China

Sinkende Autoverkäufe vor allem in Europa und China haben die Auslieferungen des VW-Konzerns im August ins Minus gedrückt.

Am Tag des chinesischen Mondfestes feiern Künstler aus China das 25. Jubiläum der Städtepartnerschaft zwischen Berlin und Peking.

Die Landesregierung will Unternehmen aus Mecklenburg-Vorpommern bei der Erschließung des chinesischen Marktes helfen.

Zuvor hatte China Ausnahmen von zusätzlichen Vergeltungszöllen auf US-Importe angekündigt.

Ende August gab es im Berliner Zoo seltenen Nachwuchs: Panda-Dame Meng Meng brachte zwei Babys zur Welt, insbesondere in der Hauptstadt war die Freude über die tierischen Zwillinge groß. Die Namensgebung könnte sich allerdings als schwierig erweisen - bereits der erste Vorschlag aus Berlin sorgt für heftige Diskussionen.

China hat den deutschen Botschafter in Peking formal einbestellt. Der Grund ist ein Treffen von Außenminister Heiko Maas mit dem Hongkong-Aktivisten Joshua Wong auf einer Veranstaltung in Deutschland.

Die Volkswagen-Kernmarke VW Pkw hat im August unter den schwächeren Verkäufen in Europa und China gelitten.

Lebst du noch oder trennst du schon? Ein Slogan, der für die aktuelle Recycling-Problematik in China durchaus passend wäre. Bislang war Mülltrennung hier nie Thema, seit Juli herrschen in Schanghai nun aber die weltweit schärfsten Gesetze zur Mülltrennung - Bußgeldkatalog und Recycling-Kontrolleure inklusive.

Das Auswärtige Amt hat die Kritik aus China über eine Begegnung von Bundesaußenminister Heiko Maas mit dem Hongkonger Aktivisten und Regierungskritiker Joshua Wong zurückgewiesen.

Als Seehafen hat Hamburg Jahrhunderte Erfahrung mit chinesischen Handelspartnern. Das soll helfen, wenn nun auch der Handel über Land einen neuen Aufschwung nimmt.

Der Autobauer Daimler und der chinesische Großaktionär Geely weiten ihre Kooperation auf Flugtaxis aus.

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat zum Abschluss ihres China-Besuches erneut ihre Hoffnung geäußert, dass die Konflikte in Hongkong friedlich gelöst werden. Alles andere wäre aus ihrer Sicht "eine Katastrophe", sagte Merkel am Samstag in Wuhan.

Deutsche Unternehmen hoffen auf neue Geschäfte mit China. Doch das politische Umfeld des Besuchs der Kanzlerin ist schwierig - der Handelsstreit und die Unruhen in Hongkong bremsen die Weltwirtschaft.

Es hat sich bis nach China herumgesprochen, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel in den vergangenen Monaten bei offiziellen Anlässen wiederholt unter Zitteranfällen litt. Sie darf deshalb zur Begrüßung in Peking sitzen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel erinnerte an das Grundsatzabkommen, das Bürgerinnen und Bürgern in der Sonderverwaltungszone Hongkong Rechte und Freiheiten zuspricht.

Angela Merkel stellt sich hinter die Hongkonger Demokratiebewegung: Die Rechte und Freiheiten der Bürger müssten gewährleistet werden, sagte die Kanzlerin bei ihrem Besuch in China.

Angela Merkel ist am Freitag in Peking mit militärischen Ehren empfangen worden. Die Nachricht über die wiederkehrenden Zitteranfälle der Kanzlerin scheinen bis nach China hervorgerdungen zu sein: Bei der Zeremonie wurden Stühle bereitgestellt, so dass Merkel mit Premier Li Keqiang sitzen konnte.

Zudem machte sich die Kanzlerin für den Abschluss des EU-China-Investitionsschutzabkommens stark. Auch die Spannungen in Hongkong sollen während ihres Besuchs thematisiert werden.

Die Chinesen sind nervös. Handelsstreit mit Amerika, Unruhen in Hongkong. Auch in der Wirtschaftskooperation mit Deutschland ist Sand im Getriebe. Beim China-Besuch von Merkel steht viel auf dem Spiel.

Die Rezession kommt, davon geht Michael Schröder aus. Grund zur Panikmache sieht der Experte am Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung derzeit aber dennoch nicht.

Die deutschen Basketballer sind bei der WM in China krachend gescheitert. Nach nur zwei Gruppenspielen ist bereits klar, dass es das DBB-Team nicht über die Gruppenphase hinaus schafft. Eine Blamage. Entsprechend fallen die Reaktionen aus.

Hongkongs Regierungschefin Carrie Lam hat sich ein Stück weit dem Druck der Straße gebeugt und das umstrittene Auslieferungsgesetz zurückgenommen. Den Demonstranten dürfte das jedoch nicht weit genug gehen. Zu Angela Merkels Reise nach Peking ist der Konflikt weiterhin virulent. 

Die Stadt Rotorua gehört zu den klassischen Zielen eines Neuseeland-Urlaubs. In der Nähe gerät ein Reisebus mit Touristen aus China von der Fahrbahn ab. Fünf Menschen verlieren ihr Leben.

Deutschlands Basketballern droht nach der zweiten Niederlage im zweiten Gruppenspiel bei der WM in China der frühzeitige Abschied vom Turnier.