Bushido

Bushido ‐ Steckbrief

Name Bushido
Bürgerlicher Name Anis Mohamed Youssef Ferchichi
Beruf Sänger, Produzent, Unternehmer
Geburtstag
Sternzeichen Waage
Geburtsort Bonn, Nordrhein Westfalen
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Größe 178 cm
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
(Ex-) PartnerFernanda Brandão, Anna-Maria Ferchichi
Haarfarbe dunkelbraun
Augenfarbe braun
Links Website von Bushido
Instagram-Account von Bushido

Bushido ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Der deutsche Rapper Bushido gehört zu den größten deutschen Musik-Stars seiner Generation. Er verkaufte unter anderem mehrere Millionen Tonträger. Als sein erfolgreichster Song gilt "Für immer jung".

Unter seinem bürgerlichen Namen Anis Mohamed Youssef Ferchichi wurde Bushido am 28. September 1978 in Bonn geboren. Er wuchs mit seiner deutschen Mutter und seinem neun Jahre jüngeren Halbruder Sercan in Berlin-Tempelhof auf.

Sein Vater stammte aus Tunesien, er verließ die Familie, als Bushido drei Jahre alt war. Ein Wiedersehen fand erst 33 Jahre später anlässlich Bushidos Hochzeit statt. Beide Elternteile Bushidos sind inzwischen verstorben.

Bushido brach die Schule nach der elften Klasse ab und machte eine Ausbildung zum Maler und Lackierer. Dabei lernte er den Berliner Hip-Hopper Fler alias "Frank White" kennen und kam in Kontakt mit der Rap-Szene. 2000 wurde er vom Label Aggro Berlin des Berliner Rappers Sido unter Vertrag genommen.

Zunächst trat Bushido in Anspielung an einen italo-amerikanischen Mafiosi unter dem Namen "Sonny Black" auf, veröffentlichte mit Fler 2002 das Kollaborationsalbum "Carlo Cokxxx Nutten". 2003 veröffentlichte er sein erstes Solo-Album "King Of Kingz" und wechselte seinen Namen zu Bushido - der Verhaltenskodex der japanische Samurai, der mit "Weg des Kriegers" übersetzt wird.

2003 erschien Bushidos Soloalbum "Vom Bordstein bis zur Skyline". 2004 wechselte Bushido das Label und unterschrieb bei Universal/Urban, gründete aber kurz darauf sein eigenes Label Ersguterjunge, dessen Vertrieb über Universal/Urban abgewickelt wurde.

Zeitgleich verpflichtete sich Bushido dem Anführer des kriminellen Berliner Abou-Chaker-Clan, Arafat Abou-Chaker, später wurde eine Generalvollmacht Bushidos öffentlich. Eine Trennung vom Clan erfolgte erst Jahre später.

Bushido veröffentlichte weitere Alben wie "Electro Ghetto" und "Staatsfeind Nr. 1", 2006 erschien sein erstes von ihm selbst produziertes Album "Von der Skyline zum Bordstein zurück". Er schaffte es erstmals auf Platz zwei der deutschen Albumcharts und läutete seine große Erfolgskarriere ein: Der Rapper wurde mit zahlreichen Preisen, darunter "MTV Europe Music Awards" und mehreren Echos ausgezeichnet.

Außerdem wechselte er zu Sony BMG und schaffte es mit seinem Album "7" erstmals auf Platz eins der Charts - auch seine folgenden sieben Alben landeten auf Platz eins der Album-Charts und hielten sich dort jeweils mehrere Wochen.

Bereits 2008 veröffentlichte Bushido im Alter von 30 Jahren seine Autobiografie "Zeiten ändern dich", die 2009 von Bernd Eichinger verfilmt wurde und in dem Bushido die Hauptrolle übernahm und den Soundtrack zum Film lieferte - auch dieses Projekt wurden ein großer Erfolg.

Mit seinen Rap-Songs geriet Bushido aber auch in die Kritik. Stein des Anstoßes waren seine teils frauenfeindlichen, homophoben, nationalistischen, islamistischen, antisemitischen und anti-amerikanischen Textpassagen.

Als der Rapper 2011 einen Bambi in der Kategorie "Integration" erhielt, kam es zum Skandal: Peter Plate von der Band Rosenstolz beschwerte sich über die absurde Auszeichnung, Heino gab einige Tage später seinen Bambi zurück - er wollte mit Bushido nichts gemein haben.

2011 gab Bushido die Trennung von Abou-Chacker bekannt und nahm in den folgenden Jahren unter anderem Capital Bra und Samra erfolgreich unter Vertrag, die aber nach einigen Jahren ausstiegen.

2021 erschien die Prime-Video-Doku "Unzensiert – Bushido’s Wahrheit" über seine Trennung vom Abou-Chaker-Clan. 2022 folgte die Doku "Bushido – RESET" auf RTL+, in der es um seine Rolle im Prozess gegen den Clan und Bushidos Auswanderung nach Dubai geht.

2024 geht Bushido mit "König für Immer" auf Tour. Es soll seine letzte große Tournee werden, wie der Rapper selbst im Oktober 2023 angekündigt hat. "Ich kann es kaum erwarten, endlich wieder auf der Bühne zu stehen. Ich habe es immer geliebt, live für meine Fans zu spielen", erklärte Bushido. Die Tour sei ein angemessener Abschiedsrahmen, um sich von seinen Fans zu verabschieden.

Seit 2012 ist Bushido mit Anna-Maria Ferchichi (zuvor: Lagerblom), Schwester der Sängerin Sarah Connor, verheiratet, die den Namen ihres Mannes annahm. Zeitweilig waren die beiden getrennt. Das Paar hat sieben gemeinsame Kinder, darunter Drillinge und Zwillinge. Anna-Maria Ferchichi brachte einen weiteren Sohn mit in die Ehe. Die Familie lebt in Dubai.

Bushido ‐ alle News

Video Prozess

Vor Gericht: Abou-Chakers Bruder wirft Bushido "perversen Plan" vor

Brandenburg/Havel

Vor Gericht: Abou-Chakers Bruder wettert gegen Bushido

Stars

Bushidos Ehefrau Anna-Maria teilt rührenden Vater-Tochter-Moment

Stars

Bushido und Anna-Maria Ferchichi: Große Sorge um Tochter Leonora

TV-Show

Dschungelcamp-Allstars 2024: Was ist über die neue IBES-Staffel bekannt?

Stars

Verlust in sechsstelliger Höhe: Anna-Maria Ferchichi wurde bestohlen

Kritik Fernsehen

Bushido im TV: Vom Gangster-Rapper zum Reality-Star

von Felix Reek
Musik

Bushido startet Tour in Berlin: "Acht Jahre ist es her"

Video Musik

Bushido spielt erstes Konzert seit acht Jahren

Stars

Christina und Luca Hänni kündigen neues Projekt an

Stars

Bushidos kleine Tochter muss operiert werden

Stars

"Haben uns genervt": Bushido und Anna-Maria Ferchichi verschieben neue Hochzeit

Musik

Rätselraten um Bushidos Comeback-Album

Stars

Bushidos Ex-Manager Abou-Chaker wurde weitgehend freigesprochen

Urteil

Ex-Manager von Bushido kommt mit Geldstrafe davon

Musik

Bushido bestätigt weitere Konzert-Termine

Musik

Diese deutschen Musikstars sind 2024 auf Tour

Kolumne Satirischer Wochenrückblick

Wer hat Bambi getötet?

von Marie von den Benken
Musik

Bushido kündigt Zusatzkonzerte für seine Tour an

Justiz

Oberlandesgericht kündigt an: Weitere Zeugen im Bushido-Prozess

Reality-TV

Bushido outet sich als "Sommerhaus"-Fan - aber würde er auch mitmachen?

Video Stars

Anna-Maria Ferchichi postet Liebeserklärung an ihre Kinder

Video Panorama

Vor Gericht: Bushido und Ex-Geschäftspartner streiten um Wohnhäuser

Stars

Bushido und Anna-Maria Ferchichi nehmen die Drillinge auf Tour mit

Stars

Bushido leidet seit über 30 Jahren an Migräne: "Ich habe komplett kapituliert"

von Viktoria Thissen