Almuth Schult

Almuth Schult ‐ Steckbrief

Name Almuth Schult
Beruf Fußballspielerin, TV-Expertin
Geburtstag
Sternzeichen Wassermann
Geburtsort Dannenberg (Elbe)
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Größe 180 cm
Gewicht 71 kg
Familienstand verheiratet
Geschlecht weiblich
Haarfarbe braun

Almuth Schult ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Almuth Schult ist eine deutsche Fußballspielerin. Außerdem tritt sie regelmäßig im TV als Fußball-Expertin auf.

Die 1991 geborene Almuth Schult wurde in Lomitz groß und fing im Alter von fünf Jahren mit dem Fußballspielen an. Als junge Frau schaffte sie es zum Hamburger SV, bevor sie zunächst beim Regionalligisten Magdeburger FFC spielte, mit dem sie den Aufstieg in die zweite Bundesliga Nord schaffte. Doch auch ihre schulische Bildung kam nicht zu kurz: Schult erwarb im Jahr 2010 ihr Abitur. Von 2011 bis 2013 spielte sie beim SC 07 Bad Neuenahr, bevor sie 2013 zum VfL Wolfsburg wechselte. Ein Jahr zuvor schaffte sie außerdem den Sprung in die deutsche Nationalmannschaft. 2015 wurde sie offiziell Nationaltorhüterin.

Schult kann auf eine Reihe Erfolge zurückblicken: 2016 wurde sie mit dem deutschen Frauenteam Olympiasiegerin, 2014 gewann sie mit ihrem Verein die Champions League. Mit dem VfL Wolfsburg ergatterte sie zudem vier Mal in Folge – von 2017 bis 2020 – und insgesamt sechs Mal den deutschen Meistertitel.

Einen persönlichen Erfolg ohne ihr Team feierte sie 2014: Schult wurde gemeinsam mit der US-Amerikanerin Hope Solo zur Welttorhüterin gekürt.

Ihr Wissen rund um Fußball teilt Schult als Expertin im Fernsehen. Seit 2018 ist sie als Co-Moderatorin in der ARD-"Sportschau" zu sehen. Auch während der Fußball-EM der Männer 2021 berichtete sie. "Ich möchte, dass gar nicht über Mann oder Frau nachgedacht wird, dass es einfach um die Qualität einer Person geht. Ich glaube, viele Männer haben noch im Kopf, dass Frauen keine Ahnung vom Fußball haben. Es wäre schön, dieses Vorurteil aufzubrechen", erklärte sie im Interview mit dem NDR. Seit Dezember 2023 ist sie feste Fußball-Expertin bei der ARD. Sie hatte davor seit Dezember 2022 als Expertin auch Fußball-Übertragungen des Streamingdiensts DAZN begleitet.

Außerdem setzt sich Schult dafür ein, dass unter anderem auch Frauen in Fußballvereinen in Top-Positionen stehen. Mit acht anderen Frauen gründete sie die Initiative "Fußball kann mehr".

Die Fußballspielerin ist seit 2020 zweifache Mama: Sie brachte Zwillinge, einen Jungen und ein Mädchen, zur Welt. Im August 2023 bekam Schult ihr drittes Kind. Wegen ihrer ersten Schwangerschaft, und auch wegen einer OP an der Schulter, pausierte sie beim VfL Wolfsburg. Bei der EM 2022 in England kam Schult nicht zum Einsatz. Ihr anschließendes US-Abenteuer, beim Angel City FC, war nach nur einem Spiel wieder beendet. Zum Saisonende 2023/24 feierte Schult als Zweitligaspielerin beim Hamburger SV ihr Comeback.

Almuth Schult ‐ alle News

Kritik TV-Übertragung des DFB-Spiels

Schult könnte wohl problemlos auch alleine kommentieren

von Christian Stüwe
EM 2024

Schotten fluten München: Polizei sperrt Fanzone und Marienplatz

von Sabrina Schäfer und Michael Schleicher
TV

Von Schweinsteiger bis Elton: Die EM-Gesichter im deutschen Free-TV

Fußball

Schult nach Comeback realistisch: Olympia-Traum "in weiter Ferne"

Kolumne Fußball

Almuth Schult feiert als Mutter zum zweiten Mal ein sportliches Comeback

von Mara Pfeiffer (FRÜF)
Porträt Fußball

Eine, die gezeigt hat, wie man als Mutter Karriere machen kann

von Victoria Kunzmann
2. Frauen-Bundesliga

Almuth Schult steht wieder im Tor

Galerie Sport

Kind und Karriere sind unvereinbar? Kerber und Co. beweisen das Gegenteil

von Sabrina Schäfer
Champions League der Frauen

Historisch schwach! Ist Deutschland abgehängt?

von Justin Kraft
Fußball

Christina Rann: "Es ist noch viel zu tun"

von Sabrina Schäfer
Analyse DFB-Frauen

Frauen verspielen beinahe ihren Olympia-Traum - wie geht es jetzt weiter?

von Justin Kraft
Nationalteam

Wer folgt auf Voss-Tecklenburg? DFB sucht Gesichter für den Neuanfang

Kritik WM 2023

Das Erste geht gegen das ZDF in Führung

von Matthias Kohlmaier
WM 2023

WM-News vom 27. Juli: Merle Frohms hat den Rat der Bundestrainerin befolgt

von Jörg Hausmann
Kolumne Frauenfußball

Ein Kind bedeutet nicht das Karriereende

von Petra Tabarelli (FRÜF)
Berlin

Almuth Schult zu Bayern-Streit: Kann nur den Kopf schütteln

Guter Weg

Schult sieht Entwicklung des Frauenfußballs positiv

WM 2023

"Respektlos": Schult teilt erneut gegen Infantino aus

Fußball

Almuth Schult: Die Belange der Frau spielten im Sport jahrzehntelang keine Rolle

Bundesliga

Schwangere Schult über ihre Situation: "Muss schauen, wie ich zurechtkomme"

Fußball

Welche Expertinnen Fußballfans besonders schätzen - und welche nicht

von Sabrina Schäfer
Video Fußball

Erneutes Babyglück: Nationaltorhüterin Schult ist wieder schwanger

Fußball

Nach schwerem Schicksalsschlag: Almuth Schult verkündet freudige Nachricht

von Sabrina Schäfer
Analyse Fußball

Keine Zukunft mit Kind: So erging es Gunnarsdottir, als sie schwanger wurde

von Sabrina Schäfer
WM 2022

WM-News vom 13. Dezember: 30 Sonderflüge bringen Marokko-Fans zur WM

von Sabrina Schäfer, Jörg Hausmann und Ludwig Horn