Fußball International: Neuigkeiten zu den europäischen Ligen

Auch wenn die Bundesliga viel Spaß macht - es schadet nicht, auch einmal über den fußballerischen Tellerrand hinauszublicken. Hier können Sie sich über die wichtigsten Neuigkeiten aus der Welt des internationalen Fußballs informieren, wobei das Hauptaugenmerk natürlich auf den großen europäischen Ligen - Premier League, Serie A und Primera Division - liegt. Sie finden Spielberichte, Analysen und Hintergründe und können sich über die Leistung der deutschen Legionäre wie Mesut Özil, Toni Kroos, Leroy Sané oder Sami Khedira informieren.

Pep Guardiola, Carlo Ancelotti, José Mourinho und nun also auch Zinédine Zidane. Real Madrid macht den einstigen Weltstar zum Chefcoach. Doch hat der Franzose überhaupt das Zeug dazu und was wird jetzt aus Toni Kroos?

Das ist wahre Liebe: Um zu zeigen, wie sehr er seinen Lieblingsverein FC Arsenal liebt, will ein Fan seine Tochter nach dem Verein benennen. Seine Frau lässt das nicht zu, also greift der Fan zu einem einfachen Trick.

Rafael Benitez ist offenbar nicht mehr Trainer von Real Madrid. Das melden spanische Medien übereinstimmend. Als Nachfolger soll Zinedine Zidane bei den Königlichen bereitstehen.

Großer Shopping-Tag beim FC Barcelona: Der amtierende Champions-League-Sieger hat nach einem Jahr Transfersperre die Gunst der Stunde genutzt und gleich 77 (!) neue Spieler beim spanischen Verband gemeldet. Zu den Neuerwerbungen gehören zwei Stars sowie zwei Top-Talente aus Südkorea.

Das ging ja fix. Der FC Barcelona präsentierte am Montag Sergi Guardiola als einen von drei Neuzugängen für seine zweite Mannschaft. Doch nach nur sieben Stunden wurde der 24-Jährige wieder gefeuert.

Wechselgerüchte um Cristiano Ronaldo gab es immer wieder. Vor allem ein Transfer zurück nach England, mit einem Comeback bei Manchester United, war heiß diskutiert worden. Doch nun herrscht endgültig Klarheit.

Louis van Gaal steht bei Manchester United vor dem Aus. Das Spiel gegen den FC Chelsea heute Abend entscheidet, ob der Niederländer noch eine Zukunft im Old Trafford hat. Ausgerechnet der von van Gaal kritisierte Bastian Schweinsteiger soll nun helfen, den Kopf des Trainers aus der Schlinge zu ziehen. Ein Nachfolger des "Tulpen-Generals" wird bereits gehandelt.

Wollten Sie schon immer wissen, wie ein echter Weltstar wohnt? Dann sehen Sie sich das Video an, das der Portugiese in Diensten von Real Madrid bei Twitter gepostet hat.

Auch "The Normal One" Jürgen Klopp kann den FC Liverpool nicht im Handumdrehen aus der sportlichen Krise führen. Die Gründe dafür sind vielfältig. Die "Reds" müssen nun geduldig bleiben - und auf ein paar Treffer auf dem Transfermarkt hoffen.

Fußballstar Cristiano Ronaldo investiert 37 Millionen Euro und eröffnet eine eigene Hotelkette. In aller Bescheidenheit sagt er: "Ich will, dass mein Name Strahlkraft hat."

Es ist offiziell: José Mourinho ist nicht mehr Trainer des FC Chelsea. Wie der Verein am Donnerstag mitteilte, wurde der Trainer freigestellt. Ein Nachfolger steht auch schon parat. Der "Daily Telegraph" meldet, dass Guus Hiddink bis Saisonende die Leitung übernehmen soll.

In der vergangenen Saison noch souverän die englische Meisterschaft errungen, nun im Tabellenkeller angekommen. Die schwachen Auftritte des FC Chelsea sorgen europaweit für Verwunderung. Die Londoner haben fünf der vorherigen sieben Ligaspiele verloren, sind mittlerweile auf den 16. Tabellenplatz der Premier League abgerutscht.

Ein halbes Jahr ist Bastian Schweinsteiger nun schon bei Manchester United. Es waren sechs Monate zum Vergessen. Hat sich der Nationalspieler mit dem Wechsel seine Karriere verbaut? 

Bastian Schweinsteiger steht erneut im Fokus der Kritik. Englands Fußball-Idol Gary Lineker hält den Mittelfeldspieler von Manchester United für "im Moment nicht gut genug".

Jürgen Klopp feierte den Ausgleich zum 2:2 in der 6. Minute der Nachspielzeit wie einen Sieg, während sein Trainerkollege Tony Pulis von West Bromwich enttäuscht in die Kabine ging. Den  üblichen Handschlag nach dem Spiel verweigerte Klopp dem Co-Trainer von West Brom.

Freudige Nachricht aus dem Hause Podolski. Nationalspieler Lukas Podolski wird zum zweiten Mal Vater. Das verkündete der stolze Papa bei Facebook.

Er feuerte den FC Arsenal bereits an, da war noch nicht einmal die Parkuhr erfunden. Jetzt ist Ernie Crouch, der wohl größte Fan der "Gunners", unter tragischen Umständen verstorben.

Underdog Leicester City hatte vor der Saison niemand auf der Rechnung. Doch am Wochenende feierte das Überraschungsteam der Premier League mit einem 3:0 gegen Swansea City bereits den neunten Liga-Erfolg. Damit führen die "Foxes" sensationell die Tabelle an: vor den Spitzenklubs FC Arsenal, Manchester City und Manchester United.

Läuft Cristiano Ronaldo auf das gegnerische Tor zu, können die Fans meist mit dem Jubeln beginnen. Kein Fußballspieler im Trikot von Real Madrid war jemals so zielsicher wie der Portugiese. Sogar die ewige Champions-League-Torschützenliste führt er mit 84 Toren an.

Die Fußballwelt lacht über Real Madrid. Denn nach dem Einsatz des gesperrten Denis Tscheryschew in der Pokal-Partie gegen den FC Cadiz droht den "Königlichen" die Disqualifikation. Doch der Fehler Real Madrids ist nichts Neues. Denn sie sind nicht die einzigen, denen ein solcher Fauxpas passiert ist.

Der eigentlich gesperrte Denis Tscheryschew (in englischer Schreibweise Cheryshev) spielte gestern Abend beim 3:1-Sieg von Real Madrid in der Pokal-Partie gegen den FC Cadiz. Besonders bitter: Der Russe schoss auch noch das Führungstor. Jetzt droht den "Königlichen" das Aus im Wettbewerb. Auf Twitter gibt es viel Spott für diesen Fehler.

Was für ein Missgeschick von Real Madrid: Weil die "Königlichen" in der Pokal-Partie beim FC Cadiz am Mittwochabend einen gesperrten Spieler einsetzten, droht ihnen nun das Aus in diesem Wettbewerb.

Kevin Großkreutz will den türkischen Rekordmeister Galatasaray Istanbul im Winter wieder verlassen, ohne ein einziges Pflichtspiel für den Klub gemacht zu haben. Nun hat der 27-Jährige Gründe für diese Entscheidung angeführt.

Barcelonas Zauberfuß Lionel Messi spielt 2000 für die Katalanen. Er gewann alleine vier Mal die Champions League, zuletzt 2015. Jetzt soll Manchester City an einem Transfer des Superstars interessiert sein.

Die spanische Sportzeitung "El Mundo Deportivo" berichtet, dass der Weltfußballverband Fifa Real Madrid mit einem zeitlichen Transferverbot belegen will.

Wandelt Jürgen Klopp etwa in Zukunft auf den Spuren von Tim Wiese? WWE-Champion Sheamus ist sich sicher, dass der Trainer des FC Liverpool für die Wrestling-Bühne geeignet wäre.

Nach nur sechs Wochen liegt Fußball-England Jürgen Klopp zu Füßen. Mit dem 4:1 bei Manchester City stürzte der deutsche Coach mit dem FC Liverpool nicht nur den Tabellenführer, sondern überzeugte auch die kritische Presse auf der Insel. Und seine Spieler hat er schon längst um den Finger gewickelt.

Seit Anfang Oktober trainiert Jürgen Klopp den FC Liverpool. Seine Statistik liest sich ordentlich, das Team lässt Fortschritte erkennen. Zwei Vereinsikonen denken schon an die Zukunft - mit Spielern aus der Bundesliga.

Eigentlich gelten die Fans des FC Liverpool ja als äußerst frenetisch und treu, doch was Jürgen Klopp bei seiner ersten Heimniederlage als Coach der "Reds" erlebte, stieß ihm äußerst sauer auf. Denn bereits beim Stand von 1:1 verließen viele Anhänger das Stadion.

Der niederländische Fußballprofi Nacer Barazite hat einer TV-Reporterin aus religiösen Gründen den Handschlag verweigert und damit eine Diskussion ausgelöst.

Real Madrids Torjäger Karim Benzema hat riesigen Ärger mit der spanischen Polizei. Der Franzose wurde am Mittwoch festgenommen, wie die Nachrichtenagentur afp berichtet. Der Grund: Eine pikante Erpressung.

José Mourinho steckt mit dem FC Chelsea in einer schweren Krise. Trotzdem mimt der Coach den Unangreifbaren. Das System Mourinho basiert auf Konfrontation, das war schon immer so und hat ihn weit gebracht. Jetzt wird es ihm wohl zum Verhängnis.

Jürgen Klopp hat mit dem FC Liverpool beim FC Chelsea und dessen Trainer José Mourinho seinen ersten Premier-League-Sieg geschafft.

Besser könnte der Stoff kaum sein: "The Special One", José Mourinho, muss mit dem FC Chelsea unbedingt gewinnen, sonst ist er seinen Job los. "The Normal One", Jürgen Klopp, hält mit dem FC Liverpool dagegen. Was die beiden Startrainer trennt. Was sie vereint. Und warum sie sich vielleicht ähnlicher sind, als viele denken.

Jetzt wird's gruselig: An Halloween tritt der FC Liverpool beim FC Chelsea an - und passend dazu produzieren die "Reds" ein Horror-Video. Zombies, Fledermäuse und natürlich ein blutverschmierter Jürgen Klopp dürften da nicht fehlen.

Im Fußball gibt es ein einfaches Motto: Wenn das eigene Team nicht gewinnt, ist mit großer Wahrscheinlichkeit der Schiedsrichter schuld. Nach dieser Weisheit lebt offenbar auch der Vereinspräsident des türkischen Erstligaklubs Trabzonspor, der kurzerhand das Schiedsrichter-Gespann in der Umkleidekabine einsperren ließ.

Das kommt dabei heraus, wenn sich Politiker in den Fußball einmischen: Frankreichs Premierminister Manuel Valls will den FC Barcelona in die heimische Ligue 1 holen, sollte sich Katalonien von Spanien abspalten.

Also manchmal muss man sich schon fragen, in was für einer Welt wir eigentlich leben. Champions-League-Teilnehmer Dynamo Kiew kommt mit einer äußerst blöden Idee um die Ecke: Der Stadionchef des Klubs glaubt durch abgetrennte Sektoren für schwarze Menschen den Rassismus im Verein eindämmen zu können.

Als "The Normal One" stellte sich Jürgen Klopp als neuer Trainer des FC Liverpool vor. Medien und Fans feierten den bodenständigen und gleichsam extrovertierten Ex-BVB-Coach als Heilsbringer.

Wie alt ist der? Der AC Mailand hat am vergangenen Wochenende einen Torwart eingesetzt, der nicht einmal in Planung war, als Italiens lebende Torhüterlegende Gianluigi Buffon sein Ligadebüt gab.

Fußballlegende Johan Cruyff ist offenbar an Lungenkrebs erkrankt. Das berichten mehrere spanische Medien übereinstimmend. Der Niederländer soll die Diagnose demnach am Dienstag erfahren haben.

Unglaublich! Eine chinesische Spielzeugfirma hat eine Figur in Nazi-Outfit auf den Markt gebracht, die eine starke Ähnlichkeit mit Bastian Schweinsteiger hat.

Steve Evans ist neuer Trainer des britischen Traditionsvereins Leeds United. Klingt nach einem gewöhnlichen Vorgang - ist es aber nicht. Denn: Noch vor gut zwei Jahren pöbelte der Schotte gegen seinen neuen Arbeitgeber.

Fußballer haben schon ein schweres Leben. Da wird man gefoult, liegt am Boden, hat sich bereits dreimal herumgewälzt, um auch dem letzten Zuschauer klar zu machen, dass es echt schlimm ist, und dann kommen sie: die Sanitäter aus der Hölle. Sie wollen helfen, machen durch ihre Unfähigkeit eine einfache Trage zu bedienen, jedoch alles nur noch schlimmer. Vier Beispiele dafür, wenn der Krankentransport so richtig in die Hose geht. Und wer nicht lachen muss, ist selbst schuld.

Was, die belgische Nationalelf ist besser als wir? Dank der guten Ergebnisse in der EM-Qualifikation wird Belgien das DFB-Team in der Fifa-Weltrangliste überholen - und auch Platz eins übernehmen.

Der wohl beste Fußballer der Welt präsentiert sich als Kindskopf: Lionel Messi postet ein Bild im Zwergenschlafanzug.

Jürgen Klopp ist noch keine Woche beim FC Liverpool und schon überschlagen sich die Gerüchte um mögliche Neuzugänge. Muss die Bundesliga, muss Borussia Dortmund nun besonders vor Klopp und den Liverpool-Millionen zittern?

Jürgen Klopp hat sich bei seiner ersten Pressekonferenz als Trainer des FC Liverpool am Freitag als "The Normal One" vorgestellt - und er tut offenbar alles dafür, diesem Image gerecht zu werden. Denn gleich an seinem ersten Abend als "Reds"-Coach gönnte sich der 48-Jährige ein Bier in einem Liverpooler Pub.

Liverpool verkauft schon jetzt T-Shirts mit kultigem Klopp-Aufdruck.

Jürgen Klopp wurde offiziell beim FC Liverpool vorgestellt. Auf seiner ersten Pressekonferenz begeisterte der Trainer die Journalisten auf Anhieb. Im Internet wurde die Verpflichtung des Trainer gefeiert. Wir haben die besten Tweets gesammelt.