• Prinz William und Herzogin Kate stehen mit ihrer Familie kurz vor dem Umzug nach Windsor.
  • Gemeinsam mit ihren Kindern werden sie das Adelaide Cottage bewohnen.
  • Das Haus birgt überraschende Geheimnisse.

Mehr Adels-News finden Sie hier

Prinz William und seine Frau Herzogin Kate werden mit ihrer Familie nach Windsor umziehen. Mit dieser Mitteilung bestätigte der Kensington-Palast schon seit Langem kursierende Gerüchte. Die Familie wird das Adelaide Cottage bewohnen, wo zuletzt Simon Rhodes, der Sohn der verstorbenen Margaret Rhodes, eine Cousine und Freundin der Queen, lebte. Das zukünftige Zuhause der Royals birgt fünf spannende Geheimnisse.

Queen Victoria ließ Hund in der Nähe begraben

Queen Victoria freute sich immer sehr, wenn sie einen Ausflug ins Adelaide Cottage unternehmen konnte. Sie liebte den Ort so sehr, dass sie sogar ihren Hund Dash, der 1840 verstorben war, in der Nähe des Anwesens begraben ließ.

Das Adelaide Cottage wurde nach einer Deutschen benannt

1831 ließ König William IV. das Haus für seine Frau Adelaide erbauen. Zur Erinnerung daran ist die Eingangsfassade des Gebäudes bis heute mit den Initialen AR für "Adelaide Regina" und dem Datum verziert. Adelheid Luise Theresa Caroline Amelia von Sachsen-Meinigen wurde mit der Thronbesteigung ihres Mannes William 1830 Königin von Großbritannien, Irland und Hannover. Nach ihr ist auch die australische sowie die südafrikanische Stadt Adelaide benannt.

Kassettendecke mit vergoldeten Delfinen

Das Haus ist relativ klein für ein königliches Domizil, da es nach den bescheidenen Bedürfnissen der Königin Adelaide erbaut wurde. Die vier Schlafzimmer passen genau für die fünfköpfige Cambridge-Familie.

Obwohl das Cottage 2015 renoviert wurde, sind einige Original-Einrichtungselemente erhalten geblieben: darunter ein ägyptischer Marmorkamin und eine Kassettendecke im Hauptschlafzimmer mit vergoldeten Delfinen und Seilornamenten der königlichen Jacht Royal George, wie "DailyMail" berichtet.

Queen bot Meghan und Harry das Cottage an

Laut "DailyMail" hatte die Queen nach der Hochzeit von Herzogin Meghan und Prinz Harry im Jahr 2018 dem Paar angeboten, das denkmalgeschützte Anwesen zu bewohnen. Harry und Meghan besichtigten das Haus, entschieden sich allerdings für das benachbarte Frogmore Cottage.

Lesen Sie auch: Meghan offenbart in Podcast: Sohn Archie ist nur knapp einem Feuer entkommen

Begegnungsort für Prinzessin Margaret und ihre Affäre

Der Skandal um die Affäre von Prinzessin Margaret, der jüngeren Schwester der Queen, mit dem verheirateten Peter Townsend, sorgte Anfang der 1950er Jahre für große Aufregung im Königshaus. Der Royal-Air-Force-Pilot und spätere Stallmeister von König George VI., dem Vater der Queen, bewohnte das Adelaide Cottage ab 1944 mit seiner Familie. Prinzessin Margaret soll dort das erste Mal auf ihren Geliebten getroffen sein.  © 1&1 Mail & Media/spot on news

Mama Kate verrät: Das ist die gemeinsame Leidenschaft von George, Charlotte und Louis

Die royalen Geschwister Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis haben allesamt ihre eigene Persönlichkeit. Doch wie bei Geschwistern üblich, teilen auch die drei Kinder von Kate und William eine große Leidenschaft.