Brasilien

Der Tropenwald in Brasilien schrumpft und auch anderswo auf der Welt sind die Verluste laut einer Studie groß. Es gibt aber auch positive Nachrichten.

Unwetter in Brasilien, Tulpensaison in Holland und das erste Bild von einem schwarzen Loch. Sehen Sie hier unsere Auswahl faszinierender Bilder dieser kontrastreichen Woche.

Bis zur Heim-WM 1950 war Weiß die erste Trikotfarbe der brasilianischen Nationalmannschaft. Doch dann verspielte die Seleção durch ein 1:2 gegen Uruguay den sicher geglaubten Titel. Seit diesem Zeitpunkt galt der weiße Dress als schlechtes Omen und wurde durch gelbe Trikots ersetzt.

Schreckliches Berbrechen im brasilianischen San Roque nahe Sao Paulo: Eine 18-Jährige Tochter soll in einem satanistischen Ritual ihren 5-jährigen Bruder getötet und verstümmelt haben.

Auf dem Weg nach Brasilien muss eine Lufthansa-Maschine mit mehr als 280 Passagieren umkehren. Die Fluggesellschaft spricht von einer "Luftnotlage".

In Brasilien ist ein Bus während der Fahrt auseinander gebrochen. Die Fahrgäste kamen gerade noch so mit dem Schrecken davon.

Gute Nachrichten für viele Fußball-Fans: Pelé wird bald schon wieder nach Südamerika zurückkehren. Möglicherweise muss Brasiliens Fußball-Idol aber erneut in Behandlung.

Während einer Radioshow in Brasilien sind bewaffnete Räuber am Dienstag in ein Studio eingedrungen und haben den Moderator und seine Gäste ausgeraubt. Eine Kamera streamte den Überfall live ins Internet.

Brasiliens Fußball-Legende Pelé ist in Paris in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Das berichten mehrere französische Medien. Der dreimalige Weltmeister hatte sich vor mit Kylian Mbappé getroffen.

Vermummte Jugendliche stürmen eine Schule nahe der brasilianischen Millionenmetropole São Paulo und eröffnen das Feuer. Nach ihrer Bluttat mit vielen Opfern töten sie sich selbst. Das Motiv: unklar.

Farbenprächtiger Karneval in Brasilien, Satire auf den Rosenmontagszügen und ein Kerzenmeer zum Weltfrauentag - das sind die besten Bilder der Woche.

Jedes Jahr zieht es Millionen von Besuchern zu den Karnevalsparaden der großen Städte Brasiliens. Das sind die schönsten Bilder vom Start des diesjährigen Karnevals.

Ein toter Wal sorgt in Brasilien für Rätselraten. Der Grund: Der Kadaver des Tieres wurde mitten im Dschungel gefunden. Doch wie ist er dorthin gekommen?

Venezuelas Machthaber Maduro vereitelt den Versuch der Opposition, Hilfsgüter für die hungernden Menschen ins Land zu holen. US-Vize Pence will mit Venezuelas Interimspräsidenten Guaidó weitere Schritte erörtern. Alle Optionen stehen offen.

Auf seine erneute Verletzung habe Brasiliens Fußballstar Neymar nach eigener Aussage sehr emotional reagiert. Sogar Tränen sollen bei dem 27-Jährigen geflossen sein.

Erst vor kurzem haben Matthias Schweighöfer und Ruby O. Fee verkündet, dass sie offiziell ein Paar sind. Doch während der Name Schweighöfer den meisten Menschen in Deutschland ein Begriff sein dürfte, ist seine neue Partnerin eher weniger bekannt. Wir stellen Ruby O. Fee vor.

Die Menschen in Venezuela leiden. Gegenpräsident Guaidó will Hilfsgüter ins Land schaffen. US-Außenminister Pompeo fordert Staatschef Maduro auf, die Hilfe nicht zu blockieren. Der schert sich jedoch überhaupt nicht darum.

Das Herbeischaffen der internationalen Hilfsgüter wird zur ersten Bewährungsprobe für den Interimspräsidenten. Gelingt es Guaidó, die Lieferungen ins Land zu bringen, dürfte das seine Position stärken. Und auch die Soldaten könnten sich elegant aus der Affäre ziehen.

Die Botschaft Brasiliens in Berlin ist am Freitag Opfer eines Angriffs geworden. Unbekannte warfen in der Nacht mehrere Farbbeutel und andere Gegenstände gegen die Fassade des Gebäudes. Jetzt ermittelt der Staatsschutz.

Haben deutsche Ingenieure viele Menschenleben auf dem Gewissen? Der TÜV Süd hatte 2018 die Sicherheit der Dämme nahe der brasilianischen Stadt Brumadinho geprüft. Sie sind trotzdem gebrochen. Mitarbeiter des TÜV Süds wurden daraufhin festgenommen.

Die Zahl der Toten durch den Dammbruch im brasilianischen Bundesstaat Minas Gerais steigt und steigt. Es ist nicht die erste Tragödie dieser Art in der Region. Welche Schuld tragen die Regierung und das Bergbauunternehmen?

Eine riesige Schlammlawine wälzt sich durch eine Mine und ein Wohngebiet. Die Rettungskräfte suchen noch Überlebende, aber die Chancen schwinden immer mehr. Für die Bewohner der Region wiederholt sich ein Alptraum.

Der Bruch eines Staudamms hat in Brasilien mindestens neun Menschen das Leben gekostet. Wahrscheinlich ist, dass die Zahl der Toten noch steigt. Denn Wasser und Schlammmassen haben sich sowohl über eine Erzmine als auch über ein Wohngebiet gewälzt. 

Nach einem Dammbruch in Brasilien gelten Hunderte Menschen als vermisst. Eine Schlammlawine erreichte ein Wohngebiet. Es ist nicht der erste Unfall an einem Damm der Region.

Die DHB-Männer haben das WM-Halbfinale vor Augen: Weil die Brasilianer am Sonntag überraschend gegen Kroatien gewannen, kann Deutschland am Montag mit einem Sieg über die Kroaten frühzeitig in die Runde der letzten Vier einziehen.