Forest Whitaker

Forest Whitaker ‐ Steckbrief

Name Forest Whitaker
Beruf Schauspieler, Produzent, Regisseur
Geburtstag
Sternzeichen Krebs
Geburtsort Longview / Texas (USA)
Staatsangehörigkeit Vereinigte Staaten von Amerika
Größe 188 cm
Gewicht 92 kg
Familienstand geschieden
Geschlecht männlich
Haarfarbe schwarz
Augenfarbe dunkelbraun
Links Instagram-Account Forest Whitaker

Forest Whitaker ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Der US-amerikanische Schauspieler Forest Whitaker kam am 15. Juli 1961 in Texas zur Welt. Für seine Darstellung des ugandischen Diktators Idi Amin wurde er 2007 mit einem Oscar ausgezeichnet.

Forest Whitaker erhielt nach der Highschool zunächst ein Football-Stipendium, wechselte sein Studienfach jedoch schnell zu Musik und Gesang und tourte zeitweise mit den "Cal Poly Chamber Singers" durch Europa. Später begann er eine Ausbildung als Opernsänger und belegte verschiedene Schauspielkurse.

1982 feierte Forest Whitaker sein Schauspieldebüt mit einem kleinen Auftritt in dem Film "T.A.G. - Das Killerspiel" und ergatterte noch im gleichen Jahr eine kleine Rolle in dem Kultfilm "Ich glaub', ich steh' im Wald" mit Sean Penn.

In den 1980ern folgten Rollen in den Erfolgsfilmen "Die Farbe des Geldes", "Platoon", und "Good Morning, Vietnam". 1988 gewann Whitaker die "Goldene Palme" von Cannes als bester Schauspieler für seine Leistung in "Bird".

In den Folgejahren war Whitaker in unzähligen Filmen zu sehen, unter anderem in "Bodysnatchers", "Explosiv", "Prêt-à-Porter" und "Smoke". 2002 spielte er in "Nicht Auflegen!" mit Colin Farrell und war im gleichen Jahr an der Seite von Jodie Foster in "Panic Room" zu sehen.

2006 folgte sein Durchbruch als Charakterdarsteller: Für seine brillante Schauspielleistung als ugandischer Diktator Idi Amin in "Der letzte König von Schottland" erhält Forest Whitaker sowohl Oscar als auch den Golden Globe Award.

Außerdem wirkte Whitaker als Darsteller in TV-Erfolgsserien wie "Emergency Room", "The Shield" oder "Criminal Minds: Team Red" mit.

2016 übernahm Whitaker in "Rogue One: A Star Wars Story" als Saw Gerrera eine Hauptrolle, 2018 spielte er in der Marvel Verfilmung "Black Panther" Zuri. Zuletzt war Whitaker 2021 neben Jennifer Hudson als Vater von Aretha Franklin, dem Bürgerrechtler C. L. Franklin, im Biopic "Respect" zu sehen.

2022 war Whitakers produzierter Film über die politische Situation im Südsudan "For the Sake of Peace" der Eröffnungsfilm der Filmfestspiele in Cannes. Dort wurde Whitaker mit einer "Ehrenpalme in Gold" ausgezeichnet.

Whitaker heiratete 1996 die Schauspielerin Keisha Simone Nash in Jamaica, die beiden haben drei erwachsene Töchter. 2018 reichte Whitaker nach 22 gemeinsamen Jahren die Scheidung ein. Aus einer früheren Beziehung hat der Schauspieler einen Sohn.

Forest Whitaker ‐ alle News

Filme und Serien

Francis Ford Coppola dreht mit 85 sein Herzensprojekt

Oscars 2024

Ryan Gosling und Co.: Academy gibt alle Laudatoren bekannt

Stars

Todesursache von Forest Whitakers Ex-Frau steht fest

Todesmeldung

Sie wurde nur 51 Jahre alt: Forest Whitaker trauert um Ex-Ehefrau

Cannes 2022

Zombiekomödie nach Selenskyj-Rede: 75. Filmfestival von Cannes eröffnet

Video Kino

Exklusiver Ausschnitt: "City of Lies" mit Johnny Depp und Forest Whitaker

Video Trailer

True Crime mit Johnny Depp: Wer tötete The Notorious B.I.G.?

Stars

Ehe-Aus nach 22 Jahren: Forest Whitaker lässt sich scheiden

von Stefan Reichel
TV-Shows

Wer ist der beste Schauspieler der Welt?