Rafael Nadal

Rafael Nadal ‐ Steckbrief

Name Rafael Nadal
Beruf Tennisspieler
Geburtstag
Sternzeichen Zwillinge
Geburtsort Manacor (Spanien)
Staatsangehörigkeit Spanien
Größe 185 cm
Gewicht 85 kg
Geschlecht männlich
Links www.vamosrafael.com

Rafael Nadal ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Game, Set, Match: Seine Nerven aus Stahl, sein Kampfgeist und seine Comeback-Qualitäten führten den Sandplatzspezialist Rafael Nadal zu den meisten Grand-Slam-Titeln aller Zeiten.

Rafael Nadal Parera wurde 1986 in Manacor (Mallorca) geboren. Es war früh klar, dass er Sportler wird - zwei seiner Onkel sind Profi-Fußballer, sein Onkel Toni Nadal ist ein auf Mallorca bekannter Tennisspieler. Seine Leidenschaft gehörte zunächst dem Fußball. Mit vier Jahren begann er das Tennisspielen - und immer dabei: Onkel Toni.

Mit 14 Jahren erhielt Rafael Nadal, aufgrund von Boris Beckers Absage, zufällig die Chance in einem Vorbereitungsspiel gegen Tennisgröße Pat Cash anzutreten. Und zur Überraschung aller: Er schlug den Wimbledonsieger von 1987. 2001 war der erst 15-jährige Spanier erstmals auf der Profi-Tour gemeldet. Bei seiner ersten Wimbledon-Teilnahme, war er mit 17 Jahren der jüngste Spieler seit Becker, der die dritte Runde erreichte. 2004 gehörte der Tennis-Profi der spanischen Mannschaft an. Zusammen bezwangen sie die USA im Davis-Cup-Finale.

Nadal startet 2005 auf der ATP-Tour durch

Elf Turnier-Siege 2005: Den größten Erfolg erntete Rafael Nadal bei den French Open (Paris), wo er erster Tennisspieler seit Mats Wilander wird, der bei seinem Debüt diesen Grand Slam gewinnen kann. Das Jahr beendete er auf der Ranglistenposition zwei.

2006 ergatterte er fünf Titel: Darunter die French Open, die er auch 2007 gewann. Er ist der erste, der alle drei Master-Sandplatzturniere in einem Jahr gewinnt. In einem wiederholten Tennis-Krimi gegen Roger Federer gewann er 2008 erstmalig das Turnier der Turniere: Wimbledon. 2010 siegte der spanische Tennisspieler zum fünften Mal im Finale der French Open und belegte erneut Platz eins der Weltrangliste. 2011 wurde Rafael Nadal als Weltranglistenerster von Novac Djokovic abgelöst. Im Jahr 2012 gewann er zum achten Mal in Monte Carlo und zum siebten Mal in Paris. Bis 2012 holte er insgesamt 50 Titel holen, darunter elf Grand-Slam-Titel.

Rafael Nadal, der König von Paris

Nach einem verletzungsgeplagten Jahr 2016 stand sogar ein Karriere-Ende im Raum. Doch Nadal kehrte wie so oft stärker zurück. Erreichte 2017 das Finale der Australian Open, das er gegen Federer verlor, aber er gewann in diesem Jahr zum zehnten Mal die French Open in Paris - ein historischer Sieg. Im September 2017 gewann er das dritte Mal die US Open und damit seinen 16. Grand-Slam-Titel.

Im Rennen um die meisten Grand-Slam-Erfolger zog Nadal zwischen 2018 und 2022 seinen beiden ärgsten Konkurrenten, Roger Federer und Novak Djokovic, davon. Mit seinem Erfolg in Melbourne war er der erste, der die magische Zahl von 21 erreichte. In Paris ließ er im Finale dem Norweger Casper Ruud keine Chance und holte sich dort seinen 14. Titel und den 22. Grand-Slam-Erfolg insgesamt - und das im Alter von 36 Jahren.

Rafael Nadal ‐ alle News

Tennis

Nadal verliert Tennis-Finale in Bastad gegen Borges

Tennis

Nadal erreicht erstes Finale seit zwei Jahren

Tennis

Nadal gewinnt Erstrundenmatch gegen Borg-Sohn in Schweden

Tennis

Nadal zurück auf der Tour - Sieg im Doppel mit Ruud

Warnschuss in Wimbledon

Das "Genie" aus Spanien beendet eine einzigartige Tennis-Ära

Sport

Was zu Olympia in Paris wichtig ist

Kolumne Satirischer Wochenrückblick

Fußball kommt nicht nach Hause - die neue Lady Di aber schon!

von Marie von den Benken
Tennis

Alcaraz zu Grand-Slam-Jagd: "weiß nicht, wo Grenzen liegen"

Tennis

Djokovic in Wimbledon: Von Krücken in Paris zum Titel?

Tennis

Zu Tränen gerührt - Murray verabschiedet sich von Wimbledon

Olympia

Spanisches Traum-Doppel greift in Paris nach Gold

French Open

Gutes Gefühl trotz "Dachschaden": Zverev gewinnt und badet im Applaus

Tennis

Nach Nadal-Showdown: Zverev meistert Zweitrunden-Hürde

Stars

Warum Sophia Thomalla Alexander Zverevs Triumph verpasste

Tennis

Warum Nadal einen Wimbledon-Verzicht plant

Video Tennis

Statement-Sieg: Zverev ringt Nadal nieder

French Open

"Rafas Moment": Zverev besiegt Nadal im French-Open-Showdown

Tennis

Zverev gegen Nadal: Ein Duell mit Geschichte

Tennis

French Open starten für Zverev mit dem größtmöglichen Gegner

Stars

Andre Agassi und Steffi Graf sind für ihre Kinder keine Stars

Australian Open

Nach Tennis-Drama: Sinner holt ersten Grand-Slam-Titel

Tennis

Nadal neuer Tennis-Botschafter in Saudi-Arabien

Analyse Tennis

Nach Australian-Open-Rückzug: Ist die Ära von Rafael Nadal vorüber?

von Oliver Jensen
Analyse US Open

Grenzenloses Talent gegen maximale Erfahrung

von Matthias Kohlmaier
Analyse Wimbledon

Zverev, Struff, Maria: So stehen die Chancen der Deutschen

von Matthias Kohlmaier