

Octavia Spencer ‐ alle News

Und wieder mischt eine deutsche Serie den Streaming-Markt auf: Mit "Freud" wagt Netflix einen Blick in das Jahr 1886, in dem sich eine rätselhafte Mordserie ereignet. Außerdem feiert der neue Anbieter Disney+ mit der Serie "The Mandalorian" seinen Einstand.

Im Wintermonat Dezember wird es eisig kalt. Umso schöner ist da ein gemütlicher Abend auf dem heimeligen Sofa. Die passende Unterhaltung dazu bieten Netflix, Amazon und Co.: Die größten Highlights in diesem Monat zeigt der Artikel.

Apple TV+ ist das neue Streaming-Angebot von Apple. Doch was bietet der neue Dienst im Vergleich zu Netflix und Co.? Alle Infos zu Angebot, Kosten und Zugangsmöglichkeit gibt es hier.

Auch im Mai starten zahlreiche Filme in den deutschen Kinos. Ab wann welcher Film genau läuft, wer darin mitspielt und alle weitern wichtigen Infos erfahren Sie in unserer Übersicht. 

Angela Bassett: Mit diesem Instagram-Pic beweist sie, wie heiß 60 Jahre sein können.

Die Academy Awards sind zum 90. Mal über die Bühne gegangen. Am Sonntagabend, den 4. März 2018, wurden im Dolby Theatre in Los Angeles die begehrteste Auszeichnung der Film-Welt in insgesamt 24 Kategorien vergeben. Hier sehen Sie alle Gewinner der Oscars 2018 im Überblick.

In Los Angeles wurden am Dienstagnachmittag deutscher Zeit die mit Spannung erwarteten Nominierungen für die Oscars 2018 bekanntgegeben. Aus deutscher Sicht enttäuschend ist Fatih Akins NSU-Drama "Aus dem Nichts" nicht für den Auslands-Oscar nominiert.

Zum 89. Mal sind die Oscars über die Bühne gegangen. Am Sonntagabend wurden im Dolby Theatre in Los Angeles die begehrteste Auszeichnung im Film-Business in insgesamt 24 Kategorien vergeben. Hier sehen Sie alle Gewinner im Überblick.

"La La Land" geht mit 14 Nominierungen als großer Favorit in das Rennen um die Oscars 2017. Das Drama "Moonlight" und der Kriegsfilm "Hacksaw Ridge" könnten ihm dabei aber noch gefährlich werden. Auch der deutsche Film "Toni Erdmann" hat Chancen. Alle Nominierten in der Übersicht.

Der erfolgreiche Schriftsteller Jake Davis (Russell Crowe) tut alles für seine kleine Tochter Katie (Kylie Rogers), die er alleine großziehen muss, nachdem seine Frau bei einem ...

Mit der Bekanntgabe der Nominierungen wird das diesjährige Rennen um die Oscars endgültig eröffnet. Als heißester Favorit gilt "The Artist" von Michel Hazanavicius,.