Finn Wolfhard

Finn Wolfhard ‐ Steckbrief

Name Finn Wolfhard
Beruf Schauspieler, Regisseur, Musiker
Geburtstag
Sternzeichen Steinbock
Geburtsort Vancouver (Kanada)
Staatsangehörigkeit Kanada
Größe 180 cm
Gewicht 64 kg
Familienstand liiert
Geschlecht männlich
Haarfarbe dunkelbraun
Augenfarbe dunkelbraun
Links Instagram-Account von Finn Wolfhard

Finn Wolfhard ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Finn Wolfhard ist ein kanadischer Schauspieler, der mit der Netflixserie "Stranger Things" über Nacht zum Star wurde.

Am 23. Dezember 2002 wurde Finn Wolfhard im kanadischen Vancouver geboren.

Den Schauspieler kennt man vor allem als Shooting-Star, der US-amerikanischen Netflixserie "Stranger Things". An der Seite von Millie Bobby Brown spielte er den sensiblen Jungen Mike Wheeler, der sich auf die Suche nach seinem verschollenen Freund begibt. Durch die Serie wurde Finn über Nacht zum internationalen Hollywood-Star und gehört inzwischen zu den vielversprechendsten Jungschauspielern. Kein Wunder, dass Regisseur Andrés Muschietti Wolfhard für die Neuverfilmung des Horrorstreifens "ES" verpflichtete. In dem Gruselfilm, der im Sommer 2017 erschien, übernahm Finn die Rolle des Richie Tozier. Zuvor hatte er nur zwei kleine Gastrollen in den Serien "Supernatural" und "The 100".

Doch trotz seines überraschenden Erfolges scheint Finn ein bodenständiger Zeitgenosse zu sein, der lieber seine Zeit draußen und mit Freunden verbringt, als seine Social-Media-Kanäle zu füllen. Er hält sein Privatleben sehr bedeckt. Im Mai 2022 wurde allerdings bekannt, dass Wolfhard wohl eine Freundin, Elsie Richter, an seiner Seite hat.

Auch bekannt ist seine wohl größte Leidenschaft neben der Schauspielerei: die Musik. Wenn er nicht selbst Hits von Nirvana auf der Gitarre spielt, hört er am liebsten Beatles, Rolling Stones, Led Zeppelin, The Clash oder eben Nirvana. Bei der Musik hält er sich nämlich lieber an die alten Werke, wie er in einem Interview mit "Vulture" verriet: "Mein Dad und meine Mom haben diese Art von Musik im Auto gespielt, als ich ein Baby war. Dann hat mir meine Mutter die Beatles vorgespielt und ich war mit einem Schlag besessen. Das war der Anfang."

Im Jahr 2021 spielte Wolfhard weitere Rollen in "Ghostbusters: Legacy" und 2022 in "When You Finish Saving the World". Mit seiner Erfahrung im Sci-fi-Genre wurde er dann mit "Hell of a Summer" 2022 erstmals auch als Regisseur tätig.

Finn Wolfhard ‐ alle News

Kino

Ab März 2024 im Kino: "Ghostbusters: Frozen Empire" lässt New York gefrieren

Streaming-Highlights

Zurück in die 80er: Das sind die Streaming-Tipps der Woche

Video Kino

Exklusiver Auschnitt aus "Ghostbusters: Legacy"

"Haus des Geldes" und Co.

Haben Sie schon alle gesehen? Das sind die beliebtesten Netflixserien

Video Filme und Serien

"Ghostbusters: Legacy" - der erste Trailer

TV-Shows

"Stranger Things“ 3: Ein Song, der Hoffnung für die vierte Staffel bringt

Stars & Prominente

Millie Bobby Brown rappt in Jimmy Fallons "The Tonight Show" Nicki Minajs "Monster"-Song.

von Tabea Schindler