Judith Rakers

Judith Rakers ‐ Steckbrief

Name Judith Rakers
Beruf Journalist, Moderator
Geburtstag
Sternzeichen Steinbock
Geburtsort Paderborn / Nordrhein-Westfalen
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Größe 173 cm
Gewicht 58 kg
Familienstand geschieden
Geschlecht weiblich
Haarfarbe Blond
Augenfarbe Blau
Links Instagram-Seite von Judith Rakers

Judith Rakers ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Judith Rakers ist eine deutsche Moderatorin und Journalistin. Bekannt ist sie vor allem durch ihre Moderationen der "Tagesschau".

Judith Rakers wurde 1976 in Paderborn geboren. Sie wuchs bei ihrem alleinerziehenden Vater in der kleinen Stadt Bad Lippspringe in Nordrhein-Westfalen auf. Nach dem Abitur studierte Rakers in Münster Kommunikationswissenschaften, Publizistik, Geschichte und Germanistik. Während ihrer Zeit als Studentin arbeitete Rakers bereits bei den beiden Radiosendern "Antenne Münster" und "Radio Hochstift".

2001 schloss sie ihr Studium erfolgreich ab und war Mitautorin eines Buches zum Thema Nachrichten-Journalismus. Sie arbeitete bei verschiedenen Tageszeitungen und schrieb für unterschiedliche Fachpublikationen. 2004 wurde die Journalistin schließlich Moderatorin des "Hamburg Journal" beim NDR. Ein Jahr später wurde Rakers Sprecherin der "Tagesschau". Hier war sie zunächst für die Nachrichten in den Sendungen "Tagesthemen", "Morgenmagazin" und "Nachtmagazin" zuständig. Die "Tagesschau" um 20 Uhr sprach Judith Rakers zum ersten Mal im Jahr 2008.

2009 heiratete die Nachrichtensprecherin den Finanzexperten Andreas Pfaff. Im Oktober 2017 wurde die Trennung des Paares bekannt. Seit 2010 moderiert sie an der Seite von Giovanni di Lorenzo die Talkshow "3 nach 9" auf dem dritten Programm "Radio Bremen". Im gleichen Jahr wurde sie auch zu einer der 100 Journalisten des Jahres vom "Medium Magazin" gewählt. Ein Jahr später erhielt sie mit den "Deutschen Fernsehpreis" für ihre Moderation des "Eurovision Song Contest 2011" an der Seite von Anke Engelke und Stefan Raab.

Auch die NDR-TV-Pannenshows "Top Flops" (ab 2013) sowie "Pleiten, Pech und Pannen" (ab 2014) moderierte Rakers - eine erfrischende Abwechslung für die "Tagesschau"-Sprecherin. Die Blondine hatte zudem am 3. Januar 2016 eine eigene "Tatort"-Nebenrolle in der Folge "Fegefeuer" mit Til Schweiger. Darin moderierte sie die Tagesschau, während eine Geiselnahme passierte.

Aber Rakers wollte auch eigene Projekte auf die Beine stellen, weshalb sie sich in ihrer Reportage-Reihe für das NDR unter anderem mit sozialkritischen Themen auseinandersetzte. Außerdem gründete sie 2017 zusammen mit "Endemol Shine Germany" ihre eigene Produktionsfirma "Jukers Media".

Ein neues Projekt kam am 9. März 2021 zum Vorschein: Judith Rakers wurde in der vierten Staffel der ProSieben Rateshow "The Masked Singer" als das "Küken" enttarnt. Mit ihrer verstellten Quäkstimme führte sie vier Wochen lang sowohl das Rateteam als auch die Zuschauer hinters Licht.

Judith Rakers ‐ alle News

Kritik The Masked Singer

Zwei Enthüllungen im Halbfinale: Monstronaut und Stier enttarnt

von Christian Vock
The Masked Singer

"The Masked Singer": So verheimlichte Judith Rakers ihre Teilnahme

The Masked Singer

"Tagesschau"-Moderatorin steckte unter dem Küken-Kostüm

Interview

Warum bei "Tagesschau"-Star Judith Rakers manchmal nur noch Nagellack hilft

TV

Jan Hofer führt Judith Rakers bei "Verstehen Sie Spaß?" aufs Glatteis

I Can See Your Voice

Zuschauer wütend über fehlenden Abstand bei "I Can See Your Voice"

Coronavirus

Promi News aus der Coronakrise vom 30. März - 05. April

Semperopernball in Dresden

Auch Mareile Höppner lehnt Moderation ab - im Netz massiv bedroht

Video Semperopernball

Wegen Hass und Drohungen: Auch Mareile Höppner sagt Moderation ab

Kritik Politische Talkshows

Maischberger: Wie schnell wird man obdachlos?

von Fabian Busch
Video TV, Film & Streaming

Palina outet sich als Maus-Fan