• Ein kleiner Fußballfan hat sich mit einem Plakat bei seinem Idol Lionel Messi für seinen Namen entschuldigt.
  • Die Aktion des Elfjährigen ging daraufhin in den sozialen Netzwerken viral.

Mehr Fußballthemen finden Sie hier

Augen auf bei der Namenswahl: Ein junger Fußballfan hat den argentinischen Fußballstar Lionel Messi wegen seines Vornamens um Verzeihung gebeten. Am Stützpunkt der argentinischen Nationalmannschaft in Ezeiza wartete der Elfjährige mit einem Transparent auf sein Idol. "Messi, vergib meiner Mutter. Sie wusste nicht, was sie tat", war auf dem Plakat zu lesen. "Ich heiße Cristiano." Ein argentinischer Sportjournalist veröffentlichte ein Foto von dem Jungen bei Twitter, am Mittwoch ging es in den sozialen Netzwerken des südamerikanischen Landes viral.

Elfjähriger bekommt sein Idol nicht zu Gesicht

Lionel Messi und der Portugiese Cristiano Ronaldo gehören zu den besten Fußballern ihrer Generation und gelten als Rivalen. Trotz seines kreativen Plakats bekam der kleine Cristiano sein Idol Messi allerdings nicht zu Gesicht. Als Sicherheitsmaßnahme gegen das Coronavirus sind die argentinischen Nationalspieler derzeit auf dem Gelände des Fußballverbands vor den Toren von Buenos Aires isoliert. In der WM-Qualifikation trifft die Albiceleste am Donnerstag auf Peru. (dpa/ska)

Eden Hazard
Bildergalerie starten

Forbes-Liste: Das sind die Bestverdiener unter den Fußballstars

Forbes hat einmal mehr die Liste der bestverdienenden Fußballstars veröffentlicht. Platz eins und zwei überrascht dabei wenig. Ein Oldie schafft es in die Top 10. In der Top 5 finden sich gleich drei Spieler vom selben Verein. (afp/ska)