• Für Cheftrainer Ronald Koeman wird es beim FC Barcelona brenzlig.
  • Niederlagen gegen Real Madrid verzeihen die Anhänger der Katalanen schwer.
  • Dies bekommt der Niederländer zu spüren, als er mit seinem Auto nach Hause fahren will.

Mehr Fußball-Themen finden Sie hier

Nach der 1:2-Niederlage im Clásico gegen Real Madrid haben Fußballfans des FC Barcelona ihren Frust auch an Trainer Ronald Koeman ausgelassen.

"Fans" umzingeln Ronald Koemans Auto

Als der Niederländer nach der Partie in seinem Auto das Camp-Nou-Stadion verließ, wurde er von einer Gruppe Barça-Fans umzingelt. Während einige von ihnen Selfies machten, beschimpften andere Koeman, schlugen auf das Auto und forderten ihn zum Aussteigen auf, wie auf Videos zu sehen ist. Koeman fuhr langsam durch die Menge und verschwand dann.

Lesen Sie auch: David Alaba trifft erstmals im Clásico

Der FC Barcelona plant Schutzmaßnahmen für seinen Trainer

Am Sonntagabend missbilligte der Verein das Verhalten der Fans in einem Statement: "Der FC Barcelona verurteilt öffentlich die gewalttätigen und verächtlichen Handlungen, die unser Trainer beim Verlassen des Camp Nou erlebt hat. Der Club wird Sicherheits- und Disziplinarmaßnahmen ergreifen, damit sich solche unglücklichen Ereignisse nicht wiederholen." (dpa/hau)

Salif Sane, Mats Hummels, FC Schalke 04, Borussia Dortmund, Bundesliga, 2019/20
Bildergalerie starten

Von Fürth bis nach Buenos Aires: Die heißesten Fußball-Derbys der Welt

Es sind die Spiele, die sich die Fans alljährlich im Fußball-Kalender rot anstreichen: Siege im Derby zählen mitunter mehr als Meisterschaften und Pokale. Wir präsentieren die brisantesten Begegnungen weltweit.