Berlin

Ein Rettungswagen der Berliner Feuerwehr ist am Montagmorgen in Berlin-Mitte gegen einen Bauzaun gefahren.

Nach einem sonnenreichen Wochenende beginnt die neue Woche in Berlin und Brandenburg ebenfalls sonnig und trocken.

In einem fünfgeschossigen Wohnhaus in Berlin-Hellersdorf hat es in einem Keller gebrannt. Wie ein Feuerwehrsprecher sagte, gingen am Sonntagabend Gegenstände in Flammen auf.

Statt Bibliothek und heimischem Schreibtisch sind für viele Berliner Studenten jetzt wieder Hörsaal oder Seminarraum angesagt.

Die Spargel- und Erdbeerzeit ist schon lange vorbei. Die Pflanzen sammeln Kraft für die neue Saison. Aber herrscht damit jetzt Ruhe auf den Brandenburger Höfen?

Aus der Parlamentswahl ist die Partei von Ministerpräsident Mateusz Morawiecki siegreich hervorgegangen. Laut ersten Prognosen kann sie weiterhin ohne einen Koalitionspartner regieren. Das Verhältnis Warschaus zu Berlin und Brüssel könnte kompliziert bleiben.

Die Umweltschutzgruppe Extinction Rebellion (XR) hat nach eigener Einschätzung mit ihren Aktionen deutschlandweit viele Bürger für die Gefahr einer ökologischen Krise sensibilisiert.

Auch leicht krank ist Weltmeister Florian Wellbrock zu schnell für seine Weltcup-Gegner. Rekordfrau Katinka Hosszu siegt weiter.

Berlin (dpa) –  Die Bilanz der Verantwortlichen der Füchse Berlin fiel nach dem 27:24-Heimsieg am Sonntag in der Handball-Bundesliga gegen den Bergischen HC unterschiedlich aus.

Die Demonstration gegen Antisemitismus mit mehreren Tausend Teilnehmern stand unter dem Motto "Kein Fußbreit! Antisemitismus und Rassismus töten".

Die Tischtennis-Damen des TTC Berlin Eastside haben am Sonntag in der heimischen Anton-Saefkow-Sporthalle auch ihr drittes Bundesliga-Match der Saison mit 6:0 gewonnen.

Fast das ganze Wochenende lang war für Autos vor dem Bundesumweltministerium kein Durchkommen.

Ein junger Mann ist bei einem Streit am Berliner Alexanderplatz mit einem Messer lebensgefährlich verletzt worden.

Ein aggressiver Mann hat in Berlin-Neukölln einen U-Bahn-Fahrgast attackiert und verletzt.

Er war "Hobbykosmomaut" und "Kurschatten", hatte Hochs und Tiefs in seiner Karriere. Thomas Lück zählte zu den bekanntesten Schlagersängern der DDR. Mit 76 Jahren starb er nun an Krebs.

Etwa eine Million Kurdischstämmige leben hierzulande. Die Spannungen zwischen ihnen und den Deutsch-Türken könnten nun wachsen. Von Hass, Spaltung, einem Pulverfass ist die Rede. Viele bangen um Angehörige und Freunde.

Die Botschaft ist eindeutig: "Wir stehen zusammen." Nach dem antisemitischen Terroranschlag von Halle setzt auch in Berlin ein breites Bündnis ein Zeichen gegen Rechts.

Nach dem Terroranschlag von Halle hat Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) mit Äußerungen zu Computerspiel-Plattformen im Internet eine Kontroverse in sozialen Medien ausgelöst.

Die Rückkehr des Spätsommers mit Sonne und Temperaturen von knapp über 20 Grad haben viele Berliner und Brandenburger für Spaziergänge in Parks oder an den zahlreichen Seen genutzt.

Sechs Menschen sind am Sonntag bei dem Zusammenstoß eines Rettungswagens mit einem Auto in Berlin-Marzahn verletzt worden, eine Frau schwer.

Dutzende Umweltaktivisten der Bewegung Extinction Rebellion (XR) haben in der Nacht auf Sonntag auf der Straße vor dem Bundesumweltministerium geschlafen - nun will die Polizei räumen.

Alba Berlin überzeugt in der europäischen Basketball-Königsklasse erneut - auch wenn es in Istanbul knapp nicht zum Sieg reicht.

Der Berliner Bischof Markus Dröge fordert nach dem Terroranschlag in Halle härtere Maßnahmen gegen Rechts.

Der Zusammenschluss der ost- und westdeutschen Kali-Industrie ist bis heute umstritten.

Bei einem Feuer in einem Hochhaus in Berlin-Lichtenberg ist eine Frau verletzt worden.