Japan

2019 leben in Japan fast eine halbe Million weniger Japaner als noch im Jahr zuvor. Das dramatische Altern ihrer Bevölkerung beunruhigt die drittgrößte Volkswirtschaft der Welt. Die Gründe dafür ähneln denen in den meisten Industriestaaten.

Trump trifft Kim, der Stromboli bricht aus und Japan nimmt den Walfang wieder auf. Die Bilder der Woche.

Nur noch vier Teams kommen bei der Frauenfußball-WM in Frankreich für den Weltmeister-Titel in Frage. Das erste Halbfinale führt Titelverteidiger USA mit den Engländerinnen zusammen. Anstoß in Lyon ist um 21 Uhr. Alles Wichtige gibt es in unserem Live-Ticker.

Erstmals seit Jahrzehnten hat Japan am Montag wieder zu kommerziellen Zwecken Jagd auf Wale gemacht. In der aktuellen Fangsaison sollen Hunderte der Meeressäuger sterben, aber der Bestand trotzdem nicht Gefahr geraten, heißt es. Das erste Tier wurde bereits getötet.

Eigentlich hat Japan zu "wissenschftlichen" Zwecken nie aufgehört, Wale zu fangen und zu töten. Allerdings wird die Rückkehr des Landes zu dieser umstrittenen Praktik erst mit dem Verlassen des entsprechenden internationalen Abkommens offiziell.

Bei dem Spitzentreffen in Japan wurde lange um den Umgang mit dem Thema Klima gerungen. Doch anscheinend möchte US-Präsident Donald Trump dem Ausrichterland des diesjährigen G20-Gipfels eine schwere Niederlage ersparen. Eine Einigung wurde erzielt.

Was kann die Gruppe der 20 wichtigsten Wirtschaftsmächte überhaupt noch ausrichten? Beim Gipfel in Japan zeigt sich wieder die Uneinigkeit der Staatengruppe bei zentralen globalen Themen. Das liegt nicht mehr nur an US-Präsident Trump.

Die Differenzen sind enorm, die Aussichten auf Fortschritte in wichtigen globalen Fragen ziemlich gering: Der G20-Gipfel in Osaka beginnt unter keinen besonders guten Vorzeichen. Das sind die Streitpunkte in Japan.

Japan ist für die Pünktlichkeit seiner Züge bekannt. Doch Ausnahmen bestätigen die Regel: Jüngst hat eine Nacktschnecke für Verspätungen und Zugausfälle gesorgt. 

Lukas Podolski musste sich einer schweren Operation am Ohr unterziehen. Offenbar war das Trommelfell kaputt und auch Knochen war beschädigt. Nun fällt der Ex-Nationalspieler wochenlang aus.

Erstmals seit 14 Jahren besucht ein chinesischer Präsident wieder Nordkorea. Präsident Xi Jinping traf am Donnerstag zu einem zweitägigen Staatsbesuch in Pjöngjang ein. Beobachter sehen in dem Besuch auch ein Signal an US-Präsident Donald Trump.

Erste Annäherung von Donald Trump und Xi Jinping: Die Präsidenten der USA und China haben telefoniert und wollen schon bald persönlich miteinander sprechen. Trump kündigte am Dienstag an, über den Handelskonflikt der beiden Länder reden zu wollen.

Kurz vor dem G20-Gipfel in Japan reist Chinas Präsident Xi Jinping erstmals nach Nordkorea. Ein Gipfeltreffen zwischen Kim und US-Präsident Donald Trump war Ende Februar in Vietnam gescheitert.

Fernando Alonso gewinnt erneut beim berühmten 24-Stunden-Rennen in Le Mans. Mit Toyota kann der Ex-Formel-1-Star wieder in Frankreich jubeln - und feiert seinen nächsten WM-Titel.

Mit dem zweiten Sieg im zweiten Spiel hat die englische Frauen-Nationalmannschaft den Einzug ins Achtelfinale der Fußball-Weltmeisterschaft in Frankreich perfekt gemacht.

Lukas Podolski bekommt in Japan einen deutschen Trainer, den er während seiner aktiven Laufbahn beim FC Bayern Münchennur knapp verpasst hat: Thorsten Fink findet nach seiner Entlassung bei den Grasshoppers bei Vissel Kobe einen neuen Job.

Lukas Podolski, der seit 2017 für Vissel Kobe in Japan Fußball spielt, musste sich in stationäre Behandlung begeben. Grund war eine schwere Grippe.

Drei Mal bereits holte die deutsche Nationalmannschaft der Frauen bei einer Fußball-WM den Titel, zuletzt 2007. Als 2011 im eigenen Land der Hattrick winkte, kam das bittere Aus aber bereits im Viertelfinale gegen den späteren Weltmeister Japan. Acht Jahre später in Frankreich heißen die Gruppengegner China, Spanien und Südafrika.

Die blutige Messerattacke in Japan hat ein drittes Menschenleben gefordert.

Sumo, Golf und Audienz beim Kaiser - Japan zieht alle Register, um Donald Trump angesichts schwieriger Handelsgespräche zu besänftigen. Regierungschef Abe betont das enge Bündnis und bietet Hilfe beim Thema Iran an. Zu Nordkorea aber ist man sich nicht in allem einig.

Japan erfüllt dem US-Präsidenten bei dessen Staatsbesuch Wünsche - sogar zum Sumo-Ringen wird er geführt. Ministerpräsident Abe will Trump so besänftigen - und letztlich von der Idee abbringen, Sonderzölle auf japanische Autos zu erheben.

Viele Menschen sitzen den ganzen Tag und bewegen sich zu wenig. Dabei ist es gar nicht so schwierig, seinen Alltag aktiv zu gestalten und so ganz nebenbei was für seine Gesundheit zu tun. Wir haben da ein paar Tipps für Sie.

Es ist gerade ein Jahr her, dass US-Präsident Trump die Welt mit Sonderzöllen auf Stahl und Aluminium schockte. Am Freitag schaffte er erstmals selbst auferlegte Zölle wieder ab. Und er verschaffte den Autobauern in Europa und Japan Luft.

Trump hat den Handelskrieg mit China weiter eskaliert. Jetzt will der US-Präsident die Besorgnisse dämpfen und mit Staatschef Xi reden. Die Anleger weltweit sind beunruhigt - so auch die deutsche Industrie.

Das 2.500 Jahre alte japanische Kaiserhaus bekommt einen neuen Tenno.