• Dänemarks Nationalmannschaft hat den Schwung der EM mitgenommen und sich als zweites europäisches Team nach Deutschland frühzeitig für die WM 2022 in Katar qualifiziert.
  • Dies nicht nur - bisher - ohne Gegentor in acht Partien, sondern auch ohne Superstar Christian Eriksen.
  • Der 29-Jährige hatte im ersten EM-Spiel der Dänen gegen Finnland einen Herzstillstand erlitten und nur knapp überlebt.
  • Die Fortsetzung seiner Fußball-Karriere ist nach wie vor unsicher.

Mehr Fußball-Themen finden Sie hier

Acht Siege aus acht Partien, 27:0 Tore: Dänemarks Nationalmannschaft ist nach dem Vordringen ins Halbfinale der EM in Windeseile zur WM-Endrunde 2022 in Katar gestürmt. Als Teilnehmer standen bislang nur der Gastgeber und die deutsche Nationalelf fest.

Das 1:0 über Österreich ist der vorläufige Höhepunkt eines neuen dänischen Fußballmärchens, das seinen Ursprung im Horror des 12. Juni 2021 hat.

Christian Eriksen sorgt für den Schock der EM

Auf den Tag genau vier Monate vor der Feier der vorzeitigen WM-Qualifikation brach Dänemarks Superstar Christian Eriksen im ersten EM-Gruppenspiel gegen Finnland in der 43. Minute plötzlich zusammen. Herzstillstand. Eriksens Leben hing am seidenen Faden. Dank rascher Hilfe überlebte der 29-Jährige, ob er je wieder Fußball spielen wird, ist jedoch nach wie vor unsicher.

Christian Eriksen
Der Däne Christian Eriksen befindet sich nach seinem im EM-Spiel gegen Finnland erlittenen Herzstillstand auf dem Weg der Besserung.

Eriksens Vertrag bei Inter Mailand, das ihn zu Jahresbeginn 2020 für eine Ablösesumme in Höhe von 27 Millionen Euro aus Tottenham verpflichtet hatte, läuft noch bis zum Saisonende 2023/24. In Italien aber ist Eriksen die mögliche Fortsetzung seiner Laufbahn nicht möglich. Dies liegt an dem ihm eingesetzten Defibrillator, der Herzrhythmusstörungen erkennt und im Notfall Schocks auslöst.

"Nur wenn ihm der Defibrillator entfernt wird und ein Spezialist zeigen kann, dass es ihm körperlich wieder gut geht, kann er wieder für Inter spielen", sagte Francesco Braconaro, Mitglied der wissenschaftlichen Kommission beim italienischen Verband FIGC, bereits am 22. Juli dem italienischen Radio Kiss Kiss.

Inter Mailand: Anfang August ging es Christian Eriksen "exzellent"

Zuletzt bezeichnete Anfang August 2021 Inters medizinische Abteilung den physischen und psychischen Zustand des 109-maligen Nationalspielers als "exzellent". Er hofft weiterhin darauf, wieder auf den Platz zurückzukehren. Die Entscheidung darüber werde, so ein Bericht des Nachrichtenportals "today.in-24.com", nach eingehenden kardiologischen Untersuchungen und Tests Ende des Jahres fallen.

Eriksens Landsmann und Freund Simon Kjaer, ehemals Profi beim VfL Wolfsburg und Kapitän der Nationalmannschaft, fügte Anfang August bezüglich des Zustands Eriksens an: "Wenn er sich dazu bereit fühlt, wird er sich auch persönlich zu seiner Situation äußern. Es geht ihm gut."

Verwendete Quelle:

  • today.in-24.com: How is Eriksen doing four mionths after nearly dying on the pitch with Denmark at the Euro?
Federico Chiesa, Kalvin Phillips, Italien, England, Finale, Endspiel, London, Wembley, EM 2021
Bildergalerie starten

Die Top-Elf der EM 2021: Italien und England geben den Ton an

Die Besetzung der Top-Elf der EM spiegelt deren überraschenden Verlauf wider: Weltfußballer wie Cristiano Ronaldo oder Robert Lewandowski fehlen, und auch aus der enttäuschenden deutschen Mannschaft hat kein Spieler überzeugt. Dafür finden sich tragende Säulen des neuen Europameisters Italien in der Mannschaft.