• Deutschland spielte bislang in allen drei Gruppenspielen der Nations League 1:1.
  • Italien ist mit einem Sieg und zwei Unentschieden Spitzenreiter in der deutschen Gruppe.
  • Hier erfahren Sie, wo Sie Deutschland gegen Italien heute live im TV und Stream sehen können.

Mehr Sport-News finden Sie hier.

Die Nationalmannschaft hat in der Nations League bislang gegen Italien, England und Ungarn jeweils 1:1 gespielt, wobei die Leistung der DFB-Elf einer Achterbahnfahrt glich. Das erste Spiel gegen Italien war phasenweise pomadig, am Ende das Remis aber leistungsgerecht. Dann folgte ein furioser Auftritt gegen England, in dem auch ein Sieg für Deutschland drin gewesen wäre. Schließlich endete die Hinrunde mit einem schwachen Unentschieden gegen Ungarn, bei dem die Mannschaft es Torhüter Manuel Neuer zu verdanken hatte, überhaupt einen Punkt behalten mitzunehmen.

"Wenn ein Torwart herausragend ist, stimmt ein bisschen was im Spiel nicht", stellte auch der sichtlich enttäuschte Bundestrainer Hansi Flick nach dem Spiel in Budapest fest. Rückschläge seien zu erwarten gewesen und das Ungarn-Spiel auch ein klarer Rückschritt. Dennoch sei in der Tabelle "nichts passiert" und der Blick bereits nach vorn gerichtet: "Gegen Italien wollen wir uns mit einem Dreier aus der Saison verabschieden."

Deutschland vs. Italien: So sehen Sie die Nations League heute live im Free-TV und Stream

Anpfiff zwischen Deutschland und Italien ist am Dienstag, 14. Juni um 20:45 Uhr. Gespielt wird im Borussia-Park in Mönchengladbach, der Rumäne Istvan Kovacs ist Schiedsrichter der Partie. Fans können live im ZDF oder über den Livestream der ZDF-Mediathek beim Spiel dabei sein. Ab 20:15 Uhr ist das ZDF mit der Vorberichterstattung auf Sendung, durch die Jochen Breyer und Weltmeister Per Mertesacker führen. Die anschließenden 90 Minuten kommentiert Oliver Schmidt.

Die WM-Form so bald wie möglich finden

Mit Blick auf die im Winter stattfindende Fußball-Weltmeisterschaft wissen die DFB-Verantwortlichen, dass die Zeit drängt. Bundestrainer Flick verspricht: "Wir werden im November eine Mannschaft haben, die da ist und die sich den Herausforderungen stellen wird."

Auch Mannschaftskapitän Manuel Neuer will sich deshalb gegen Italien keine Pause gönnen und sagt: "Auf dem Weg zur WM dürfen wir kein Spiel liegen lassen, ich möchte meinen Beitrag leisten, damit wir optimal eingespielt sind."

Das Spiel gegen Europameister Italien ist die vierte Partie der Nations League 2022. Die beiden ausstehenden Gruppenspiele finden im Herbst statt: Am 23. September empfängt Deutschland Ungarn in Leipzig, ehe die Nationalmannschaft am 26. September im Wembley-Stadion auf England trifft.

Das ist der DFB-Kader für die Nations League:

  • Tor: Oliver Baumann (TSG Hoffenheim), Manuel Neuer (FC Bayern München), Kevin Trapp (Eintracht Frankfurt)
  • Abwehr: Benjamin Henrichs (RB Leipzig), Thilo Kehrer (Paris Saint-Germain), Lukas Klostermann (RB Leipzig), David Raum (TSG Hoffenheim), Antonio Rüdiger (FC Chelsea), Nico Schlotterbeck (SC Freiburg), Niklas Süle (FC Bayern), Jonathan Tah (Bayer Leverkusen)
  • Mittelfeld / Sturm: Karim Adeyemi (Red Bull Salzburg), Julian Brandt (Borussia Dortmund), Serge Gnabry (FC Bayern München), Leon Goretzka (FC Bayern München), Ilkay Gündogan (Manchester City), Kai Havertz (FC Chelsea), Jonas Hofmann (Borussia Mönchengladbach), Joshua Kimmich (FC Bayern München), Thomas Müller (FC Bayern München), Jamal Musiala (FC Bayern München), Lukas Nmecha (VfL Wolfsburg), Marco Reus (Borussia Dortmund), Leroy Sané (FC Bayern München), Anton Stach (FSV Mainz 05), Timo Werner (FC Chelsea)
Hansi Flick

Flick: Remis des DFB-Teams in Budapest "ein Rückschritt"

Nach dem dritten Unentschieden in Serie zeigte sich Bundestrainer Hansi Flick unzufrieden. Das 1:1 gegen Ungarn war für den Trainer der DFB-Auswahl ein Rückschritt. Das Final Four ist aber weiter der "Anspruch" und das "Ziel" des deutschen Teams.