Sebastian Ströbel

Sebastian Ströbel ‐ Steckbrief

Name Sebastian Ströbel
Beruf Schauspieler
Geburtstag
Sternzeichen Wassermann
Geburtsort Karlsruhe
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Größe 184 cm
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
Haarfarbe blond
Augenfarbe blau
Links Instagram-Seite von Sebastian Ströbel

Sebastian Ströbel ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Sebastian Ströbel hat sich im Laufe der vergangenen 20 Jahre fest in der Serien- und Filmlandschaft des deutschen Fernsehens etabliert. Der Gelassenheit und Frohsinn ausstrahlende, sportliche Schauspieler ist dennoch bodenständiger Realist geblieben und sich der Endlichkeit des Lebens und der Karriere bewusst.

Ströbel machte erste Bühnenerfahrungen auf dem Ravensburger Spohn-Gymnasium, wo er Teil einer Theatergruppe war. Ein Stück des französischen Dramatikers Molière begeisterte ihn so sehr, dass er sämtliche anfänglichen Pläne, Mediziner zu werden, verwarf und sein Leben fortan komplett der Schauspielerei widmete. Er bewarb sich an zahlreichen deutschen Schauspielschulen - doch vergebens. Die Nachfrage nach freien Plätzen war zu groß.

Schließlich versuchte er sein Glück im österreichischen Salzburg und begann am dortigen Mozarteum, der 1841 gegründeten Kunsthochschule für Musik und Schauspiel, zu studieren. Die Universität brachte schon Größen wie Heino Ferch, Udo Jürgens und Herbert von Karajan hervor. Ströbel machte seine Ausbildung bis 1999 und erhielt bereits in jener Zeit Rollenangebote.

Seinen Durchbruch im Fernsehen erfuhr er mit 21 Jahren, als er 1998 in der österreichischen Kriminalserie "Kommissar Rex" einen Schüler spielte, welcher in Verdacht gerät, einen Schulkameraden getötet zu haben. Im Laufe seiner Karriere war Ströbel noch in vielen weiteren Episoden-Rollen zu sehen, unter anderem in "Alarm für Cobra 11", "SOKO" und "Familie Dr. Kleist".

Erste längerfristige Serien-Engagements erhielt er 2001 in "Powder Park", wo es um das Thema Snowboarden geht, sowie später, 2010, in der RTL-Produktion "Countdown - Die Jagd beginnt" - eine Action-Krimiserie, in welcher Ströbel Jan Brenner, den Teamchef einer LKA-Abteilung, darstellt.

Ströbel ist auch in zahlreichen Spielfilmen zu sehen. So trat er beispielsweise 2008 in "Fleisch" in Erscheinung, ein Film über ein frisch vermähltes Paar, welches auf Reisen in die Fänge verbrecherischer Organdealer gerät. 2011 spielte er in "Uns trennt das Leben" den Freund von Schauspielerin Julia Koschitz. In dem Streifen geht es um einen psychotischen achtjährigen, der im Affekt ein anderes Kind mit einem Stein erschlägt.

Doch Ströbel spielt nicht nur dramatische Rollen. Zweimal agierte er 2014 neben Yvonne Catterfeld in der romantischen Reihe "Cecilia Ahern", wo er einen Privatdetektiv verkörpert. 2018 stach er in "Kreuzfahrt ins Glück" Richtung Norwegen in See.

Seine bekannteste Rolle dürfte die des Markus Kofler sein - der Boss der Ramsauer Bergwacht in der beliebten Serie die "Die Bergretter". 2014 löste Ströbel dort seinen Vorgänger ab - den in der Serie tödlich verunglückten Martin Gruber. Die Rolle scheint dem Sportfanatiker, der auch privat gerne klettern geht, auf den Leib geschrieben.

Ströbel setzt sich für Flüchtlinge ein, kann Klavier spielen und hilft aktiv im Haushalt mit. Er liest auch gern - besonders Tolstoi und informative geschichtliche Bücher haben es ihm angetan. Aus einem persönlichen Wissensdurst heraus ging er 2018 für eine NTV-Kurzdokumentation auf Kultur- und Abenteuerreise nach Israel und beschrieb anschaulich die landschaftlichen und religiösen Facetten des Landes.

Ströbel und seine Frau leben mit ihren vier Töchtern im Hamburger Stadtteil Harburg-Eißendorf.

Sebastian Ströbel ‐ alle News