In wenigen Tagen beginnt für Prinzessin Charlotte der Ernst des Lebens: Die Tochter von Herzogin Kate und Prinz William wird in London eingeschult. Und anders als bei der Einschulung ihres Bruders Prinz George soll Mama Kate dieses Mal dabei sein.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Der erste Schultag ist ein wichtiges Ereignis im Leben eines Kindes. Das gilt natürlich auch für die Mitglieder der britischen Königsfamilie. Am 5. September beginnt für Prinzessin Charlotte ein neues Kapitel in ihrem Leben.

Und nachdem Herzogin Kate dieses wichtige Ereignis bei ihrem Sohn Prinz George verpasst hat, wird sie bei ihrer vierjährigen Tochter mit von der Partie sein. Abgesehen von Nesthäkchen Prinz Louis werden offenbar alle Familienmitglieder an Charlottes Seite sein.

Prinzessin Charlotte: Erster Schultag mit ihrer Familie

Wie ein Sprecher des Palastes laut "The Sun" bestätigte, wird Prinzessin Charlotte von Prinz William, Herzogin Kate und Prinz George an ihrem ersten Schultag am kommenden Donnerstag an der Thomas's Battersea Schule begleitet.

Als Prinz George 2017 an derselben Schule in London eingeschult wurde, musste der damals Vierjährige auf seine Mutter verzichten. Dafür gab es allerdings einen triftigen Grund.

Herzogin Kate war zu dieser Zeit mit ihrem dritten Kind Prinz Louis schwanger und litt unter starker Übelkeit. Aus diesem Grund wurde der kleine George damals nur von seinem Vater Prinz William begleitet.

Bereits bei ihren vorherigen Schwangerschaften hatte die Herzogin von Cambridge unter einer schweren Form der Übelkeit gelitten, unter der sogenannten "Hyperemesis gravidarum".  © 1&1 Mail & Media / CF

Bildergalerie starten

Prinzessin Charlotte streckt die Zunge raus

Prinzessin Charlotte hat sich nach einer Regatta auf einer südenglischen Insel von ihrer kecken Seite gezeigt: Anstatt royal zu Winken, streckte die Vierjährige den Anwesenden frech die Zunge heraus.