ISS - Internationale Raumstation

Zum Weltkindertag am 20. September starten ESA-Astronaut Alexander Gerst, Sido und Andreas Bourani eine ungewöhnliche Aktion: Mit einem neuen Musikvideo zum Nummer Eins-Hit „Astronaut“ machen sie gemeinsam auf die dramatische Lage vieler Kinder aufmerksam und rufen zum Einsatz für eine bessere Welt für Kinder auf.

Beim Bürgerfest von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier im Schloss Bellevue versammelten sich tausende Menschen unter dem Motto "Zusammenstehen". Der Bundespräsident fand nachdenkliche Worte zum aktuellen Zustand der deutschen Gesellschaft. Astronaut Alexander Gerst konnte mit einer Live-Schalte aus dem All ganz besondere Blickwinkel beisteuern.

Wurde die an die ISS-Kapsel angedockte Sojus-Kapsel sabotiert? Auch diese Theorie wird von russischen Behörden nach dem Vorfall letzte Woche genauestens untersucht.

Aufnahmen von der Internationalen Raumstation ISS zeigen: Da braut sich was zusammen. Hurrikans "Lane" steuert auf Hawaii zu. Ende der Woche soll er die Inselkette erreichen. 

"Das Unmögliche möglich machen": Die US-Raumfahrtbehörde Nasa wird 60.

"Astro-Alex" meldet sich bei Konzert live von der Raumstation ISS.

Der deutsche Astronaut Alexander Gerst befindet sich bereits zum zweiten Mal auf der Internationalen Raumstation ISS. Kurz nach seiner Ankunft war Gerst nun an einer Außenmission beteiligt. Im Herbst übernimmt der Wissenschaftler das Kommando im All.

Alexander Gerst ist wieder auf der ISS. Doch wie sieht es eigentlich mit dem Gehalt eines Astronauten im All aus?

Am 6. Juni startete Alexander Gerst zur Raumstation ISS. Auch aus dem Weltall macht sich der Astronaut gemeinsam mit UNICEF für Kinder weltweit stark.

Sonnencreme, Badehose oder Ladekabel - jeder hat beim Packen für den Urlaub schon mal etwas Zuhause vergessen und musste es sich vor Ort nachkaufen. Doch wenn man als Astronaut auf die ISS fliegt und seine SD-Karte vergessen hat, sieht die Sache etwas komplizierter aus.

Das Weltraumteleskop "Kepler" hat tausende mögliche Exoplaneten entdeckt, aber jetzt geht ihm langsam der Sprit aus. Deswegen hat sich nun ein Nachfolger auf den Weg gemacht. "Tess" soll die Planetensuche übernehmen - und ausweiten.

Der Countdown läuft: Bald startet der Astronaut zu seiner zweiten Weltraum-Mission. So bereitet er sich vor und das plant er bei seinem zweiten Aufenthalt auf der ISS.

Alexander Gerst startet im Juni zur ISS, Zubehör für Experimente ist schon auf dem Weg dorthin. Am Mittwoch soll ein Raumfrachter mit Geräten zur Messung von Körperfunktionen ankommen. Auch eine Zeitkapsel ist an Bord.

Der Kontakt zum chinesischen Raumlabor "Tiangong 1" war 2016 abgebrochen. Jetzt ist der "Himmelspalast" über dem Pazifik abgestürzt. Die meisten Teile verbrannten in der Atmosphäre.

Der "Himmelspalast" ist verglüht, die letzten Trümmer ruhen auf dem Grund des Pazifiks. "Es hätte gar nicht besser laufen können", sagt ein Experte. Nur manche Astrofans ...

Sein rund einjähriger Aufenthalt im All hat bei US-Astronaut Scott Kelly (54) Spuren im Erbgut hinterlassen: Sieben Prozent seiner Gene reagierten auch rund sechs Monate nach ...

Urlaub in Deutschland boomt - das dürfte die Reisemesse ITB in Berlin zeigen. Viele Orte und Regionen zwischen Ostsee und Alpen kennt bislang kaum ein Urlauber. Doch das lässt ...

Die US-Regierung will einem Bericht zufolge aus der Finanzierung der Internationalen Raumstation (ISS) aussteigen.

Die Atmosphäre gleicht der beim Start eines Space-Shuttles: Halb Amerika zählt den Countdown herunter. Der visionäre Unternehmer Elon Musk macht die Raumfahrt mit PR-Gags ...

Schaffen es die Amerikaner in der Amtszeit von US-Präsident Donald Trump zurück auf den Mond? Der Chef der Europäischen Weltraumorganisation ist mehr als skeptisch. Ein ...

Elon Musk hat wieder Großes vor: Noch im Januar will der SpaceX-Gründer erstmals eine Falcon-Heavy-Rakete mitsamt einem Tesla Roadster aus seinem Privatbestand zum Mars schießen. Und bereits Ende des Jahres will sein Unternehmen dann die erste bemannte Weltraummission anbieten.

Zuerst zum Mond, dann zum Mars. US-Präsident Donald Trump wird konkret, was seine Pläne für die Raumfahrtpolitik der USA angeht. Doch wie realistisch sind die Vorhaben?

Vor 45 Jahren startete mit der Mission Apollo 17 der letzte bemannte Raumflug zum Mond. Lange Zeit stand der Trabant nicht im Fokus der Weltraumorganisationen, doch schon in wenigen Jahren werden wieder Astronauten zum Mond fliegen.

Pizzabacken auf der ISS: Astronauten-Essen gibt es nur in Pulverform? Von wegen!

Ein Zeitraffer-Video der Internationalen Raumstation (ISS) zeigt Gewitter und Blitze über der Erde.