Xatar

Xatar ‐ Steckbrief

Name Xatar
Bürgerlicher Name Giwar Hajabi
Beruf Rapper
Geburtstag
Sternzeichen Steinbock
Geburtsort Sanandadsch, Iran
Staatsangehörigkeit Deutschland
Größe 185 cm
Familienstand Ledig
Geschlecht männlich
Augenfarbe Braun

Xatar ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Rapper Xatar, dessen Name auf Persisch "Gefahr" bedeutet, kam als Flüchtling nach Deutschland und fing 1999 an zu rappen. 2008 gründete er sein eigenes Label "Alles oder nix Records". Schlagzeilen machte der Rapper auch mit einem Überfall auf einen Goldtransport.

Giwar Hajabi, in der deutschen Rapszene als Xatar bekannt, wanderte in seiner Kindheit vom Iran über den Irak und Frankreich nach Bonn aus. Mit seinen Eltern, sein Vater ist Musikprofessor, wuchs er in einem Hochhaus im Ortsteil Brüser Berg am Rande der Stadt auf. Mit neun Jahren bekommt er Klavierunterricht, nach der Schule machte er eine Ausbildung zum informationstechnischen Assistenten.

2005 bis 2007 studierte er in London an der Metropolitan University International Business und Music Business, 2007 gründete er sein erstes Label "Alles oder Nix Records" und nimmt Künstler wie Samy und SSIO unter Vertrag. Ende November 2008 erschien unter dem Titel "Alles oder nix" sein erstes Album.

2009 sorgte Xatar mit dem Überfall auf einen Goldtransporter für Aufsehen. Mit Komplizen erbeutete er Gold im Wert von etwa 1,7 Millionen Euro und floh in den Irak. 2010 wurde er nach Deutschland abgeschoben, im Juli des Jahres erhob die Stuttgarter Staatsanwaltschaft Anklage. 2011 wurde er wegen schweren Raubes, gefährlicher Körperverletzung und Freiheitsberaubung zu acht Jahren Haft verurteilt. Am 5. Dezember 2014 wurde Xatar frühzeitig aus der JVA Rheinbach entlassen.

2015 erschien "Baba aller Babas" und erreichte den ersten Platz der deutschen Charts. Im gleichen Jahr veröffentlichte der Rapper auch seine Autobiografie "Alles oder Nix: Bei uns sagt man, die Welt gehört dir" im Riva Verlag.

2018 unterschrieb Xatar einen Vertrag bei der Universal Music Group, die den Vertrieb für die Veröffentlichungen seines Labels übernimmt. Zum zehnjährigen Jubiläum seines Debütalbums erschien "Alles oder Nix II", das als dritte Veröffentlichung des Rappers den ersten Platz der Charts eroberte. Als Gastrapper sind Capital Bra, Azet, Schwesta Ewa, Samy, Eno und Nu51 vertreten.

2018 erschien ein Sampler für den deutschen Gangsterfilm "Nur Gott kann mich richten" mit Moritz Bleibtreu, in dem Xatar einen Gastauftritt hat.

Xatar betätigt sich auch unternehmerisch: In Zusammenarbeit mit Golden Pipe gründete er die Shisha-Tabak-Marke Orijinal, mit Massari versucht er sich als Mode- und Schmuckdesigner.

Xatar ‐ alle News

Gangsterrap, Migration und kriminelle Machenschaften: Der Film "Familiye" zweier bisher unbekannter Deutschkurden birgt allerhand Zündstoff. Moritz Bleibtreu hat den Kinofilm produziert

Jan Böhmermann ist ausgeruht aus der Sommerpause zurück. Er nimmt sich wie gewohnt satirisch alle vor, die in den vergangenen Wochen Schlagzeilen machten, ist so gut wie nackt ...

Jan Böhmermann ist ausgeruht aus der Sommerpause zurück. Er nimmt sich wie gewohnt satirisch alle vor, die in den vergangenen Wochen Schlagzeilen machten, ist so gut wie nackt zu sehen und kann sich Anspielungen auf den türkischen Präsidenten nicht ganz verkneifen.

In Köln tobt offenbar ein Rapper-Krieg. Der bekannte Rapper Xatar soll mitverantwortlich für einen Angriff auf einen Anhänger seines Rivalen KC Rebell sein. Das sind die Kontrahenten, die Hintergründe und die jüngsten Entwicklungen.

Mit ihrem Album "Holland Job" haben sich die Deutschrapper Haftbefehl und Xatar den Spitzenplatz der deutschen Musikcharts gesichert. Das teilte GfK Entertainment am Freitag ...

Der eine wurde von der Polizei gesucht, der andere saß wegen eines Goldraubs im Gefängnis. Jetzt bringen die Rapper Haftbefehl und Xatar zusammen ein Album heraus. Es geht um ...

Rapper Xatar fühlt sich im Rheinland zu Hause. "Ich kenn' da jeden, ich kenn' da alles, ich weiß, wie es da riecht", sagte der 34-Jährige der Deutschen Presse-Agentur in Berlin.

Rapper Haftbefehl wird heute nach seinen Worten noch öfter von der Polizei angehalten - für Fotos. "Die machen meistens Selfies mit mir und so. Und sind auch ganz nett und so", ...