Zum zweiten Mal nach 1988 wird Deutschland 2024 Gastgeber einer Fußball-Europameisterschaft sein. Das Turnier soll vom 14. Juni bis zum 14. Juli stattfinden. 24 Mannschaften werden in 51 Endrundenspielen den Europameister ermitteln.

Anders als 1988, als das Eröffnungsspiel zwischen Deutschland und Italien (1:1) in Düsseldorf stattfand, ist es 2024 in München angesetzt - wie schon bei der WM 2006 in Deutschland. Und wie damals ist auch bei der EM 2024 Berlin der Ort des Endspiels.

Die beiden Halbfinalspiele steigen am 9. Juli in München und am 10. Juli in Dortmund. Die Viertelfinal-Begegnungen bekamen Hamburg und Stuttgart (beide am 5. Juli) sowie Berlin und Düsseldorf (beide am 6. Juli).

Die zehn Spielorte im Überblick

  • Berlin: Olympiastadion (70.033 Zuschauer), sechs Partien
  • Köln: Rhein-Energie-Stadion (46.922 Zuschauer), fünf Partien
  • Dortmund: Signal Iduna Park (61.524 Zuschauer), sechs Partien
  • Düsseldorf: Merkus Spiel-Arena (46.264 Zuschauer), fünf Partien
  • Frankfurt: Deutsche Bank Park (48.057 Zuschauer), fünf Partien
  • Gelsenkirchen: Veltins-Arena (49.471 Zuschauer), vier Partien
  • Hamburg: Volksparkstadion (50.215 Zuschauer), fünf Partien
  • Leipzig: Red Bull Arena (41.122 Zuschauer), vier Partien
  • München: Allianz-Arena (66.026 Zuschauer), sechs Partien
  • Stuttgart: Mercedes-Benz Arena (50.998 Zuschauer), fünf Partien

Die deutsche Nationalmannschaft ist als Gastgeber bereits für die Endrunde qualifiziert und wird in der Gruppe A antreten. Titelverteidiger Italien muss durch die Qualifikation. Deren Gruppen werden am 9. Oktober 2022 in Frankfurt ausgelost.

Die Endrundenauslosung soll im Dezember 2023 in der Elbphilharmonie in Hamburg steigen. Das internationale Medienzentrum wird seinen Platz in Leipzig haben.

Alle aktuellen News zur EM 2024

Italien ist Europameister 2021

Der EM-Spielplan 2021 zum Nachlesen

Headerbild: imago/Buthmann