Klimawandel

Für einen besseren Umwelt- und Klimaschutz gehen weltweit Menschen auf die Straße - in Bayern sind es Zehntausende, in Großstädten und auch in kleinen Gemeinden.

Nach dem Beginn weltweiter Proteste für mehr Engagement der Politik gegen den Klimawandel sind auch in Bayern die ersten Demonstrationen angelaufen.

Im ihrem Kampf gegen den Klimawandel rufen die Aktivisten der Fridays-for-Future-Bewegung in Dutzenden bayerischen Städten zu Demonstrationen auf.

Erfrischendes Trinkwasser trotz trockener Sommer - Wasserversorger müssen sich angesichts des Klimawandels neuen Herausforderungen stellen.

Zwei Hochschulen und die Universität Rostock arbeiten an einem gemeinsamen Studiengang, der Bau, Umwelt und Landschaftsplanung mit Blick auf den Klimawandel vereint.

Es gibt wohl kaum eine gewaltigere Bedrohung für Kinder als den Klimawandel. Bereits heute gefährdet er das Zuhause, die Sicherheit und Gesundheit von Kindern auf der ganzen Welt. Doch gemeinsam mit UNICEF können wir etwas dagegen tun!

Angesichts der enormen Herausforderungen durch die Klimakrise betont eine neue Studie den wirtschaftlichen Nutzen von Investitionen in Infrastruktur und Landwirtschaft. 

Donald Trump will die Regenwälder Alaskas zumindest in Teilen zur Abholzung freigeben. Was im Wissen um den Klimawandel und in Tagen verheerender Waldbrände im Amazonasgebiet schier unfassbar anmutet, ist nur eine von vielen Umweltsünden des US-Präsidenten. Denn auch wenn er gerne von sauberer Luft und klarem Wasser schwärmt: Trumps umweltpolitische Bilanz ist verheerend. 

Hochwasserereignisse werden in Deutschland immer stärker. Diese Entwicklung lässt sich laut einer Studie auf den Klimawandel zurückführen. Doch nicht in ganz Europa ist das Bild einheitlich. Im Osten und Süden des Kontinents sieht es ganz anders aus.

Tausende Feuer wüten im Amazonasgebiet und bringen die grüne Lunge in Gefahr. Auf der ganzen Welt sorgen sich Menschen um den Regenwald, der als CO2-Speicher für den Kampf gegen den Klimawandel essenziell ist. Für Brasiliens Präsident aber ist das eine innere Angelegenheit.

Die Bedrohung durch Klimawandel und Raubbau an Ressourcen scheint in der Gesellschaft angekommen, nicht zuletzt dank Greta Thunberg und der "Fridays for Future"-Bewegung. Und dennoch sind die wenigsten Menschen bereit, ihr Verhalten grundlegend zu ändern. Sind wir an einem Punkt in der Geschichte angekommen, an dem Appelle ins Leere laufen und nur noch Verbote helfen?

Der mit dem Klimawandel verbundene Temperaturanstieg auf der Erde schreitet unvermindert voran. Ein Sonderbericht des Weltklimarats setzt den Menschen neuerlich die Pistole auf die Brust. Es droht Lebensmittelnotstand.

Ex-Profi Hans Sarpei hat Schalkes Aufsichtsratschef Clemens Tönnies wegen dessen Äußerung über den angeblichen Zusammenhang von Energieversorgung, Klimawandel und Überbevölkerung in Afrika kritisiert. 

Der Fleischproduzent und Fußballfunktionär Clemens Tönnies hat sich für eine Äußerung über den angeblichen Zusammenhang von Energieversorgung, Klimawandel und Überbevölkerung in Afrika entschuldigt.

US-Präsident Trump ist ein Kritiker der Vereinten Nationen, seit mehr als einem halben Jahr haben die USA dort keine Botschafterin mehr. Das ändert sich jetzt. Die künftige Chefdiplomatin hat in der Vergangenheit mit Äußerungen zum Klimawandel für Aufsehen gesorgt.

Waldsterben war mitnichten gestern, nur, weil der Begriff ursprünglich aus den 80er Jahren stammt. Wie damals stellen sich die Grünen an die Front der Retter und fordern eine Urwald-Offensive. Der Mensch solle sich raushalten. Zunächst aber muss er diskutieren, was zu tun ist. Auf höchster Ebene.

Durch die Erderwärmung schmelzen Gletscher auf der ganzen Welt. Auch in Island und deswegen wird dort am 18. August 2019 dem ersten verschwundenen Gletscher gedacht.

Wissenschaftler fanden heraus, dass das Streamen von Videos enorm viel CO2 ausstößt und dass pornografische Inhalte einen großen Anteil daran haben.

Dass die Erderwärmung enorme Folgen für uns alle haben wird, ist vielen immer noch nicht bewusst. Doch eine neue Prognose zeigt, dass Berlin in 30 Jahren wohl so warm ist, wie die australische Hauptstadt.

Emissionen senken, Kohle- und Ölnutzung verringern - das sind wichtige Bausteine im Kampf gegen den Klimawandel. Die effizienteste Maßnahme zur Klimarettung bietet nach einer Studie aber die Natur.

Teile Deutschlands ächzen und schwitzen. Schnell fällt ein Schlagwort: "Klimawandel". Was weiß man über seinen Einfluss auf die Hitze?