Hans Sigl

Hans Sigl ‐ Steckbrief

Name Hans Sigl
Beruf Schauspieler, Kabarettist
Geburtstag
Sternzeichen Krebs
Geburtsort Rottenmann / Steiermark (Österreich)
Staatsangehörigkeit Österreich
Größe 190 cm
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
Augenfarbe grün
Links www.hanssigl.de

Hans Sigl ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Hans Sigl ist vor allem durch die "SOKO Kitzbühel" und "Der Bergdoktor" bekannt. Doch der Schauspieler ist auch passionierter Theaterdarsteller.

Hans Sigl ist im künstlerischen Sektor ein wahres Multitalent: Er macht nicht nur eine Ausbildung zum Schauspieler, sondern widmet sich auch dem Gesang und Tanz. Lernen tut der in Rottenmann, Steiermark, geborene Österreicher in seinem Heimatland – und zwar in Innsbruck am Tiroler Landestheater. Seine Karriere bei Film und Fernsehen startet er 1994 mit dem österreichischen Spielfilm "Ich gelobe".

Wirklich bekannt wird der Schauspieler aber erst sieben Jahre später, als er 2001 in der Krimiserie "SOKO Kitzbühel" die Rolle des Andreas Blitz übernimmt und fünf Jahre lang verkörpert. Kein Wunder, dass Hans Sigl mit der TV-Produktion der Durchbruch gelingt, schließlich hat er nicht nur eine gute Ausbildung genossen, sondern auch viele Jahre Erfahrung am Theater gesammelt. So ist er von 1993 bis 1999 Mitglied im Ensemble seiner Lehrstätte, dem Tiroler Landestheater, ehe er im Anschluss an die Bremer Shakespeare Company wechselt. Auch neben seiner Tätigkeit beim Film, spielt Sigl nebenbei immer wieder Theater und ist ebenfalls als Kabarettist mit eigenem Soloprojekt unterwegs.

Doch auch bei Film und Fernsehen läuft es weiter erfolgreich für Hans Sigl: So übernimmt er etwa ab 2008 die Rolle des Martin Gruber in der bekannten und beliebten Serie "Der Bergdoktor".

Hans Sigl ‐ alle News

Wenn "Der Bergdoktor" Sprechstunde hält, schalten bis zu sieben Millionen Menschen den Fernseher ein. Nun startet im ZDF die elfte Staffel des Quotenrenners. Ein Ende ist nicht in Sicht.

Sie spielt die unschuldige Tochter von "Bergdoktor" Hans Sigl. Diese Rolle nimmt man Ronja Forcher jetzt nur noch schwer ab: Die 20-Jährige hat für den deutschen "Playboy" blank gezogen und das kann sich definitiv sehen lassen!

Manchmal ist es ein Glücksfall, wenn ein Kamerateam kommt und einen Krimi dreht. Für den ein oder anderen Ort hat das schon ein deutliches Plus bei den Besucherzahlen gebracht.

Mit der ersten Ausgabe von "Das Spiel beginnt" will das ZDF die Generationen zur besten Samstagabend-Sendezeit vor den Fernseher locken. Bei der Premiere offenbarten die Moderatoren Johannes B. Kerner und Emma Schweiger jedoch, dass aufwändige Studiodekoration und bekannte Gesichter nicht vergangene Erfolge wie "Wetten, dass..?" ersetzen.