Primetime-Premiere für die Fäkalsprachen-Ritterinnen auf dem D-Promi-Recycling-Hof, den RTL dieses Jahr in den, naja, Dschungel von Südafrika gebaut hat. In der Nähe des weltbekannten Kruger Nationalparks campen nun seit einer Woche Deutschlands schmerzbefreiteste D-Promis dem sonnigen (und mit 100.000 Euro Prämie dotierten) Finalmorgen entgegen. Bis dahin müssen aber noch einige Tierpenisse die hungrigen Kehlen der auf Stern-Diät gesetzten Dschungel-Belegschaft passieren. Und auch das eine oder andere Krisengespräch steht noch aus, bis die Zuschauer-Fachjury am 5. Februar das Zepter des Dschungel-Königs oder der Dschungel-Königin feierlich an einen der Krawall-Promis verleiht.

Marie von den Benken
Eine Kolumne
Diese Kolumne stellt die Sicht der Autorin dar. Hier finden Sie Informationen dazu, wie wir mit Meinungen in Texten umgehen.

Wer kann die kritische IBES-Fanbase mit seinem Charme, seinem Teamgeist und seiner freundlichen Hilfsbereitschaft überzeugen? Wird es vielleicht Anouschka Renzi sein? In der ersten Woche im Dschungelcamp konnte sie der staunenden Nation immerhin bereits einige Facetten ihrer Persönlichkeit präsentieren, die man von der als Anouschka Hubschmid geborenen zweifachen "Playboy"-Absolventin bislang noch nicht kannte. So gelang es ihr, sich als eine exklusive Mischung aus Klaus Kinski und Angela Merkel zu präsentieren. Konkret gesagt: Mit dem Pöbel-Potenzial von Kinski und dem schauspielerischen Talent von Merkel. Bevor es im Burgtheater der Genitalverköstigung aber zum nächsten Akt mit Anouschka kommt, tobt sich erst noch die Generation Tinder beim analogen nach links swipen aus. Tara Tabitha bittet Filip Pavlović zum amourösen Showdown in den Wald.

Mehr Infos zum Dschungelcamp 2022 finden Sie hier

Paartherapie ohne Therapeuten. Das geht selten gut. Tara Tabitha eröffnet direkt mit einer taktischen Meisterleistung: dem direkten Vorwurfs-Grand-Slam: "Die letzten Tage war zwischen uns gar nichts, jetzt komme ich mir blöd vor". Filip Pavlović ist irritiert. Er braucht einige Sekunden, um zu begreifen, was gerade passiert: Tara kujoniert ihn in eine Art Aussprache-Szenario, als wären die beiden als Ehepaar angereist. Das fällt sogar dem perplexen Filip auf: "Entspann dich doch mal, du verhältst dich, als wären wir drei Jahre zusammen, wieso kannst du nicht wie ein normaler Mensch mit mir reden?" Zack, das hat gesessen. Filip stammelt noch etwas von "wir sind zu verschieden" und "es geht immer nur um dich" und am Ende liefern sich beide einen ausgewachsenen Rosenkrieg, ohne jemals liiert gewesen zu sein. Die Chancen, dass aus dieser zarten Romanze noch eine Beziehung wird, die mindestens auf so stabilen Beinen steht wie die von Jay Khan und Indira Weiss aus der 2005er Staffel, scheinen kleiner zu sein als die Chancen, dass Erling Haaland kommende Saison für Hannover 96 aufläuft.

Showbühne Lagerfeuer

Das sind natürlich Schock-Nachrichten für Seapoint, der verantwortlichen Produktionsfirma für das Problempaar-Exorzisten-Versuchsprogramm "Sommerhaus der Stars". Nachdem Tara ihrem Filip schon beinahe gratis ein paar sexy Fußnägel angeboten hatte, war die Hoffnung groß, für den Sommer bereits Nachfolger von so legendären Selbst-Demontage-Profis wie Andre Mangold oder Annemarie Eilfeld gefunden zu haben.

Die zwischenzeitlich auch dezibelseitig auf Scooter-Hyper-Hyper-Niveau hocheskalierte Aussprache zwischen Tara und Filip bekommen ob der lautstark vorgetragenen Topargumente einige hundert Meter weiter am Lagerfeuer alle Dschungelcamper mit. Schnell werden erste Urteile gefällt. Für Harmonie-Ministerin Anouschka Renzi ist das "alles nur Show". Ganz anders als beispielsweise ihre eigenen Verhaltensmuster – etwa die versöhnungsorientierte Attitüde, wirklich jede Kleinigkeit zu einem Empörungs-Tsunami hoch zu motzen. Das lässt die mit einem Großhandel für getragene Socken reich gewordene Tara natürlich nicht auf sich sitzen und urteilt: "Die hat bei mir ausgschissen, die blöde Sau, die kann sich f****en". An dieser Stelle breche ich das Thema ab und wasche meine Tastatur kurz mit Seife aus.

Auch beim Lunch, bei dem es nach der mageren Ausbeute während der gestrigen Prüfung nur zu einem Drei-Sterne-Essen reicht, ist das Thema noch nicht (Achtung!) verdaut. Wobei, hier ein kurzer Einschub: Drei Sterne sind doch gar nicht so schlecht, wenn es um Essen geht. Deutschlands bekanntester Koch Tim Raue beispielsweise hat nur zwei! Aber egal. Es gibt ein schwarzes Hähnchen zum Abendessen, weswegen Anouschka plötzlich doch keine Vegetarierin mehr sein möchte. Sie erinnern sich: An den Vortagen war sie stets in den Infight mit den vegetarischen Kandidaten gegangen, weil sie ihre Fleischration sehr spärlich fand und daher davon ausging, sie bekäme ebenfalls noch einen Anteil vom Couscous der fleischlos lebenden anderen. Kaum liegt ein totes Huhn im Gabenkorb, lenkt Anouschka ein und überlässt die Gemüsebeilage den tatsächlichen Empfängern. Außerdem teilt sie eine erschütternde Beobachtung mit der Welt: "Ich habe noch nie ein schwarzes Hähnchen gesehen". Gut, die meisten Zuschauer unter 60 haben noch nie eine Anouschka Renzi gesehen, insofern gleicht sich das wohl aus.

Tara ist derweil immer noch am Renzi des Nervenzusammenbruchs: "Die meckert den ganzen Tag und hat den ganzen Tag nur Starallüren!" Da schaltet Campdiva Renzi natürlich in den Zickenmodus: "Das sind die schlechtesten Schauspieler Deutschlands". Was nicht etwa eine neue Netflix-Serie über Anouschka und ihre TV-Historie ist, sondern eine Manöverkritik an der Authentizität ihrer Kritikerinnen.

Dschungelcamp, Skandale, Schlagzeilen, Aufreger , Hitlergruß, Kniefall, Pinkel-Gate
Bildergalerie starten

Hitlergruß, Kniefall, Pinkel-Gate: Das waren die größten Skandale im Dschungelcamp

RTL spannt mit "Ich bin ein Star - holt mich raus" seit 2004 eine Art goldenes Netz für C- und D-Promis: Wenn die Karriere mal stockt, dann lassen sich im Dschungelcamp Schlagzeilen machen. Aufmerksamkeit ist die wichtigste Währung. Doch der Wechselkurs ist nicht immer günstig: Wir zeigen Ihnen die größten Aufreger und Skandale.

Fatale Entscheidung von Harald Glööckler

Leider hat sich in einem schleichenden Prozess inzwischen auch Harald Glööckler von Anouschkas überheblichem Ex-Promi Diva-Charme einwickeln lassen und biegt verheerenderweise für seine Dschungelkarriere falsch ab. Beim abendlichen Abstimmungs-Meeting über Nachtwachen und die Verteilung der Aufgaben schlägt er sich vehement auf die Seite von Dorf-Querulantin Renzi und sorgt damit für die Manifestierung einer Zwei-Klassen-Gesellschaft: Team "Renzi", dem im Moment neben Harald Glööckler nur noch ein sehr strapaziertes Haartuch und die Sehnsucht nach Ohrenstöpseln angehören, und Team "Renzi-Genervte" mit allen anderen, einschließlich den Moderatoren, dem Team vor Ort, Dr. Bob und der deutschen TV-Nation.

Der eigentlich recht hoffnungsvoll als potenzieller Gewinner der Herzen in die RTL-Isolation gestartete Harald erlebt mit diesem Verhalten beim Zielpublikum zu Hause auf der Couch einen Sympathie-Einbruch, gegen den der Aktienkurs von Wirecard eine neiderregende Erfolgsstroy darstellt. Für ihn wird das Dschungelcamp 2022 nun vermutlich doch nicht der beste TV-Auftritt ever, ever, ever und aller, die noch kommen werden. Wenn man jetzt noch hinzurechnet, dass nach seiner eigentümlichen Ehe-Beichte auch ein gleichsam verblüffter wie verärgerter Lebenspartner zu Hause wartet, könnte die Konsequenz für Glööckler lauten: WG mit Anouschka Renzi.

Ist der Morgen grau? Filip weiß es nicht genau!

Tina Ruland ist die heutige Teamchefin. Als solche präsentiert sie einen Plan für die Rotation während der Nachtwache, der für den Rest der Belegschaft offensichtlich komplizierter klingt als der Konstruktionsplan eines Airbus 380. Harald stößt das sauer auf. Im Renzi-Verteidigungs-Modus blafft er: "Mir macht es nicht so Spaß, Leute herumzukommandieren, Frau Kommandante". Ein vollkommen unnötiger weiterer Streit, der nur unterbrochen werden kann, weil RTL die traditionelle Schatzsuche auf ein ganz neues Niveau zu hieven gedenkt und ausgerechnet das frisch getrennte Dream-Couple Tara und Filip mitten in der Nacht losschickt. Quasi eine BRAVO-Foto-Love-Story in Echtzeit.

Tara ist vollkommen panisch: "Was machen wir, wenn wilde Tiere kommen?" Aber Entwarnung: Anouschka schläft schon. Die ganze Nacht müssen sie im Wald bleiben, um eine Wassermühle bis zum Morgengrauen zu überwachen und in Betrieb zu halten. Bis wann? Filip ist da nicht ganz interpretationssicher: "Morgengrauen ist, wenn es morgens grau ist. Wenn es hell ist, heißt es ja Morgenschein!" Tara hat da besser aufgepasst und korrigiert: "Es gibt keinen Morgenschein". Also, außer jetztrenzi, wenn man ein paar Hunderter auf dem Nachttisch liegen lässt, bevor man sich zum Taxi rausschleicht. Egal, andere Geschichte. Und nochmal sorry, Ryan.

Kurz vor besagtem Morgenschein arbeitet Harald am Lagerfeuer weiter an der Korrosion seines Images und erläutert dem Ritter aus dem Jahre 1311, Eric Stehfest: "Die Leute wollen nicht nur was für die Optik, die wollen auch was für den Geist. Ich bin eine Ikone!" An der Stelle hat dann auch das Karma die Schnauze voll und mischt sich kurz ein. Als Statement zu ihrem bisherigen Auftreten wird Anouschka vom Zorn Gottes erwischt: "Mir hat was auf den Arm geschissen!" Von wem genau die spontane Kot-Impfung spendiert wurde, kann nicht zweifelsfrei aufgeklärt werden. Die Auswertung des Materials von über 60 Kameras zeigt aber: Tara, Tina oder Linda waren es nicht.

Nichts sehen, nichts hören, nichts sagen, nichts essen

Zum Abschluss der wilden Primetime-Fahrt müssen Linda Nobat, Jasmin Herren und Anouschka Renzi zum "Großen Preis von Mpumalanga" antreten. Hier sollen die drei von der Zankstelle ihre Teamfähigkeit unter Beweis stellen. Jasmin fährt, sieht dabei aber nichts. Anouschka gibt ihr Anweisungen, sitzt aber mit dem Rücken zur Fahrtrichtung und hört nichts. Linda zeigt Anouschka an, in welche Richtung Jasmin fahren soll – allerdings ohne zu sprechen.

Entsprechend aussichtslos begeben sich Linda, Jasmin und Anouschka in die Fahrprüfung und liefern exakt das ab, was zu erwarten war: Jede Menge Theater, null Sterne und anschließende Schrei-Orgien. Linda, die als einzige die Strecke sehen konnte, hat die Schuldige schnell identifiziert: "Anouschka hört nie zu". Unter dem Strich kann man resümieren: Gäbe es für jeden Gossen-Ausfall von Linda und ihren Fäkalsprachen-Trittbrettfahrerinnen einen Stern, hätte die IBES-Klasse von 2022 die RTL-Bank gesprengt und mehr kulinarische Auswahl als am Frühstücksbuffet im Hotel Adlon.

Die Einzige, die sich beim lautstarken Ringelpiez mit Ankeifen im Hintergrund hält, ist Jasmin. Das wird auch vom Publikum goutiert, das im heutigen Voting an ihren Lieblings-Nervensägen Anouschka und Linda festhält, Jasmin allerdings durch Tina Ruland ersetzt. Ob ausgerechnet die doppelte R-Kombination Renzi/Ruland dafür sorgt, dass die Prüfung weniger schreiend und dafür erfolgreicher stattfindet, möchte ich bezweifeln – werde das Ergebnis aber selbstverständlich morgen hier an dieser Stelle bekanntgeben. Bis dann!

Costa Cordalis
Bildergalerie starten

Diese Dschungelcamp-Teilnehmer sind bereits gestorben

Momentan flimmert die 15. Staffel der beliebten RTL-Show "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" über die TV-Bildschirme. Schon viele Stars wagten sich in den Dschungel – allerdings weilen einige Kandidaten der vergangenen Jahre nicht mehr unter uns.