Zweiter Weltkrieg

Spezialisten haben am Dienstag eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg im Bremer Hafenbereich entschärft.

Von Hitlers Feriendomizil und zweiter Machtzentrale zu einem Ort der Mahnung. Seit 20 Jahren gibt es in den oberbayerischen Alpen das NS-Dokuzentrum auf dem Obersalzberg.

Im wegen Munitionsfunden gesperrten Naherholungsgebiet Großer Teich in Freiberg (Mittelsachsen) sind am Donnerstag sieben Granaten aus dem Zweiten Weltkrieg vernichtet worden.

Die bei Bauarbeiten in Hannover entdeckte Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist am Donnerstagabend plangemäß gesprengt worden.

Die Entschärfung einer 1000-Pfund-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg hat am Mittwochabend zur Sperrung des Luftraums über dem Airport Hamburg geführt.

Im Hamburger Norden musste eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft werden - wegen der Nähe zum Helmut Schmidt Airport wurde der Flugverkehr unterbrochen.

Eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist am späten Mittwochabend in Regensburg erfolgreich entschärft worden.

Nach der Entschärfung einer Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg hat sich der Flugverkehr am Hamburger Flughafen weitgehend normalisiert.

Bei der Suche nach Blindgängern aus dem Zweiten Weltkrieg haben Arbeiter in Hamburg-Schnelsen eine 1000-Pfund-Bombe gefunden.

Das Kleinst-U-Boot "Seehund" im Deutschen Schifffahrtsmuseum in Bremerhaven hat am Mittwoch eine Reise durch die Luft erlebt.

Eine auf einem Acker bei Frankenthal entdeckte Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist am Mittwoch vom Kampfmittelräumdienst Rheinland-Pfalz erfolgreich entschärft worden.

Die Türkei hat all die Appelle zur Zurückhaltung ignoriert und eine Offensive in Nordsyrien gestartet. Nach Luftangriffen und Artilleriefeuer überschritten Bodentruppen die Grenze. Binnen weniger Stunden waren mindestens 15 Opfer zu beklagen - hauptsächlich Zivilisten. International gibt es scharfe Kritik. US-Senatoren wollen mit harten Sanktionen antworten. ​​​​​​​

Das Tor zum Zweiten Weltkrieg öffnet der Hitler-Stalin-Pakt. Die Neubewertung der "mörderischen Allianz" braucht Russland auch auf der Suche nach sich selbst.

Vor 80 Jahren fielen auf die polnische Kleinstadt Wielun die ersten Bomben. Der Beginn des Zweiten Weltkriegs. Nun bat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier die Menschen um Vergebung für den deutschen Krieg mit Millionen Toten.

Der 1. September 1939 gehört zu den schlimmsten Tagen der Weltgeschichte: Die Nationalsozialisten greifen mit perfiden Methoden und ohne jede Vorwarnung Polen an – der Auftakt zum Zweiten Weltkrieg. Wir dokumentieren noch einmal die dramatischsten und fatalsten Entscheidungen heute vor 80 Jahren.

Polens Präsident Andrzej Duda bekräftigt die Forderung seines Landes nach deutschen Reparationszahlungen: "Wir werden eine Rechnung vorlegen", sagte er im Interview mit der "Bild"-Zeitung. Zugleich betont er das "vorbildliche" Verhältnis zu Deutschland.

Der neue griechische Ministerpräsident Mitsotakis kommt nach nicht einmal zwei Monaten im Amt nach Deutschland. Er will Europa zeigen, dass die Schuldenkrise überwunden ist. Ein heikles Thema aus der Vergangenheit könnte den Blick nach vorne aber trüben.

Der Zweite Weltkrieg begann vor 80 Jahren mit dem Überfall der deutschen Wehrmacht auf Polen. Von Anfang an begleiteten ihn Verbrechen an der Zivilbevölkerung.

Am 1. September werden die Präsidenten Polens und Deutschlands gemeinsam des Beginns des Zweiten Weltkriegs vor 80 Jahren gedenken. Die Zeremonie in dem von deutschen Bombern zerstörten Wielun soll im Zeichen der Versöhnung stehen. Es gibt aber eine offene Rechnung.

In der Nähe von Erfurt haben Ehrenamtler ein abgestürztes deutsches Jagdflugzeug aus dem Zweiten Weltkrieg geborgen. Die Wrackteile sollen nun wissenschaftlich untersucht werden.

Australiens Beziehungen zu China sind sehr kompliziert. Nach aktuellen Aussagen des Abgeordneten Andrew Hastie wird sich daran wohl nicht viel ändern, da er einen Vergleich aus dem Zweiten Weltkrieg bemühte und so für Aufregung sorgte.

Frankreichs Staatschef Macron macht Druck bei der gemeinsamen europäischen Verteidigung - und lädt Kanzlerin Merkel und andere Toppolitiker ein. Die Militärparade verläuft nach Plan. Doch am Rande gibt es Proteste.

Sie überlebte das KZ Auschwitz und grausame Experimente von Josef Mengele. In ihrem Leben setzte sie sich immer wieder für Vergebung ein - und sorgte mit einem Handschlag für eine Kontroverse.