Dan Aykroyd

Dan Aykroyd ‐ Steckbrief

Name Dan Aykroyd
Bürgerlicher Name Daniel Edward Aykroyd
Beruf Schauspieler, Unternehmer
Geburtstag
Sternzeichen Krebs
Geburtsort Ottawa / Ontario (Kanada)
Staatsangehörigkeit Kanada
Größe 185 cm
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
(Ex-) PartnerCarrie Fisher
Augenfarbe blau-braun

Dan Aykroyd ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Schwarzes Outfit vom Anzug bis zur Sonnenbrille: Dan Aykroyd ist vor allem für seine Rollen in "Blues Brothers" und "Ghostbusters – Die Geisterjäger" berühmt.

Der 1952 geborene kanadische Schauspieler, bei dem im Alter von zwölf Jahren das Tourette-Syndrom diagnostiziert wurde, studierte Kriminologie und Soziologie an der Carleton University von Ottawa. Nebenher versuchte er sich als Comedian und hatte erste Auftritte in einer kanadischen Comedy-TV-Sendung.

Daraufhin bekam er eine Stelle als Autor bei "Saturday Night Live" und wurde später auch als Schauspieler gecastet. 1977 erhielt er seinen ersten Primetime Emmy Award für seine Autorentätigkeit, 1978 gewann er einen weiteren für "SNL".

Gemeinsam mit John Belushi gründete er in den 70er-Jahren außerdem die "Blues Brothers Band." Die beiden nahmen drei LPs auf und gingen auf Tournee. Der anschließende Film "Blues Brothers" (1980) wurde ein riesiger internationaler Erfolg.

Auch mit den berühmten Geisterjägern verbindet man den Schauspieler Dan Aykroyd. In "Ghostbusters – Die Geisterjäger" verkörperte er 1984 Dr. Raymond Stantz. Fünf Jahre später folgte "Ghostbusters II".

Für seine Rolle in dem Streifen "Miss Daisy und ihr Chauffeur" erhielt Dan Aykroyd 1990 eine Nominierung für den Oscar als bester Nebendarsteller.

In der Hauptrolle an der Seite von Jamie Lee Curtis, Macaulay Culkin und Anna Chlumsky war er 1991 in "My Girl – Meine erste Liebe" zu sehen und ebenfalls 1994 in Teil zwei. Zu weiteren berühmten Filmen von Dan Aykroyd zählen "Undercover Cops" (1994), "Haus Bellomont" (2000) und "Pearl Harbor" (2001). 2016 gab es eine Neuverfilmung von "Ghostbusters", in der Aykroyd als Taxifahrer zu sehen war.

Privat ist Dan Aykroyd seit 1983 mit Donna Dixon verheiratet, das Paar hat drei gemeinsame Töchter: Danielle, Belle und Stella.

Im Sommer 2020 gibt es ein erneutes Comeback der Geisterjäger, auch Dan Aykroyd wird in "Ghostbusters: Afterlife" wieder dabei sein. Auch Bill Murray wird in seiner Rolle als Peter Venkman zurückkehren.

Dan Aykroyd ‐ alle News

Fans dürfen sich freuen: Regisseur Reitman wagt eine Fortsetzung.

Wer an den Weihnachtsfeiertagen das Haus nicht unbedingt verlassen möchte, hat 2018 Glück: Das Fernsehprogramm hält einige Highlights parat.

Nach Angaben von Schauspieler Dan Aykroyd wird derzeit an einem Drehbuch für "Ghostbusters 3" gearbeitet. Ob der Film tatsächlich realisiert wird ist dennoch noch ungewiss. 

Selten wurde ein Film schon vor seiner Veröffentlichung so verteufelt wie die Neuauflage von "Ghostbusters" - weil jetzt vier Frauen auf Geisterjagd gehen. Hätten die selbsternannten Kritiker doch nur mal gewartet, bis sie den fertigen Film gesehen haben.

Das "Ghostbusters"-Remake sorgte im Vorfeld für unglaublichen Wirbel. Der fertige Film beweist, dass er die Häme vieler Fans nicht verdient hat.