Matthias Ginter

Matthias Ginter ‐ Steckbrief

Name Matthias Ginter
Beruf Fußballspieler
Geburtstag
Sternzeichen Steinbock
Geburtsort Freiburg im Breisgau / Baden-Württemberg
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Größe 188 cm
Gewicht 85 kg
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
Haarfarbe braun
Augenfarbe blau
Links Instagram-Account von Matthias Ginter

Matthias Ginter ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Matthias Ginter ist ein deutscher Fußball-Bundesliga-, Nationalspieler und Weltmeister, der bei Borussia Mönchengladbach unter Vertrag steht.

Am 19. Januar 1994 wurde Matthias Ginter in Freiburg im Breisgau geboren, wo er schon mit vier Jahren für den nahegelegenen SC March kickte. Rund sieben Jahre später schaffte er es dann ins Nachwuchsleistungszentrum des SC Freiburg in die D-Jugend. Nach einer schweren Verletzung als 15-Jähriger (Schien- und Wadenbeinbruch) wurde schließlich sein größter Förderer auf ihn aufmerksam – der heutige SC-Freiburg-Trainer Christian Streich, der damals noch die A-Jugend des Teams coachte.

Dort ergatterte Ginter einen Stammplatz und gewann 2011 den DFB-Junioren-Vereinspokal. Als Streich etwa ein Jahr später den Trainerposten der Profimannschaft bekam, holte er umgehend Ginter mit sich zu den Profis, wo er sich mit 18 Jahren umgehend in seinem ersten Pflichtspiel wiederfand. Die filmreife Story dabei: Er erzielte nach seiner Einwechslung in der 70. Minute den 1:0-Siegtreffer gegen den FC Augsburg und unterzeichnete zwei Tage später seinen Profivertag.

Die Folgezeit war von einigen großen Erfolgen geprägt. Den Stammplatz in der Innenverteidigung erarbeitete sich Ginter schon früh, zudem schaffte der SC Freiburg die Qualifikation für die Europa League dank eines überraschenden fünften Platzes in der Saison 2012/2013. Hier musste der Club allerdings in der Saison darauf bereits in der Vorrunde die Segel streichen.

Nachdem er die U18 sowie die U19 und U21 durchlaufen hatte, berief ihn Joachim Löw 2014 in den Kader der A-Nationalmannschaft. Als jüngster Spieler stand er zudem im Weltmeisterschaftskader von 2014, als Deutschland sensationell den Titel gewinnen konnte. So darf sich Ginter Weltmeister nennen – ohne jedoch, genau wie Erik Durm und Kevin Großkreutz, auch nur eine Sekunde gespielt zu haben.

Nach der insgesamt enttäuschenden Saison beim SC Freiburg erfolgte ein sportlicher Tapetenwechsel für Ginter. Er wechselte zum Liga-Rivalen Borussia Dortmund, wo er sich jedoch in einem weitaus härteren Konkurrenzkampf und somit zunächst auf der Bank wiederfand. Erst in seiner dritten Saison bei den Schwarz-Gelben startete er richtig durch, kam auf 35 Startelfeinsätze und gewann mit dem DFB-Pokal seinen ersten großen Vereinstitel.

Dennoch erfolgte auch hier ein Wechsel – 2017 zur Borussia aus Mönchengladbach. Dort hat er noch bis 2021 gültige Arbeitspapiere.

Nachdem er 2016 bei der EM in Frankreich noch außen vor war, holte ihn Löw für die WM in Russland wieder zurück in den Kader der deutschen Nationalmannschaft. Dort schieden Ginter und Co. jedoch glanzlos bereits in der Gruppenphase aus. Sein privates Glück hat er dennoch 2018 gefunden – er heiratete im Mai seine Freundin Christina.

Matthias Ginter ‐ alle News

Coronakrise

Löw schaltet sich in Impfdebatte ein: "Das kann man nur jedem raten"

Fußball

Ex-Bundestrainer Löw fürs Impfen: "Kann es auch nur jedem raten"

WM-Qualifikation

Siebter Streich unter Flick: DFB-Team geht mit viel Rückenwind ins WM-Jahr

Transfermarkt

Matthias Ginter doch zum FC Bayern? "Die Lage ist wahnsinnig verzwickt"

Bundesliga

Gladbach-Star Matthias Ginter kann sich vorstellen, "bei Borussia zu bleiben"

Bundesliga

Borussia Mönchengladbach bestätigt: Ginter mit Coronavirus infiziert

Video Transfermarkt

Bayer Leverkusen sucht nach Ersatz für Tapsoba: Ginter an der Angel

EM 2021

Löws Ära ist zu Ende: DFB-Team scheitert im EM-Achtelfinale an England

von Ludwig Horn
Analyse EM 2021

Gündogan ist nicht der Einzige: Die Verlierer - und Gewinner - im DFB-Team

von Stefan Rommel
Deutschland - Portugal

Erste Pleite für Ronaldo! DFB-Team zerlegt den Titelverteidiger

von Jörg Hausmann
EM 2021

Mehr als nur Ronaldo: Das macht Portugal so gefährlich

von Oliver Jensen
Video EM 2020

Ginter vor Partie gegen Portugal: Bei Ronaldo muss man "höllisch aufpassen"

EM 2021

Deutschland diskutiert: Wie soll Jogi gegen Portugal spielen lassen?

Analyse EM 2021

Dilemma bei der deutschen Nationalelf: Wohin mit Toni Kroos?

von Stefan Rommel
EM 2021

Verdiente Pleite nach Eigentor: DFB-Team verliert Auftakt gegen Frankreich

von Dirk Büttner
Kolumne EM 2021

Mit ihm steht und fällt alles: Kimmich ist Löws entscheidender Faktor

von Pit Gottschalk
EM 2021

UEFA fordert Ukraine zu Änderungen der EM-Trikots auf

von Ludwig Horn
EM 2021

Deutschlands Kader bei der EM: Auf diese 26 Spieler setzt Löw

von Stefan Rommel
EM 2021

Joachim Löw hat sich entschieden: So sieht der Kader für die EM aus

von Jörg Hausmann
Nationalmannschat

Löws Kader-Puzzle: 17 Plätze fix - wer fährt sonst noch mit zur EM?

Bundesliga

Später Schreck und drei Punkte: Gladbach bricht den Bann dank Thuram

WM Qualifikation

Peinliche Pleite: Löw-Zweifel nach historischer Niederlage gegen Nordmazedonien

Champions League

Mutlose Gladbacher verlieren gegen ManCity: Viertelfinale rückt in weite Ferne

von Ludwig Horn
Fußball

Im Fußball wurde die Gefahr von Kopfverletzungen heruntergespielt - bis jetzt

Kolumne Bundesliga

Schiedsrichter-Kolumne: Strafrabatt für Yann Sommer

von Alex Feuerherdt