Ralf Schmitz

Ralf Schmitz ‐ Steckbrief

Name Ralf Schmitz
Beruf Schauspieler, Schriftsteller
Geburtstag
Sternzeichen Skorpion
Geburtsort Leverkusen / Nordrhein-Westfalen
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Größe 168 cm
Geschlecht männlich
Links www.schmitz.tv

Ralf Schmitz ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Ralf Schmitz ist ein Multitalent - aber Stillsitzen kann der Komiker und Schauspieler nur schlecht. Der gebürtige Leverkusener ist immer in Action.

Der Steckbrief von Ralf Schmitz beginnt 1974, schon in der Schule stellt er sein schauspielerisches Talent in zahlreichen Theateraufführungen unter Beweis. Seinen Weg geht er dann konsequent weiter und macht eine Ausbildung zum Schauspieler. Außerdem lässt er sich in Tanz und Gesang ausbilden und schließt sich dann der Improvisationstheatergruppe "Die Springmaus" an.

So richtig ins Rollen kommt die Karriere von Ralf Schmitz aber durch das TV-Format "Die Dreisten Drei". Als Komiker reiht Schmitz dort zusammen mit Mirja Boes und Markus Majowski einen Sketch an den nächsten und gewinnt damit 2003 den "Deutschen Comedypreis" als bester Newcomer. Mit seinem Stand-up-Comedy-Programm "Schmitz kommt raus" geht der Komiker auf Tour und spielt auch in Otto Waalkes Komödie "7 Zwerge - Männer allein im Wald" mit. Zudem ist Ralf Schmitz immer wieder bei "Genial daneben - Die Comedy Arena" und der "Schillerstraße" zu Gast - sein Markenzeichen ist stets sein unbändiger schneller Redefluss.

Bis 2012 folgen zwei weitere Bühnenprogramme als Komiker, doch Ralf Schmitz bleibt auch dem Fernsehen treu, wenn auch vorrangig als Synchronsprecher. Er leiht unter anderem ‚Master Crane‘ in "Kung Fu Panda" seine Stimme und wirkt als Synchronsprecher bei Animationsfilmen wie "Ab durch die Hecke" mit.

Ralf Schmitz ‐ alle News

Jedes Jahr feiert sich beim "Deutschen Comedypreis" die Branche selbst. In einer dreistündigen Live-Show, mit den immer gleichen Nominierten und Gewinnern. Lustigsein ist dafür aber offenbar kein Kriterium.

Bei "Der Chef bekommt die Quittung" tritt ein Firmenboss gegen die Mitarbeiter an. Das ist in etwa so lustig wie der Morgen nach der Weihnachtsfeier.

Seltene Erden sind essenziell für den technischen Fortschritt - und zunehmend gefragt. Damit wächst die Abhängigkeit von Importen vor allem aus China. Recycling könnte Europa helfen, unabhängiger zu werden. Doch bei der Wiederverwertung gibt es viele Probleme.

Nach "Tutti Frutti" feiert mit "Genial daneben" das nächste ehemalige Format sein TV-Comeback. Wieder mit von der Partie ist Hugo Egon Balder. Im Interview mit unserer Redaktion verrät der Moderator, warum er bei der Comedyshow wieder mit dabei ist - aber nicht bei der Busen-Show.

Sie sind die besten Kumpels: Schweinchen Waldemar, Franz von Hahn und Johnny Mauser. Nach sieben Jahren kommen die drei "Freunde" von Autor Helme Heine jetzt wieder auf die ...

Beim Prominentenspecial von "Wer wird Millionär?" weht gewöhnlich ein milderer Wind - schließlich dienen die von den Kandidaten erspielten Beträge wohltätigen Zwecken. Am Montagabend kommt es trotzdem zu einem Beinahe-Absturz, weil ein Telefonjoker einen Totalausfall erleidet.

Exakt 378 000 Euro für mehrere gute Zwecke erbrachte die 32. Ausgabe von Günther Jauchs Prominentenversion seiner RTL-Rateshow "Wer wird Millionär?".

Ralf Schmitz gibt den RTL-Liebesboten und vermittelt wieder Menschen, die auf dem normalen Dienstweg keinen Anschluss finden. Warum er das tut, weiß man nicht. Warum man sich "Take Me Out" ansehen sollte, auch nicht.

Der FC Bayern München ist gegen Eintracht Frankfurt besonders motiviert, Christoph Kramer ist ein Genie und der FC Schalke 04 ist noch nicht komplett aus dem Rennen um die Champions League. Der Hamburger SV jagt den nächsten Rekord und in Mainz trifft ein Herr Schmidt auf einen Herrn Schmidt. Die etwas andere (und nicht ganz ernst gemeinte) Bundesliga-Vorschau auf den 28. Spieltag.

Seit nunmehr 50 Jahren wird "Dinner for One" - der Sketch-Klassiker mit Buttler James (Freddie Frinton) und Miss Sophie (May Warden) - im deutschen Fernsehen ausgestrahlt. Zum Jubiläum hat sich der WDR etwas ganz Besonderes überlegt und eine Kölner Version des Kultklassikers aufgezeichnet. Annette Frier und Ralf Schmitz spielen darin die Hauptrollen.