Prinz William und Herzogin Kate haben gemeinsam ein Corona-Callcenter in London besucht und dabei den Mitarbeitern für deren Einsatz gedankt. Diese nehmen derzeit Anrufe besorgter Mitbürger an.

Mehr Royal-News finden Sie hier

In Zeiten der Corona-Krise setzen die britischen Royals ein Zeichen für den Zusammenhalt. Prinz William und Herzogin Kate haben am Freitag ein Corona-Callcenter in London besucht. Die beiden bedankten sich persönlich bei den Mitarbeitern des "National Health Service" (NHS).

Großes Lob auch via Social Media

Auf dem offiziellen Twitter-Account von William und Kate schrieb der Prinz: "Catherine und ich sind stolz darauf, das Team des 'NHS 111' zu besuchen und unseren persönlichen Dank, auch im Namen meiner Großmutter und meines Vaters, an die Mitarbeiter weiterzugeben, die rund um die Uhr arbeiten, um denjenigen, die es am meisten brauchen, Betreuung und Beratung zukommen zu lassen."

In einem weiteren Post bei Twitter fasste der britische Thronfolger die Situation zusammen. Er ließ es sich nicht nehmen, die Mitarbeiter des Callcenters erneut zu würdigen: "Die letzten Wochen und die letzten Tage waren aufgrund der anhaltenden Ausbreitung des Coronavirus verständlicherweise besorgniserregend. Aber gerade in Zeiten wie diesen wird uns bewusst, wie sehr der 'NHS' das Beste unseres Landes und unserer Gesellschaft repräsentiert.

"Die Mitarbeiter und Rettungskräfte reagieren nicht nur auf die Bedürfnisse der Öffentlichkeit, sie sind auch - wie der Rest von uns - besorgt um ihre Familien, Freunde und Angehörigen. Sie brauchen unsere Unterstützung genauso wie wir ihre." (ros)  © spot on news

Prinz William wütend: Harry sei "respektlos gegenüber der Monarchie"

Prinz William fühle sich von seinem Bruder angegriffen. Sein Bruder Harry verhalte sich respektlos gegenüber der Institution der Monarchie und – das ist sein schlimmster Vorwurf – Harry sei ebenso respektlos gegenüber ihrer Großmutter, der Queen.