Hamburger SV

Seine Titelverteidigung nimmt der Hamburger SV sehr ernst. Noch bevor die 2. Liga Fahrt aufgenommen hat, sammelten angebliche HSV-Fans in einer Meisterschaft, die perverser kaum sein kann, die ersten Punkte. Die blauen Rauchschwaden, die der HSV-Anhang beim DFB-Pokalspiel in Chemnitz auf die Reise geschickt hat, werden ein juristisches Nachspiel haben. Der Verband, so viel ist sicher, wird eine Geldstrafe für die Pyrotechnik verhängen.

Der Rauswurf von Kapitän Daniel Frahn und dessen Folgen spült den Chemnitzer FC schon wieder in die Schlagzeilen. Die verworrene Gemengelage und eine gespaltene Fanszene lassen weitere turbulente Wochen für den CFC befürchten.

Ein Pokal-Krimi mit Anlaufzeit. Der Hamburger SV lässt es nach den Schlagzeilen um Bakery Jatta zunächst cool angehen, ist aber überhaupt nicht effektiv. Der Chemnitzer FC sorgt mit für einen mitreißenden Pokal-Thriller.

Der "Spiegel" erhebt in einem Bericht schwere Vorwürfe gegen den hamburger SV. Der Zweitligist wisse bereits seit Anfang 2016, dass es sich bei seinem Spieler Bakery Jatta in Wahrheit um Bakary Daffeh handele.

Laut "Sport Bild" könnte es Zweifel an der Identität von Bakéry Jatta vom Zweitligisten Hamburger SV geben. Der DFB und die Behörde prüfen den Fall. Die DFL bittet um eine  Stellungnahme. Der 1. FC Nürnberg legt Einspruch gegen das 0:4 gegen den HSV ein.

Der Hamburger SV gewinnt in der 2. Liga beim 1. FC Nürnberg. Nach dem enttäuschenden Saisonstart betreibt der Bundesliga-Absteiger Wiedergutmachung.

Zweitligist Hamburger SV holt im ersten Saisonspiel gegen Darmstadt 98 daheim mit Mühe und Not ein Unentschieden. Der Karlsruher SC kehrt siegreich in die 2. Bundesliga zurück. Jahn Regensburg holt seine ersten drei Punkte, und ebenso Erzgebirge Aue, das in Fürth überrascht.

Die zweite Saison in der zweiten Liga soll für den Hamburger SV im Aufstieg enden. Eine neue Leistungskultur und frisches Personal sollen dafür reichen. Aber mal wieder ist beim HSV alles auf Kante genäht.

Der Hamburger SV schneidet alte Zöpfe ab: Vor der zweiten Zweitliga-Saison eines der Gründungsmitglieder der Bundesliga erhielt Stadionsprecher Lotto King Karl seine Kündigung. Auch die Vereinshymne des Kult-Musikers wird fortan nicht mehr gespielt.

Der Transfer von Jann-Fiete Arp zum FC Bayern wird nach einer schwierigen Saison des jungen Stürmers beim HSV kritisch beäugt. Dennoch baut der Rekordmeister auf den 19-Jährigen, auch, weil es keinen anderen Back-up für Robert Lewandowski gibt.

Starker Offensivfußball, viele Tore: Die deutsche U 21-Nationalmannschaft sorgt bei der Europameisterschaft für Begeisterung. Vor dem Halbfinale gegen Rumänien stellen wir drei Schlüsselspieler vor.

Die SPD braucht einen neuen Chef, die GroKo neuen Lebensgeist - beides wird vergeblich gesucht bei "Maischberger". CDU-Fraktionschef Brinkhaus will auf die Zähne beißen, ein streitlustiger Alpha-Journalist Neuwahlen.

Nach dem verpassten Wiederaufstieg mit dem Hamburger SV musste sich Angreifer Pierre-Michel Lasogga einen neuen Verein suchen. Den hat er nun gefunden - und zwar einen eher ungewöhnlichen.

Dieter Hecking wird HSV-Trainer. Der Ex-Gladbach-Coach soll Hamburg aus der zweiten Liga führen.

Der Hamburger SV setzt nach der verpassten Rückkehr in die Bundesliga sein personelles Großreinemachen fort. Dem Aus für Cheftrainer Hannes Wolf folgt jenes für den Mann, der Wolf zum Saisonende entließ: Sportvorstand Ralf Becker. Sein Nachfolger lernte sein Handwerk bei Rudi Völler.

Das Finale des DFB-Pokals fängt am Samstag Abend im Duell zwischen RB Leipzig und dem FC Bayern München an. Wo Sie das Spiel live im TV verfolgen können, erfahren Sie hier in der Übersicht.

Der HSV wechselt mal wieder den Trainer. Nach dem Aus für Christian Titz verliert nach der verpassten Rückkehr in die Fußball-Bundesliga auch dessen Nachfolger Hannes Wolf seinen Job.

Mit welchem Trainer der Hamburger SV den zweiten Anlauf nimmt, in die Bundesliga zurückzukehren, bleibt offen. Aller Voraussicht nach wird es nicht Hannes Wolf sein, obwohl der HSV dessen Entlassung erst verkündet und dann dementiert.

Wer wird ab der kommenden Saison Trainer des Hamburger SV? Die Trennung von Hannes Wolf gilt nach der verpassten Rückkehr in die Bundesliga als sicher. Bruno Labbadia, der beim VfL Wolfsburg zum Saisonende geht, schließt eine Rückkehr zum HSV allerdings aus. Das rückt einen anderen Kollegen in den Fokus.

Der Hamburger SV plant nach übereinstimmenden Medien-Berichten, Bruno Labbadia als Cheftrainer zurückzuholen. Amtsinhaber Hannes Wolf sitze demnach aufgrund des verpassten Aufstiegs in die Bundesliga am 34. Spieltag der 2. Bundesliga daheim gegen den MSV Duisburg letztmals auf der Bank.

Der Hamburger SV war nach dem ersten Abstieg seiner meist ruhmreichen Geschichte zum Aufstieg verdammt. Mit dem 1:4 in Paderborn aber verspielte der Dino der Bundesliga seine letzte Chance. Erst landeten vier Bälle im Netz - und anschließend jede Menge Häme über das Versagen des Vereins.

Nach dem ersten Bundesliga-Abstieg der Club-Geschichte startete der Hamburger SV durchwachsen in die Saison. Unter Trainer Hannes Wolf feierten die Hanseaten die Winter-Meisterschaft, doch in einer Rückrunde zum Vergessen wird der sicher geglaubte Aufstieg verspielt. Die Chronologie des Absturzes.

Der Hamburger SV kehrt nicht auf direktem Weg in die Bundesliga zurück. Am vorletzten Spieltag der 2. Bundesliga untermauerte hingegen der SC Paderborn im direkten Duell mit den Hamburgern den Anspruch, zum zweiten Mal nach 2014 ins Oberhaus aufzusteigen. Zwei Absteiger aus der 2. Bundesliga stehen fest.

Der Hamburger SV droht die sicher geglaubte Rückkehr in die Bundesliga zu verspielen. Was dem Verein dann drohen könnte, zeigt ein Blick auf einen Traditionsverein in der 3. Liga.

Immer, wenn es dem Hamburger SV schlecht geht, leidet einer besonders: Uwe Seeler. Die Klub-Legende sieht, wie der aktuelle Kader den geplanten und lange Zeit sicher scheinenden Wiederaufstieg in die Bundesliga zu verspielen droht und schimpft: "Das ist der schlechteste HSV der Geschichte."