Sebastian Rode

Sebastian Rode ‐ Steckbrief

Name Sebastian Rode
Beruf Fußballspieler
Geburtstag
Sternzeichen Waage
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Größe 179 cm
Geschlecht männlich
Haarfarbe blond
Sterbeort Seeheim-Jugenheim/Hessen

Sebastian Rode ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Sebastian Rode wird am 11. Oktober 1990 im südhessischen Seeheim-Jugenheim geboren. Seine ersten Schritte in der Fußballwelt macht er bei den Vereinen SKV Hähnlein, FC Alsbach, SC Victoria Griesheim und dem SV Darmstadt 98. Ein entscheidender Schritt auf dem Weg zu einer Karriere im Profifußball ist der Wechsel zur Jugendabteilung der Kickers Offenbach. Ab der Saison 2008/09 trainiert Rode bei der ersten Mannschaft des Drittliga-Vereins. In seiner ersten Saison kommt er zu zwei Einwechslungen.

Ab der Saison 2010/11 läuft Sebastian Rode für Eintracht Frankfurt auf. Er unterschreibt einen Vertrag bis zum Sommer 2014 und debütiert im Januar 2011 beim Auswärtsspiel gegen den Hamburger SV. Es ist gleichzeitig sein erstes Spiel in der Bundesliga. Sein erstes Tor in der höchsten Spielklasse im deutschen Fußball erzielt er im April 2011 gegen den FC Bayern München. Zum Ende der Saison steigt sein Verein ab, doch Rode bleibt der Eintracht treu. In seinen 33 Spielen in der 2. Bundesliga trägt er zum Wiederaufstieg des Vereins bei. Insgesamt absolviert er 94 Spiele für die Frankfurter.

Zur Saison 2014/15 wechselt Rode dann doch den Verein. Er wird ablösefrei beim FC Bayern München unter Vertrag genommen, der bis Juni 2018 läuft. Im November 2014 erlebt er mit dem Rekordmeister sein erstes Spiel in der UEFA Champions League. Im Dezember 2014 erzielt er gegen ZSKA Moskau sein erstes Tor in der Königsklasse. Mit dem FC Bayern München wird Sebastian Rode zwei Mal Meister.

Zur Saison 2016/17 wechselt Rode schließlich zu Borussia Dortmund. Sein Vertrag läuft bis Juni 2020. In der Saison 2017/18 muss Rode aufgrund einer Leistenoperation komplett aussetzen. Nach einem Jahr Pause absolviert er im November 2018 sein erstes Spiel - in der zweiten Mannschaft. Es folgt ein weiteres Spiel in der 4. Liga. Für die erste Mannschaft kommt Rode nicht mehr zum Einsatz. Im Dezember 2018 kündigt Eintracht Frankfurt an, Rode für den Sommer 2019 ausleihen zu wollen.

Das Nationaltrikot der U18-Mannschaft darf Rode im Mai 2008 zum ersten Mal überstreifen. Ab Februar 2009 spielt er für die U19-Nationalmannschaft, ab September für die U20-Nationalmannschaft. In der U21 gibt er sein Debüt am 1. September 2011.

Abseits des Spielfeldes engagiert sich Rode für Gewaltfreiheit und -prävention im Jugendbereich. Im August 2015 wird zudem die Sebastian-Rode-App veröffentlicht. Als weltweit erster Spieler gibt er mit dieser seinen Fans die Möglichkeit, jederzeit Neuigkeiten rund um seine Person abzurufen.

Sebastian Rode ‐ alle News

Eintracht Frankfurts Trainer Adi Hütter hat sich noch nicht entschieden, ob Mittelfeldspieler Sebastian Rode auch beim Auftakt der Fußball-Bundesliga am Sonntag (15.30 Uhr/Sky) gegen die TSG 1899 Hoffenheim in der Startelf stehen wird.

Nach langer Verletzungspause wird Sebastian Rode von Eintracht Frankfurt heute (20.30 Uhr/Nitro) im Rückspiel der Europa-League-Qualifikation gegen den FC Vaduz in der Startelf stehen.

Mittelfeldspieler Sebastian Rode von Eintracht Frankfurt wird am Donnerstag (20.30 Uhr/Nitro) im Rückspiel der Europa-League-Qualifikation gegen den FC Vaduz in die Startelf zurückkehren.

Eintracht Frankfurt steht vor einem kleinen Neuanfang: Nach furioser Saison in der Bundesliga und der Europa League, die erst im Halbfinale endete, ist der Klub von Trainer Adi Hütter wieder in der Normalität angekommen. Mit rund 100 Millionen Transfereinnahmen - ohne die beiden Topstürmer Luka Jovic und Sébastien Haller. Wie geht weiter für die SGE: Ernüchterung oder europäischer Siegeszug?

Eintracht Frankfurt droht Opfer des eigenen Erfolges zu werden - einige der besten Spieler wurden weggekauft. Sportchef Fredi Bobic beruhigt allerdings die Fans.

Sie kaufen und kaufen und kaufen: Borussia Dortmund rüstet seinen Kader energisch auf, während der große Kontrahent aus München seit Monaten keine Zugänge vermelden kann - was die Frage aufwirft: Kann die Transferoffensive des BVB Bayerns Dominanz endlich durchbrechen?

Der Kader von Borussia Dortmund quillt über. Mehrere Profis sollen verkauft werden. Wer definitiv keine Chance mehr beim BVB hat und wer den Ruhrpott-Verein verlassen könnte im Überblick.

In einem packenden Spiel setzt sich die Eintracht gegen Donezk durch. Auf die Offensive ist wieder einmal Verlass. Jovic, Haller und Rebic erzielen die Tore. Doch zwischenzeitlich müssen die Frankfurter auch gehörig zittern. Am Freitag wird das Achtelfinale ausgelost.

Pokalsieger Eintracht Frankfurt hat seinen Siegeszug durch die Europa League nicht fortsetzen können, darf aber weiter auf den Einzug ins Achtelfinale hoffen. Trotz 80-minütiger Überzahl mussten sich die Hessen am Donnerstag im Zwischenrunden-Hinspiel beim ukrainischen Meister Schachtjor Donezk mit einem 2:2 (1:1) begnügen.

Eintracht Frankfurt hat sich zu Weihnachten offenbar mit Sebastian Rode beschenkt. Nach Medienberichten kehrt der Mittelfeldspieler nach sportlich missglückten Ausflügen zum FC Bayern München und Borussia Dortmund nach viereinhalb Jahren an den Main zurück.

Borussia Dortmunds Umgang mit der Trainerfrage und mit Peter Stöger wirft Fragen auf und zeigt einmal mehr, wie unglücklich die Kommunikationspolitik des BVB ist.

Borussia Dortmunds toller Saisonstart weckt die Hoffnung auf einen echten Kampf um die Meisterschaft gegen den FC Bayern.

Sebastian Rudys Wechsel zu den Bayern war im Winter allenfalls eine Randnotiz - jetzt soll der ehemalige Hoffenheimer die Mannschaft von Carlo Ancelotti in eine erfolgreiche Saison führen. Aber kann er das überhaupt? 

Borussia Dortmund bleibt seinem Jugendstil auf dem Transfermarkt treu. Der Zukauf hoffnungsvoller Spieler bringt aber auch einige Probleme mit sich. Und über allem steht die Frage nach der Zukunft des Superstars.

War der Umbruch im vergangenen Jahr erst der Anfang? Bei Borussia Dortmund kündigen sich für den Sommer erneut viele Abgänge an. Ist der BVB bald eine Mannschaft ohne Identifikationsfiguren?

Nach Mario Götze wechselt mit Andre Schürrle ein zweites "Sorgenkind" des deutschen Fußballs nach Dortmund. Beim BVB sollen die Karrieren der beiden Spieler wieder richtig Fahrt aufnehmen. Das beste Umfeld und der beste Trainer stehen dafür bereit.

Nach Mario Götze wechselt mit Andre Schürrle ein zweites "Sorgenkind" des deutschen Fußballs nach Dortmund. Beim BVB sollen die Karrieren der beiden Spieler wieder richtig Fahrt aufnehmen. Das beste Umfeld und der beste Trainer stehen dafür bereit.

Mario Götzes Rückkehr nach Dortmund ist mehr als ein Transfer: Der Spieler und der Klub schlagen einen schwierigen Weg ein. Aber nur so kann der BVB in der kommenden Saison sein großes Ziel verfolgen: Den Angriff auf die Bayern. 

Borussia Dortmund verliert mit Henrikh Mkhitaryan wohl einen dritten wichtigen Spieler. Umgekehrt stehen bisher sechs junge, talentierte Zugänge fest. Trainer Thomas Tuchel wird das Team also wieder neu erfinden müssen. Allerdings sind die Personalplanungen noch nicht abgeschlossen: Mindestens ein Hochkaräter dürfte noch zum BVB wechseln.

Der Transferticker zur Fußball-Bundesliga und allen internationalen Ligen: Wen holt der FC Bayern für die kommende Saison? Wie stellt sich der BVB auf? Und für wen geben die ausländischen Top-Klubs ihr Geld aus? Alle News und Gerüchte vom internationalen Transfermarkt kompakt im Überblick.

Der FC Bayern muss gegen Atlético Madrid unter allen Umständen das dritte Halbfinal-Aus in Folge verhindern, Joker Pep Guardiola muss in der Champions League jetzt stechen. Andernfalls geht der Katalane tatsächlich als gescheiterter Trainer - so absurd das auch klingen mag.

Pep Guardiola vertraut in der heißen Phase der Saison immer mehr jenen Spielern, auf die er auch in den Spielzeiten davor setzen konnte. Mario Götze oder Sebastian Rode gehören da momentan nicht dazu. Denn selbst der Fußball-Purist Guardiola ordnet dem Erfolg letztlich alles andere unter.

Bayern-Star stellt seine Fähigkeiten mit Basketball unter Beweis.

Der HSV spielt um den Titel mit, es gibt nur einen echten "Slayer", Pep Guardiola kann alles tragen und Pizarro spielt ab sofort als Libero. In unserer Serie ziehen wir die etwas anderen und nicht ganz ernst gemeinten Lehren des jeweiligen Spieltags der Bundesliga.

Das Viertelfinal-Rückspiel gegen den FC Porto in der Ticker-Nachlese.