Franz Beckenbauer

Franz Beckenbauer ‐ Steckbrief

Name Franz Beckenbauer
Beruf Moderator, Fußballspieler, Trainer
Geburtstag
Sternzeichen Jungfrau
Geburtsort München / Bayern
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Größe 181 cm
Gewicht 82 kg
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
Augenfarbe braun
Links de-de.facebook.com/franz.beckenbauer

Franz Beckenbauer ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Weltmeister als Spieler und Trainer: Franz Beckenbauer hat es in den Fußball-Olymp geschafft. Wenn vom "Kaiser" die Rede ist, weiß jeder, wer damit gemeint ist.

Franz Beckenbauer kommt 1945 als Sohn eines Postbeamten in München-Giesing zur Welt. Nach der Schule macht er eine Lehre zum Versicherungskaufmann. Schon seit der Kindheit ist Beckenbauer neben Schule und Beruf begeisterter und begnadeter Fußballer. Zunächst spielt er für den SC München 1906, bis er 1958 zum FC Bayern wechselt. Der Verein bestimmt Beckenbauers Leben: 20 Jahre lang ist er hier Stammspieler, später Trainer, dann Präsident.

1964 debütiert der Fußballer in der ersten Mannschaft des FC Bayern und schießt schon im ersten Spiel sein erstes Tor. Erster großer Erfolg zwei Jahre später: der Gewinn des DFB-Pokals. In den folgenden Jahren wird der Fußballer mit dem FC Bayern viermal deutscher Meister, gewinnt dreimal den Europapokal der Landesmeister und drei weitere Male den DFB-Pokal. In der deutschen Nationalmannschaft ist Franz Beckenbauer ebenfalls erfolgreich: Europameister 1972 und Weltmeister 1974. Seine Spieler-Karriere krönt Beckenbauer im Anschluss mit einer erfolgreichen Karriere als Trainer: Er führt die Nationalmannschaft 1990 zum Gewinn der Weltmeisterschaft, als Trainer des FC Bayern wird er 1994 deutscher Meister und gewinnt 1996 den UEFA-Pokal. Nicht erst seit diesen Erfolgen nennt man ihn "Kaiser Franz" und die "Lichtgestalt" des deutschen Fußballs. Von 1994 bis 2009 war er Präsident des FC Bayern.

Privat ging es turbulent zu im Leben des Fußballers, wie sein Steckbrief verrät: Beckenbauer ist 18, als sein erster Sohn Thomas geboren wird. 1966 heiratet er zum ersten Mal und bekommt mit seiner Frau Brigitte zwei weitere Söhne, Michael und Stephan Beckenbauer. Stephan Beckenbauer stirbt im Juli 2015 an einem Gehirnturmor. 1990 heiratet Beckenbauer erneut, diesmal eine ehemalige Sekretärin des DFB, Sybille Beckenbauer. Die Ehe bleibt kinderlos und wird 2004 wieder geschieden. 2006 findet Beckenbauers dritte Hochzeit statt: Mit Heidrun Burmester, mit der der Fußballer bereits 2000, noch während der Ehe mit Sybille, einen weiteren Sohn zeugte. 2002 schließlich kam das letzte Kind des Kaisers zur Welt: ein Mädchen.

Seit 2015 macht Beckenbauer vor allem Negativschlagzeilen im Zusammenhang mit der Vergabe der Fußball WM 2006 nach Deutschland. 2016 wird gegen ihn und weitere Beteiligte ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Betrugs, der ungetreuen Geschäftsbesorgung, der Geldwäsche sowie der Veruntreuung eingeleitet.

Franz Beckenbauer ‐ alle News

65. Geburtstag

Schwerer Start bei den Bayern: Kaiser Franz nannte Rummenigge einst "Bratwurst"

von Jörg Hausmann
FC Bayern

Rummenigge im XL-Interview: "Die Allianz Arena ist der Schlüssel für alles"

Galerie 75. Geburtstag

Franz Beckenbauer gelang alles - bis zum Jahr 2015: Das Leben einer Lichtgestalt

75. Geburtstag

"Kaiser"-Anekdoten: Diese Geschichte war Beckenbauer selbst peinlich

von Sabrina Schäfer
Stars

Beckenbauer betet regelmäßig - und trinkt keinen Alkohol mehr

Video

Franz Beckenbauer über seine Freundschaft mit Nurejew

Bundesliga

Franz Beckenbauer lobt Hansi Flick in den höchsten Tönen

Analyse FC Bayern

Die besten Bayern aller Zeiten? Die Triple-Mannschaft könnte eine Ära prägen

von Stefan Rommel
Analyse Champions League

Zwei Top-Klubs ausgeschaltet: Darauf muss Bayern gegen Olympique Lyon achten

von Markus Bosch
Bundesliga

Rummenigge adelt Alaba: "Häuptling" der Bayern-Abwehr wie Beckenbauer

FC Bayern München

Bremer Beschuldigungen: Fall Völler ging Müller-Wohlfahrt "unter die Haut"

von Jörg Hausmann
1. Bundesliga

Meister FC Bayern macht 100 Saisontore voll

Abschied

Ende einer Ära: "Mull" ist nicht mehr Vereinsarzt des FC Bayern

FC Bayern

Alles Taktik, oder was? Kahn überrascht mit Transfer-Aussage

von Stefan Rommel
Bundesliga

Beckenbauer befürwortet Aufnahme von Bundesliga-Spielbetrieb

Bundesliga

FC Bayern revanchiert sich gegen Frankfurt - Tor-Gala mit Schönheitsfehlern

Interview Fußball

Jürgen Kohler: Früher gab es mehr Weltklasse-Spieler

von Oliver Jensen
Fußball

Luca Beckenbauer: Auf des Kaisers Spuren

von Patrick Mayer
"Das Spiel meines Lebens"

Schwabl über die schicksalshafteste Fronleichnamsprozession seines Lebens

von Sabrina Schäfer
Bundesliga

Das ist der Mann hinter Manuel Neuers Millionen-Forderung

von Jörg Hausmann
Coronakrise

Gratis-Games: Sony startet "Play at Home"-Initiative

Bundesliga

1976 stand der FC Bayern München vor der Auflösung

von Jörg Hausmann
Bundesliga

Schwarzgeld und Steuerhinterziehung sollen den Aufstieg des FC Bayern finanziert haben

von Jörg Hausmann
Champions League

Champions League: Karl-Heinz Rummenigge nimmt sich während des Banketts Bayerns Spieler zur Brust

Fußball

Hall of Fame: Jury wählt fünf neue Fußball-Ikonen

von Pit Gottschalk