Brasilien

Das Coronavirus verbreitet sich auch in Brasilien. Bislang gibt es 10.300 registrierte Fälle, die wahren Fallzahlen dürften jedoch weit höher liegen, da es dem Land an Tests mangelt. Präsident Jair Bolsonaro verharmlost die Krise und seine Politik findet immer weniger Anklang in der Bevölkerung.

Brasiliens Präsident Jair Bolsonaro weigert sich, die Gefahr des Coronavirus anzuerkennen. Twitter hat deshalb nun zwei Videos des rechtsextremen Staatschefs gelöscht.

Mit seinen Paraden wurde Bruno in Brasilien zum Superstar. Viele sahen in ihm schon den Torhüter für die Heim-WM 2014. Doch es sollte anders kommen.

Immer wieder sorgen eingeschleppte Epidemien für viele Tote unter den Indigenen in Südamerika. Für viele Ureinwohner wäre eine Infizierung das sichere Todesurteil.

Der Präsident Brasiliens sagte, die schreckliche Situation in Italien werde sich in Brasilien wegen der jüngeren Bevölkerung des lateinamerikanischen Landes und des wärmeren Klimas nicht wiederholen.

Auch in Südamerika hat man mit dem Coronavirus zu kämpfen. Brasiliens Regierung gab beim Krisenmanagement allerdings lange Zeit keine gute Figur ab.

Ayrton Senna da Silva ist Brasiliens Sport-Ikone. Für viele Formel-1-Fans ist er der beste und charismatischste Rennfahrer aller Zeiten. Am 21. März hätte der dreimalige Weltmeister seinen 60. Geburtstag gefeiert. Doch er starb bereits im Alter von 34 Jahren - während er einen Grand Prix anführte. Eine Hommage an eine Legende.

Der US-Präsident hatte vor einigen Tagen eine Delegation aus Brasilien empfangen, in der eine Person mit dem Virus infiziert war.

In der Copa Libertadores kommt es zwischen Gremio und Internacional zu einer völligen Eskalation, an deren Ende das Spiel kurz vor dem Abbruch steht und acht Spieler des Feldes verwiesen werden.

Lübeck hat bereits ein berühmtes Tor, das Holstentor. Vorübergehend kommt eines hinzu. Es stammt aus dem legendären WM-Halbfinale zwischen Brasilien und Deutschland 2014.

Bekannt wurde sie als E-Sport-Profi in "Counter-Strike 1.6" und "CS:GO" sowie als Twitch-Streamerin, dann kam eine Karriere als Influencerin dazu. Die Schlagzeilen, die Shayene "shAy" Victorio derzeit macht, sind aber eher negativer Natur: Sie wurde zu einer absurd langen Haftstrafe verurteilt.

Der Kurznachrichtendienst Twitter plant eine neue Funktion, mit der Tweets binnen 24 Stunden wieder verschwinden. Zahlreiche Nutzer finden diese Neuerung alles andere als gut und werden unter dem Hastag #RipTwitter ihren Frust los.

In Brasilien ist vor wenigen Tagen ein Baby zur Welt gekommen. Ein Foto des Mädchens, das alles andere als glücklich dreinschaut, geht um die Welt.

Bei ihren Trikots haben sie wenig Mitspracherecht, wohl aber bei ihrem Haarstyling: Fußballer wie Brasiliens Star Neymar oder Ex-Profi Ronaldo wurden mit ihren auffälligen Looks zum Blickfang auf dem Rasen. Das sind die kultigsten Frisuren der Fußballwelt.

Der PSG-Star aus Brasilien öffnet gegen Montpellier und Teji Savanier aus Wut seine Trickkiste. In diesen Moment trennt sich auf dem Platz die Spreu vom Weizen.

Vor einem Jahr starben bei einem Dammbruch in Brasilien 270 Menschen. Jetzt erhob die Staatsanwaltschaft Anklage. Beschuldigt sind auch Mitarbeiter des TÜV Süd.

Nach Protesten in Brasilien musste Netflix eine kontroverse Jesus-Parodie aus seinem Programm nehmen. Doch das Verbot hielt nicht lange. Bereits einen Tag später hat der Oberste Gerichtshof von Brasilien entschieden, dass der Streamingdienst den Film wieder zeigen darf. 

Nach heftigen Protesten in Brasilien soll Netflix eine umstrittene Jesus-Parodie aus dem Programm nehmen.

Ein selbst ernannter Wunderheiler ist in Brasilien wegen sexueller Gewalt zu einer langen Haftstrafe verurteilt worden. Ein Gericht im Bundesstaat Goiás verurteilte den 77-Jährigen am Donnerstag wegen der Vergewaltigung von vier Frauen während spirituellen Sitzungen zu 19 Jahren und vier Monaten Haft.

Brasiliens Präsident Jair Bolsonaro hat Greta Thunberg als "Göre" bezeichnet, nachdem diese die Ermordung zweier Ureinwohner im brasilianischen Amazonas-Regenwald verurteilt hat.

"Ich bin stolz, an der Seite jener Gruppen zu stehen": Leonardo DiCaprio wehrt sich gegen Vorwürfe von Brasiliens Präsident Jair Bolsonaro. Dieser unterstellt dem Hollywood-Star eine Mitschuld an den Waldbränden im Amazonas.

Brasiliens Präsident Bolsonaro warf Leonardo DiCaprio jüngst vor, Umweltschutzgruppen zu unterstützen, die absichtlich Feuer im Amazonas legen - dies lies der Klimaaktivist nicht auf sich sitzen.

Leonardo Di Caprio sieht im Klimawandel die größte Herausforderung der Menschheit und setzt sich aktiv für mehr Klimaschutz ein. Doch dieses Engagement gefällt nicht jedem. Nun hat Brasiliens Präsident Jair Bolsonaro den Schauspieler scharf attackiert.

Das letzte Rennen dieser Formel-1-Saison ist das erste nach dem folgenschweren Zusammenstoß bei Ferrari: Sebastian Vettel und Charles Leclerc hatten sich in Brasilien gegenseitig von der Strecke geschossen. Dafür gab es keine Strafe. Und es würde auch im Wiederholungsfall keine geben.

Die Bilder gingen im vergangenen August um die Welt: Brennender Regenwald im Amazonasgebiet und lodernde Steppenlandschaften im Feuchtgebiet Pantanal bewirkten das, was Brasiliens Präsident Jair Bolsonaro am allerwenigsten behagt: Plötzlich lag der kritische Fokus der Weltöffentlichkeit auf dem größten Land Südamerikas, diskutierten Medien und ein eilig einberufener G7-Sondergipfel in Biarritz Fehler brasilianischer Politik.